Januar 31, 2023

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Inklusive deutscher Zeitung über Gosprom-Fußballwerbung gegen Russland

Die deutsche Zeitung Bild FC berichtete über das Gazprom-Sponsoring von Schalke 04 mit der Botschaft „Freiheit für die Ukraine“.

Die Boulevardzeitung versprach, die Werbung für Putin in ihrer Zeitung und auf ihrer Website einzustellen, um gegen die Stationierung von Tausenden von Truppen durch Russland an der ukrainischen Grenze und die kürzlich erfolgte Anerkennung zweier separatistischer Länder zu protestieren.

Das russische Energieunternehmen Gazprom besitzt die North Stream 2-Pipeline, die kürzlich von Deutschland als Reaktion auf Russlands Fortschritte in der Ukraine stillgelegt wurde.

Bildt schrieb: „Wenn Putin in die Nachbarschaft eindringt und jedes Existenzrecht abstreitet, sind alle Grenzen überschritten! Solange Putin Krieg führt, wird der Fußball nicht ungebremst weitergehen können.

Seit 2012 ist Gazprom Sponsor der Uefa, seit 2007 war er Schalkes wichtigster Werbepartner für den Bundesligisten.

Raphael Brinkert, ein beliebter Fan des FC Schalke 04 und Marketingexperte, sagte, der Deal sei „ja, ja, immer noch fehlerhaft“.

Der Klub sagte in einer Erklärung, dass er „die neuesten Entwicklungen in Osteuropa genau beobachte“, aber dass Gosprom Deutschland seit 15 Jahren ein „vertrauenswürdiger Partner“ sei und dass die Behörden „in ständigem Dialog mit unserem wichtigsten Unterstützer“ seien.

Innenansicht der Gosprom-Arena (St. Petersburg-Stadion) auf der Krestowski-Insel in St. Petersburg.

(AFP)

„Die Verantwortlichen des Klubs stehen im ständigen Dialog mit langjährigen Schlüsselspielern“, sagte der Klub aus Kelsenkirchen und fügte hinzu: „Es besteht kein Zweifel, dass der Verein dem Frieden und der Ruhe verpflichtet ist.“

Nach Wladimir Putins Entscheidung, Truppen in die Ukraine zu schicken, schließt sich Bild Gruppen an, die die Uefa – Europas Fußballverband – auffordern, die Verbindungen zu Gazprom abzubrechen.

Das sagte der Labour-Abgeordnete Chris Bryant, der im Commons Foreign Selection Committee sitzt Finanzzeiten Die UEFA sollte sich von Gosprom trennen.

Die Empfängerstation der Gaspipeline North Stream 2 steht am 02. Februar 2022 in der Dämmerung in der Nähe von Lubmin, Deutschland. North Stream 2, das dem russischen Energieunternehmen Gasprom gehört

(Getty Images)

Die Krise hat die UEFA gezwungen, das diesjährige Champions-League-Finale nach St. Petersburg zu verlegen, und gleichzeitig tiefgreifende Fragen über das langjährige Sponsoring des europäischen Fußballs durch Gasprom aufgeworfen.

Die Uefa bespreche ihre Optionen für einen Einzug ins Finale der Gazprom-Arena im Mai, sagt eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Das Stadion war Austragungsort der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 und der UEFA Euro 2020.

Noch bevor die beiden UEFA-Mitgliedsstaaten den vielen politischen Druck und die realen Folgen ihrer Beteiligung an dem Konflikt erfahren, können logistische Probleme die Fans daran hindern, nach Russland zu reisen.

Die Uefa hält den Notfallplan nun für unerlässlich, obwohl es noch keine endgültigen Empfehlungen zu Standorten gibt. Allerdings dürfte das Endspiel 2023 aus Istanbul vorgezogen werden, wenn zwei englische Klubs involviert sind.

„Die UEFA beobachtet die Situation ständig und wird gegebenenfalls rechtzeitig Maßnahmen ergreifen“, sagte der Dachverband. „Die UEFA hat sich noch nicht geäußert.“

Siehe auch  Thyssengroup ist offen für die Idee einer deutschen Stahlverbindung