Oktober 16, 2021

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Deutschland eröffnet erste Anlage zur Produktion von CO2-neutralem Kerosin

Deutschland eröffnet seine erste „grüne“ Kerosinanlage. Kerosin wird als Treibstoff für Flugzeuge und andere Flugzeuge verwendet und soll ein wichtiger Schritt im Kampf Deutschlands gegen den Klimawandel sein.

Grüne Kerosinanlage in Deutschland

Am Montag hat der gemeinnützige Verein Atmosphere zum Welttag Deutschlands erste “grüne” Kerosinanlage eröffnet. Niedersachsen. Laut Dietrich Broken, Präsident von Atmosphere, war die Anlage “die erste, die klimaneutrales Kerosin im kommerziellen Maßstab produzierte”. Der Schritt wurde als wichtiger Schritt zur Entschärfung des Luftfahrtsektors und zur Erreichung der deutschen Klimaziele gefeiert.

Synthetisches Kerosin wird auch als Elektrokerosin oder Power-to-Liquid (PtL) bezeichnet und kann mit konventionellen Treibstoffen gemischt werden, um die Emissionen von Flugzeugen zu reduzieren. Atmosphärisches E-Kerosin verbindet sich mit Wasserstoff zu Hydrolyse, Kohlendioxid aus der Luft und aus nahegelegenen Biofilmen. Strom für diesen Prozess wird durch Windräder und Sonnenkollektoren erzeugt, die komplett klimaneutral sind.

Der Output dieses Prozesses wird mit konventionellem Kerosin vermischt und anschließend extrahiert Flughafen In Hamburg Für Treibstoffflugzeuge. Atmosphere erwartet, bis 2022 täglich acht Barrel (entspricht einer Tonne) synthetischen Kerosins zu produzieren.

Entkernung des Luftfahrtsektors

E-Kerosin ist auch als stabiler Flugkraftstoff (SAF) bekannt, bei dem es sich um einen hauptsächlich aus statischen Quellen hergestellten Biokraftstoff handelt. Technisch können Flugzeugtriebwerke mit 50 Prozent stabilem Treibstoff betrieben werden. Allerdings machen SAFs nach Angaben der International Air Transport Association (IATA) derzeit nur 0,1 Prozent des gesamten Treibstoffverbrauchs im weltweiten Luftverkehr aus.

Um den Prozess der Abschaffung der Industrie einzuleiten, hat sich die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie das Ziel gesetzt, jedes Jahr 0,5 Prozent der 10 Millionen Tonnen verbrauchten E-Kerosins durch E-Kerosin zu ersetzen. Das Ziel ist 2026, bis 2030 sollen es 2 Prozent sein. „Damit Deutschland klimaneutral wird, muss die Luftfahrtindustrie ihren Beitrag leisten“, sagte Bundesumweltministerin Svenza Schulz. Der Luft- und Raumfahrtsektor ist für 2 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich.

Siehe auch  "Hungriges" Deutschland trifft im Blockbuster-Euro-Eröffnungsspiel auf Frankreich

Lufthansa, die deutsche Fluggesellschaft für den im Werk produzierten Treibstoff, hat bereits einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet. „Wir sehen den Schlüssel zur nachhaltigen Reduzierung unserer Emissionen in diesem Bereich ganz klar in der Erforschung und Anwendung synthetischer, nachhaltiger Windkraftstoffe“, sagte Dorothy van Foxberg, CEO von Lufthansa Freight.

E-Kerosin-Preise

E-Kerosin ist unglaublich energieintensiv und benötigt einen hohen Anteil an Wasserstoff und Kohlendioxid. Wasserstoff und Kohlendioxid werden aus nachhaltigen, erneuerbaren Quellen gewonnen und wären noch erneuerbarer, wenn Deutschland alle heimischen Flugzeuge mit E-Kerosin mit Strom versorgen wollte. Energie Als derzeit in der Lage zu produzieren. E-Kerosin ist teurer als herkömmlicher Kraftstoff und derzeit vier- bis fünfmal teurer.

Indem Sie auf Abonnieren klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten dürfen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte diese Seite.