Februar 21, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Shell baut Raffinerie in Deutschland um

Shell baut Raffinerie in Deutschland um






Herausgegeben von
Kohlenwasserstofftechnik,

Die Shell Deutschland GmbH hat eine endgültige Investitionsentscheidung (FIT) getroffen, um den Hydrocracker am Standort Weßling im deutschen Energie- und Chemiepark Rheinland in Produktionseinheiten für Grundöle der Gruppe III umzuwandeln. und Getriebeöle.

Bis 2025 wird die Erdölverarbeitung am Standort Wessling eingestellt, am Standort Godorf jedoch weitergeführt.

Hubert Vijiveno, Shell-Direktor für Downstream- und erneuerbare Energien, sagte: „Der Umbau dieser europäischen Raffinerie ist ein bedeutender Schritt vorwärts bei der Versorgung unseres wachsenden Schmierstoffkundenstamms mit Premium-Grundölen. Die Investition ist Teil des Bestrebens von Shell, mit weniger Emissionen mehr Wert zu schaffen.

Die hochwertige Elektrifizierung der Grundölanlage sowie die Einstellung der Verarbeitung von Rohöl zu Kraftstoff am Standort Wessling dürften die CO2-Emissionen von Shell gemäß Ziel 1 und 2 um etwa 620.000 Tonnen pro Jahr reduzieren. Shells Ziel ist es, bis 2050 ein Energieunternehmen mit Netto-Null-Emissionen zu werden.

Die neue Grundölanlage soll in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts ihren Betrieb aufnehmen. Die Produktionskapazität wird etwa 300.000 Tonnen pro Jahr betragen, was 9 % des aktuellen EU-Bedarfs und 40 % des deutschen Bedarfs an Grundölen entspricht.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Shell International Limited, Photo Services.



Dieser Artikel ist getaggt als:



Nachgelagerte Nachrichten



Siehe auch  Thailand unterlag in der ersten Olympia-Qualifikationsrunde Deutschland