Juni 26, 2022

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Ehemalige 'World of Warcraft'-Entwickler enthüllten ein Spiel in einem Deal mit Asmongold, Mizkif

Ehemalige ‚World of Warcraft‘-Entwickler enthüllten ein Spiel in einem Deal mit Asmongold, Mizkif

Platzhalter beim Laden von Artikelaktionen

Im Sommer 2005 gründete der 21-jährige Chris Kaleki eine Gilde „World of Warcraft“ namens Notorious. Während er Spieler-Feedback über das Spiel online teilte, erregte er die Aufmerksamkeit der Blizzard-Entwickler, die ihn anheuerten, um an „WoW“ zu arbeiten. Sechzehn Jahre später hat Kaleki, der Blizzard im Jahr 2020 verlassen hat und 2021 immer noch als berüchtigter Syndikatsmanager fungiert, einige seiner ehemaligen Kollegen und Mitarbeiter in einem gleichnamigen Studio eingestellt, das er zusammen mit dem ehemaligen Gameplay-Ingenieur von Blizzard, Doug, mitgegründet hat Frazer. .

Kaleiki, 37, und Notorious Studios gaben am Mittwoch bekannt, dass sie ein Fantasy-Rollenspiel mit dem internen Namen Project Honor entwickeln, das von JRR Tolkien und „Warcraft“ inspiriert ist und Zauberer und Krieger enthalten wird. Berühmte Twitch-Benutzer, darunter Asmongold, Esfand und Matthew „Mizkif“ Rinaudo, werden das Spiel im Rahmen eines Investitionsabkommens in seiner frühen Form testen können. Es gibt kein genaues Veröffentlichungsdatum.

Es ist eine großartige Randnotiz, wie „Oh, diese Jungs lieben sich wirklich“, sagte Esfand, der über eine Million Follower auf Twitch hat, darüber, wie das berüchtigte WoW-Syndikat von Mitgliedern der „WoW“-Gewerkschaft gegründet wurde ein Testlauf einer frühen Version des Spiels.

Auf YouTube und Twitch hat die Belästigungsklage von Activision Blizzard die YouTuber ins Wanken gebracht

Notorious steigert sein Spiel schon früh in der Hoffnung, mehr Bewerber für Mitarbeiter anzuziehen und eine wartende Fangemeinde aufzubauen.

„Es ist beispiellos, in dieser Entwicklungsphase über ein Spiel zu sprechen“, sagte Kaleki. „Traditionell kann dies als zu riskant angesehen werden, da andere Studios Ihre Idee ebenfalls kopieren können. Sie setzen all diese Erwartungen, die der Spieler haben wird. Wenn Sie sie ändern, werden sie sich aufregen. Wir versuchen hier definitiv etwas Neues.“ aber getrieben von unserem Wunsch, dies zu haben. Kontakt mit dem Spieler früh.

Kaliki Studio ist alles andere als funky. Das VC-unterstützte Spielstudio hat Investoren wie Galaxy Interactive, Riot Games und One True King (OTK), ein in Texas ansässiges Influencer-Unternehmen. OTK hat eine nicht genannte Minderheitsbeteiligung an Notorious, abgesehen von den 5 Millionen US-Dollar, die das Studio im Oktober gesammelt hat.

Siehe auch  Wenn iMessage beide Enden Ihrer Tweets abschneidet, sind Sie nicht allein

Als Notorious im Oktober debütierte, wurde es auch unter die Lupe genommen, weil es keine Frauen eingestellt hatte. Kotaku, eine Nachrichtenagentur für Videospiele, Mach dich über das Studio lustig Um mehr Hunde als Frauen auf die Mitarbeiterseite ihrer Website zu bringen. Kaleki geht davon aus, dass das derzeitige 13-köpfige Team im Laufe der Entwicklung des Honor-Projekts auf 40 bis 50 Mitarbeiter anwachsen wird, und sagte, er hoffe, die Weichen stellen zu können.

„Das Studio hat noch keine Frauen eingestellt, und es ist fair zu sagen, dass es echt ist. Bis heute haben wir noch keine Frau im Team eingestellt“, sagte Kaleki. „Wir arbeiten daran.

„Wir haben einen wahnsinnig wettbewerbsintensiven Markt für Neueinstellungen erlebt. Eine Sache, die mich glücklich macht, ist, dass Talente aus unterrepräsentierten Verhältnissen wirklich sehr gefragt sind und die Branche den Wert darin erkennt.“

Im Rahmen der OTK-Partnerschaft werden Live-Streamer wie Asmongold und Esfand, die ihre Karriere aus dem Spielen und Wischen von „WoW“ gemacht haben, das Spiel ausprobieren und Feedback geben. Asmongold und Esfand sind beide Eigentümer des OTK und ihre Sendenamen wurden aus Datenschutzgründen angefordert.

Lernen Sie die YouTuber kennen, die die dunkle Seite der Videospielbranche aufdecken

„Als Entwickler habe ich meine eigene Sicht auf das Produkt, aber was ich nicht habe, sind 40 Stunden pro Woche, nur um Spiele zu spielen“, sagte John Liberto, Chefdesigner von Notorious. „[Streamers are] Sie reagieren empfindlich auf einige Dinge, die wir vielleicht nicht berücksichtigen, wie Entwickler, und sie sind oft in der Lage, sehr spezifische Dinge über das Gefühl eines Spiels zu identifizieren und sie auf eine Weise auszudrücken, die anderswo oft schwer zu finden ist.

„Diese Perspektive direkt verfügbar zu haben, ist eine starke Bereicherung für die Kreativität“, fügte Liberto hinzu.

Alle OTK-Besitzer hatten die Möglichkeit, eine Vorschau auf die Konzeptkunst des Spiels zu sehen, obwohl noch nicht alle Mitglieder die Möglichkeit hatten, den Prototypen zu spielen. Diejenigen, die es spielten, gaben den Entwicklern Ratschläge und schlugen zum Beispiel vor, wie man Fähigkeiten modifiziert, um das Gefühl zu verbessern, mehrere Fähigkeiten zusammenzuführen. (OTK und Notorious lehnten es ab, Details über das Gameplay zu teilen.)

Siehe auch  Was bedeutet das für die Google Home App?

Obwohl das OTK nicht in die tägliche Entwicklung involviert sein wird, plant die Gruppe, Qualitätssicherungstests für das Spiel durchzuführen, Feedback zu geben, ob es unterhaltsam ist, und dann das Spiel bei den Fans zu bewerben, so Tips Out, der Chief Operating Officer des OTK. der es aus Datenschutzgründen ablehnte, seinen richtigen Namen zu nennen.

„Der Grund, warum wir in sie investieren, ist, dass wir sie auch als Menschen sehen, die am Puls der Zeit sind, was die Leute von Spielen wollen, und was ihrer Meinung nach die beste Designentscheidung ist“, sagte Asmongold. „Letztendlich sind wir Broadcast-Spieler, Spieledesigner, und das tun sie. Wir geben unsere Vision und sie nehmen daraus, was sie wollen.“

„ich und [Asmongold] „Sicherlich sollten Sie in der Lage sein, das Spiel zu sehen und zu verstehen, ob es ein guter Inhalt ist, nicht nur zum Chatten, sondern auch zur Unterhaltung des Zuschauers“, sagte Mazkef. „Ich spiele Spiele für 5-Jährige. Wenn es um Spiele geht und was gut für Twitch und Live-Übertragungen ist, ist das, was Sie am Chatten lieben, sehr einfach. Einfachheit ist der Schlüssel. Je einfacher das Spiel, desto größer Ihr Publikum.“ Mario Kart ist ein Beispiel für das bisher perfekte Streaming-Spiel“.

Videospielentwickler wollen faire Spiele online. Manche Spieler wirklich nicht.

Die berüchtigten Entwickler haben Project Honor als actionorientiertes und klassenorientiertes Kampfspiel beschrieben, das in einer immersiven Welt voller Gefahren gespielt werden kann. Sie haben sorgfältig darauf geachtet, dass das Spiel kein Massively Multiplayer Online (MMO)-Spiel ist, obwohl es viele der gleichen Eigenschaften hat – Spieler-gegen-Spieler- und Spieler-gegen-Umgebung-Erfahrungen, Kampfsysteme und Abenteuer – wie ein Minispiel. Ein Indie-Studio würde es schwierig finden, ein großartiges MMO zu unterstützen.

„Wir wollen Orks und wir wollen Elfen und wir wollen stämmige barbarische Krieger. Wir wollen, dass Magie diese mächtige Kraft in der Welt ist“, sagte Liberto. Neu für sie. Ein Magier, der eine magische Rakete abfeuert, wird niemanden überraschen.“

Zu den Dingen, die Livestreamer von Project Honor erwarten, sagte Asmongold: „Ich möchte, dass sich der Kampf gut anfühlt. Immer wenn du ein Fass zerschlägst, fliegen die Stücke überall herum.“

Siehe auch  Das iPhone SE 5G ist ein verlockender Kauf, weil Apple mir nicht das gibt, was ich will

Für einige Content-Ersteller war der direkte Draht zu Spielemachern eine willkommene Abwechslung. Rich Campbell, Inhaber von OTK und Twitch Streamer mit über 500.000 Followern, rief die „WoW“-Sendung auf und sprach in einem Podcast mit anderen Machern darüber. Campbell studierte Game Design in der Schule und veranstaltete offizielle Esports-Turniere „WoW“, bis er 2020 das Ende der Beziehung bekannt gab.

„Sie haben ein Beingewicht, wenn Sie nicht diese Entwicklerlinie haben“, sagte Campbell und verglich das Reden über WoW mit dem Testen und Feedback zu Project Honor. „Wenn man den Schleier festzieht, ist es viel einfacher sicherzustellen, dass man nicht nur ins Leere schreit, sondern sich wirklich anstrengt und sich auf die Dinge konzentriert, die sich wirklich ändern können. Von Grund auf zu arbeiten, ist eine neue Erfahrung für wir alle.“

Notorious ist eines von mehreren Spielestudios, darunter Second Dinner und Moonshot, die von ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern gegründet wurden. Diejenigen, die in diesen Studios – und in der gesamten Spielebranche – arbeiten, sehen ihren früheren Arbeitgeber, Activision Blizzard, als konfrontiert an Flut von Belästigungsansprüchen und behördliche Ermittlungen.

„Eines der Dinge, die wir bei Notorious anders machen, ist, dass wir keinen typischen hierarchischen Führungsstil haben. Wir fördern Selbstmanagement“, sagte Kaleki darüber, wie er verhindern würde, dass kulturelle Probleme und Belästigungen bei Notorious selbst entstehen, weil über potenzielle Probleme, auf die unser früherer Arbeitgeber gestoßen sein könnte. Die andere ist, dafür zu sorgen, dass unsere Werte jeden Tag gelebt werden.“

„Nichts in einer flachen Hierarchie verhindert männliche Komplizenschaft oder ein männliches Arbeitsumfeld“, sagte Lynn Noni, Assistenzprofessorin an der New York University und Spielehistorikerin.

„Es ist eine edle Sache, dass eine Spielefirma die Arten von Belästigung und Ausbeutung von Arbeitern vermeiden möchte, die bei Activision Blizzard endemisch sind“, sagte Noni. „Nur die Zeit wird zeigen, wie wahr diese Ambitionen sind.“