Januar 31, 2023

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Lhyfe und Schaeffler haben eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung einer industriellen grünen Wasserstoffanlage in Deutschland geschlossen

Lhyfe und Schaeffler schließen Kooperationsvereinbarung zum Bau einer industriellen grünen Wasserstoffanlage in Deutschland

Der Hersteller von grünem Wasserstoff Lhyfe und Schaeffler, ein weltweit führender Zulieferer für die Automobil- und Industriebranche, haben eine Vereinbarung zur Steigerung der Produktion von grünem Wasserstoff in Bayern (Deutschland) unterzeichnet.

Auf dem Schaeffler-Werksgelände im fränkischen Herzogenarach ist der Bau und Betrieb einer 15-MW-Elektrolyseanlage geplant. Auch andere regionale Akteure werden aus der Anlage bei Schaeffler mit grünem Wasserstoff versorgt.

Lhyfe (Euronext Paris – LHYFE), einer der weltweit führenden Produzenten von grünem Wasserstoff, und die Schaeffler Gruppe, ein weltweit führender Zulieferer der Automobil- und Industriebranche, haben eine Absichtserklärung (LoI) für Produktion und Beschaffung vereinbart. Grüner Wasserstoff. Ziel ist der Bau und Betrieb einer Elektrolyseanlage auf dem Schaeffler-Industriegelände in Herzogenarach.

Die Anlage mit einer Leistung von bis zu 15 MW wird regionalen grünen Wasserstoff im industriellen Maßstab produzieren. Schaeffler will nicht nur die eigene Produktion klimaneutral stellen, sondern auch die Dekarbonisierung in der Region vorantreiben.

Luke Grau, Der Wirtschaftsführer in Mittel- und Osteuropa sagte:

Wir sind stolz darauf, ein großartiges Unternehmen wie die Schaeffler AG bei der Umstellung auf eine klimaneutrale Produktion bis 2030 zu unterstützen.

„Der schnelle Einsatz von grünem Wasserstoff bleibt eine Riesenaufgabe. Großprojekte wie das von Schaeffler demonstrieren die Technologiereife, geben Vertrauen und Sicherheit im Markt und stärken die Investitionsbereitschaft.

Ziel ist eine Annäherung an die Region. 3,7 Tonnen grüner Wasserstoff täglich ab 2025. Potenzielle Kunden sind Kommunen und Wasserstofftankstellen. Die durch Elektrolyse erzeugte Abwärme wird im Schaeffler-Werk in industrielle Prozesse eingespeist.

Andreas Schick, Vorstand für Produktion, Supply Chain Management und Beschaffung der Schaeffler AG:

Für unser Ziel einer klimaneutralen Produktion bis 2030 spielt der Umstieg von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien eine wichtige Rolle.

„Durch die Partnerschaft mit Lhyfe konnten wir mit einem der innovativsten Unternehmen zusammenarbeiten. Grüner Wasserstoff Werk auf unserem Firmengelände in Herzogenaurach. Die Vereinbarung unterstreicht das Engagement von Schaeffler für Nachhaltigkeit und Wasserstofftechnologie.

Siehe auch  Spanien liegt beim 5G-Einsatz hinter Italien, Deutschland oder Frankreich zurück

2017 in Nantes gegründet, ermöglicht Lhyfe den regionalen und lokalen Aufbau von Wasserstoff-Ökosystemen und gestaltet durch seine Produktionsstätten grünen Wasserstoff im industriellen Maßstab.

Lhyfe und Schaeffler schließen einen Kooperationsvertrag zum Bau einer industriellen Anlage für grünen Wasserstoff in Nantes, Deutschland. 19. Dezember 2022