Januar 31, 2023

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Unterstützt US-Impfstofftests der deutschen Regulierungsbehörde BioNTech / Pfizer

FRANKFURT (Reuters) – Der Leiter der deutschen Impfstoffregulierungsbehörde hat erklärt, er unterstütze die Entscheidung von Biotech Pfizer, Schlüsseltests mit ihrem angenommenen Impfstoff durchzuführen, um die Covit-19-Omigran-Variante in den Vereinigten Staaten anzugreifen.

„Unternehmen müssen klinische Studien in einem angemessenen Umfeld durchführen, und dafür sind die Vereinigten Staaten am besten geeignet“, sagte Paul Ehrlich, Präsident des Unternehmens Glass Cichtech, gegenüber Reuters TV.

BioNTech mit Sitz in Pfizer und Deutschland gab am Dienstag bekannt, dass es eine klinische Studie startet, um eine neue Version seines Impfstoffs in den Vereinigten Staaten zu testen, da Omicron einen Teil des Schutzes vermeidet, der durch die ursprünglichen Vorschriften für Impfstoffe mit zwei Dosen geboten wird.

„Omigran dominiert auch die Vereinigten Staaten, daher hoffe ich, dass die Ergebnisse eine sehr gute Grundlage für eine mögliche Zulassung in Europa sein werden“, fügte er hinzu.

Im Rahmen der Einbindung nationaler Organisationen in die Arbeit der EMA trägt Paul Ehrlich zur regulatorischen Überprüfung der Europäischen Arzneimittelagentur der EU (EMA) bei.

Die etablierte Version des Impfstoffs, die dreimal täglich verabreicht wird, bietet nachweislich einen guten Schutz gegen COVID-19, insbesondere bei schweren Formen, aber der weltweite Anstieg der Omicron-Fälle wird durch fortschreitende Infektionen der Geimpften vorangetrieben.

(Ludwig Burger Report, Louis Heavens Redaktion)

Siehe auch  Deutschland fordert Iran auf, mit realistischen Vorschlägen zu Atomgesprächen zurückzukehren