September 22, 2021

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Deutschland lockert die Reisebeschränkungen für Großbritannien aufgrund der von Portugal auferlegten COVID-19-Delta-Variation

Deutschland hat die Reisebeschränkungen aus Großbritannien, Portugal und einigen anderen Ländern gelockert, da die Hochrisikovariante des Deltavirus zugenommen hat.

Das Nationale Zentrum für Seuchenkontrolle in Deutschland, das Robert-Koch-Institut, teilte am Montag mit, dass Großbritannien, Portugal, Russland, Indien und Nepal ab Mittwoch aus der landesweit höchsten Risikokategorie der „Virusvariante“ gestrichen würden. Sie werden in die zweithöchste Kategorie „hohe Inzidenz“ eingeordnet.

Russland und Portugal, einer der deutschen Partner in der Europäischen Union, haben sich am vergangenen Dienstag der ersten Coronavirus-Risikokategorie in Großbritannien seit dem 23. Mai angeschlossen.

Die Geschichte geht unter der Anzeige weiter

Flüge und andere sind häufig verboten, deutsche Staatsbürger und Einwohner aus “Viren-Diversity-Gebieten” zu transportieren, und Besucher müssen 14 Tage in Isolation zu Hause verbringen.

Personen, die aus „Hochrisikogebieten“ kommen, können jedoch eine Isolation vermeiden, wenn sie nachweisen können, dass sie vollständig geimpft sind oder sich von COVID-19 erholt haben. Andere können die obligatorische 10-tägige Isolation reduzieren, indem sie nach fünf Tagen negativ testen. Der Verkehr ist nicht mehr verboten.

Beamte sagen, dass die Listen überprüft werden, wenn die Infektionsrate durch Delta-Variation in Deutschland steigt. Obwohl die Fallzahlen insgesamt sehr niedrig sind, wird inzwischen angenommen, dass mehr als die Hälfte der neuen Fälle durch Delta verursacht werden.

Als Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag Großbritannien besuchte, wies sie darauf hin, dass die Reisebeschränkungen aus Großbritannien bald gelockert würden.

Elf Länder – Botswana, Brasilien, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Uruguay – stehen derzeit auf Deutschlands „Virus-Diversity-Liste“.

Unsere Newsletter Morning Update und Evening Update werden von Globe-Redakteuren verfasst und geben Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Schlagzeilen des Tages. Heute anmelden.

Siehe auch  Deutsch sperrt „keine direkte Verbindung“ zu sinkenden COVID-Raten