Januar 31, 2023

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Erneuerbare Energien werden 2022 49,6 % des deutschen Strommixes ausmachen

Der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Energiemix stieg von 45,6 % im Vorjahr auf 49,6 % im Jahr 2022, getrieben durch einen soliden Anstieg der Solarstromerzeugung.

Insgesamt produzierten erneuerbare Kraftwerke im vergangenen Jahr 244 TWh gegenüber 226 TWh im Jahr 2021, teilte das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE am Dienstag mit.

Die Stromerzeugung aus Solarenergie wird voraussichtlich um 19 % auf 57,6 TWh im Jahr 2022 steigen, dank sonnigem Wetter und 6,1 GW neuer Solarkapazität, die Ende November im ganzen Land installiert wurden. Etwa 52,6 TWh der gesamten Solarerzeugung werden in das öffentliche Netz eingespeist und 5 TWh werden selbst verbraucht. Das Fraunhofer ISE stellte fest, dass Solaranlagen in Deutschland zwischen April und August mehr Strom produzierten als Kohlekraftwerke.

Windenergie war im vergangenen Jahr die größte Stromquelle in Deutschland, wobei Offshore-Windparks 98,7 TWh und Offshore-Turbinen weitere 24,8 TWh erzeugten. Ende November lag die installierte Offshore-Windleistung des Landes bei 58,2 GW, während die Offshore-Windenergie 8,1 GW erreichte.

Im Gegensatz zu Wind und Sonne ging die Stromerzeugung aus Wasserkraft im Jahr 2022 auf 19 TWh zurück, obwohl die installierte Leistung mit 4,94 GW stabil blieb. Der Rückgang war auf heiße und trockene Sommer zurückzuführen.

Biokraftwerke mit einer Gesamtleistung von 9,4 GW produzierten weitere 42,2 TWh, 0,4 TWh mehr als 2021.

Unter den konventionellen Energieträgern stieg die Kohleverstromung infolge der durch den Krieg in der Ukraine verursachten Energiekrise im dritten Jahr in Folge. Braunkohlekraftwerke brachten 107 TWh von 99 TWh ins Netz, Steinkohle steuerte 56 TWh von 47 TWh bei.

Melden Sie sich bei Renewables Now für Ihren Newsletter an. Kostenlos beitreten!

Siehe auch  Porsche wird dem deutschen DAX beitreten, wenn der Puma-Code erweitert wird