April 19, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Microsoft unterzeichnet Stromkaufvertrag mit dem Kernfusionsunternehmen Helion

Microsoft unterzeichnet Stromkaufvertrag mit dem Kernfusionsunternehmen Helion

Die beiden Unternehmen gaben am Mittwoch bekannt, dass das private US-Kernfusionsunternehmen Helion Energy innerhalb von etwa fünf Jahren Strom an die Microsoft Corporation (MSFT.O) liefern wird. Dies ist der erste derartige Deal für die Energiequelle, die die Sonne speist. Es war auf der Erde unerreichbar.

Regierungslabore und mehr als 30 Energieerzeugungsunternehmen wehren sich gegen die Kernfusion, die der Welt eines Tages dabei helfen könnte, die mit dem Klimawandel verbundenen Emissionen zu senken. Im Gegensatz zu aktuellen Kernspaltungsreaktoren können sie Energie erzeugen, ohne langlebigen radioaktiven Abfall zu produzieren.

Fusion findet statt, wenn zwei leichte Atome wie Wasserstoff, wenn sie auf extreme Temperaturen erhitzt werden, zu einem schwereren Atom verschmelzen und dabei große Energiemengen freisetzen. Bisher waren terrestrische Fusionsreaktionen vorübergehender Natur und verbrauchten mehr Energie als sie freisetzten, doch Unternehmen haben in ihrem Streben nach Nettoenergiegewinnen etwa 5 Milliarden US-Dollar an privaten Mitteln aufgebracht.

Es fügte hinzu, dass das Helion-Kraftwerk voraussichtlich bis 2028 in Betrieb gehen wird und nach einer einjährigen Anlaufzeit eine Stromerzeugung von 50 Megawatt oder mehr anstrebt. Ein Megawatt kann an einem typischen Tag bis zu 1.000 amerikanische Haushalte mit Strom versorgen.

„Fünfzig Megawatt sind ein großartiger erster Schritt zur Integration im kommerziellen Maßstab, und der Erlös fließt direkt in die Entwicklung weiterer Kraftwerke und die schnellstmögliche Integration ins Netz sowohl in den USA als auch international“, sagte David Kirtley aus dem US-Bundesstaat Washington sagte Gründer und CEO von Helion in einer Erklärung. Interview.

Siehe auch  Berlin und Intel unterzeichnen nach monatelangen Unterstützungsgesprächen einen Chiphersteller-Vertrag über 33 Milliarden US-Dollar

Polaris, Helions Maschine der siebten Generation, soll nächstes Jahr ans Netz gehen und die Stromerzeugung demonstrieren, sagte Kirtley und nutzt hochenergetische gepulste Magnettechnologien, um Fusion zu erreichen. Im Jahr 2021 war Helion das erste private Unternehmen, das 100 Millionen Grad Celsius (180 Millionen Grad Fahrenheit) erreichte, und die optimale Temperatur für die Fusion liege etwa doppelt so hoch, sagte Kirtley.

Während viele Fusionsunternehmen auf Tritium, ein seltenes Wasserstoffisotop, setzen, um Reaktionen anzutreiben, plant Helion die Verwendung von Helium-3, einem seltenen Gastyp, der im Quantencomputing verwendet wird.

Helion hat bisher mehr als 570 Millionen US-Dollar an privatem Kapital aufgebracht, wobei OpenAI-CEO Sam Altman im Jahr 2021 375 Millionen US-Dollar bereitstellen wird.

Brad Smith, Vizepräsident und Präsident von Microsoft Corp., sagte in einer Pressemitteilung, dass die Arbeit von Helion „unsere langfristigen Ziele für saubere Energie unterstützt und den Markt voranbringen wird, um eine neue, effiziente Möglichkeit zu schaffen, mehr saubere Energie ins Netz zu bringen.“ Schneller.“

Die Unternehmen machten keine Angaben zu finanziellen oder zeitlichen Einzelheiten des Stromabnahmevertrags oder zu den Microsoft-Einrichtungen, die den durch die Fusion erzeugten Strom beziehen würden.

Kimberly Bodell, Leiterin des Lawrence Livermore National Laboratory, das die Kernfusion testet, sagte im vergangenen Dezember, dass ein paar Jahrzehnte Forschung und Investitionen Wissenschaftler in die Lage versetzen könnten, ein Kraftwerk zu bauen.

Helion benötigt noch Entwurfs- und Baugenehmigungen der Nuclear Regulatory Authority (NRC) sowie lokale Genehmigungen. Doch die Integrationsbranche freute sich über die Entscheidung des NRC letzter Monat Um die Fusionsregulierung von der Spaltungsregulierung zu trennen, könnten die Befürworter der Maßnahme die Fristen für Lizenzgenehmigungen verkürzen, sagen Befürworter.

Siehe auch  Die New York City Commission stimmt dafür, die Einzahlungen bei Capital One einzustellen

Die Fusion sei nicht einfach gewesen, sagte Andrew Holland, Präsident der Fusion Industry Association, und dass der Stromabnahmevertrag wahrscheinlich Klauseln über den Zeitpunkt der Stromlieferung enthalte. Aber er sagte, der Deal zeige, dass das Vertrauen wachse.

„Die Geschäftswelt beginnt zu begreifen, dass die Konsolidierung bevorsteht, und zwar vielleicht schneller, als viele Leute dachten“, sagte Holland in einem Interview. „Es ist ein Vertrauensbeweis, dass Helion auf dem Weg ist, und das gilt auch für andere Unternehmen, die jetzt ihre eigenen Proof-of-Concept-Maschinen bauen.“

Berichterstattung von Timothy Gardner. Bearbeitung durch Jacqueline Wong

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.