Mai 27, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Skydance könnte sein Angebot nach dem Angebot von Sony Apollo zurückziehen

Skydance könnte sein Angebot nach dem Angebot von Sony Apollo zurückziehen

Das Konsortium wartete auf die Nachricht des Sonderausschusses von Paramount, ob der Ausschuss Redstone sein Angebot für das Unternehmen empfehlen würde. Nachdem Apollo und Sony nun offiziell ihr Interesse bekundet haben, das Unternehmen für rund 26 Milliarden US-Dollar zu übernehmen, erwartet die Skydance Group von Redstone, dass sie ihr Engagement für den Deal bekräftigen.

Das Skydance-Konsortium sei nicht daran interessiert, ein Stalking-Horse-Angebot für Apollo und Sony abzugeben, sagte einer der Befragten. Je nachdem, was Redstone sagt, könnte Ellison jedoch bereit sein, mit ihr zusammenzuarbeiten, sagte eine andere Person.

Sprecher von Skydance, Redstones National Amusements und dem Sonderausschuss von Paramount lehnten eine Stellungnahme am Freitag ab.

CNBC berichtete zuvor, dass Apollo und Sony am Donnerstag ihr letztes Angebot gemacht hätten. Den Quellen zufolge prüft der Sonderausschuss das Angebot derzeit.

Im Rahmen des neuesten Skydance-Deals erhält Redstone möglicherweise weniger als 2 Milliarden US-Dollar für seine Mehrheitsbeteiligung an Paramount, was weniger ist als das ursprüngliche Angebot von Skydance. Das Konsortium bringt zusätzliches Kapital ein, um Stammaktionären der Klasse B eine Prämie von fast 30 % auf den festen Handelspreis von etwa 11 US-Dollar pro Aktie zu zahlen, berichtete CNBC. Insgesamt werden Redstone und Skydance 3 Milliarden US-Dollar beisteuern, wovon der überwiegende Teil an die Aktionäre der Serie B geht, sagen mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Der Wert von Skydance im Rahmen des Deals liege immer noch bei rund 5 Milliarden US-Dollar, sagten die Personen. Es ist nicht klar, ob das Apollo-Sony-Angebot Redstone den gleichen Aufschlag gewährt.

Zuvor lehnte Redstone ein Angebot von Apollo zugunsten exklusiver Gespräche mit Skydance ab. Redstone favorisierte einen Deal, der Paramount zusammenhalten würde, wie es beim Skydance-Angebot der Fall ist, wie CNBC zuvor berichtete. Eine Private-Equity-Firma wird das Unternehmen wahrscheinlich ausgliedern.

Siehe auch  Elon Musk sagte der BBC, dass er seit der Übernahme von Twitter etwa 80 % des Personals abgebaut habe