Oktober 16, 2021

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Dunberg nimmt vor der Bundestagswahl an Klimakundgebung in Berlin teil

Zehntausende Menschen nehmen im Rahmen einer weltweiten Kampagne von Klimaaktivisten an einer Demonstration vor dem Reichstag teil.

Zehntausende Umweltaktivisten, darunter Greta Dunberg, das Gesicht der globalen Jugendklimabewegung, haben vor der Bundestagswahl am Wochenende eine Kundgebung vor dem deutschen Bundestag organisiert.

Die Demonstration am Freitag in der Hauptstadt Berlin war Teil von Kundgebungen auf der ganzen Welt, unter der ernsten Warnungen, dass der Planet gefährlichen Temperaturanstiegen ausgesetzt sein könnte, wenn die Treibhausgasemissionen in den kommenden Jahren nicht drastisch reduziert werden.

Die Idee eines globalen “Klimastreiks” wurde durch den Solokampf des jugendlichen schwedischen Aktivisten Tanberg in Stockholm vor drei Jahren inspiriert. Es entwickelte sich zu einer Massenbewegung, bis die Coronavirus-Epidemie großen Versammlungen ein Ende setzte. Aktivisten haben erst vor kurzem damit begonnen, kleine Treffen abzuhalten.

Der 18-jährige Dunberg sprach von einer Plattform aus vor einer Kundgebung außerhalb von Reichstock und sagte, dass die Abstimmung wichtig sei, aber von Protesten begleitet werden sollte, die ständig Druck auf die Politiker ausüben.

„Wir können das noch ändern“, sagte er glücklich. “Wir fordern Veränderung, wir sind Veränderung.”

“Abstimmung des Jahrhunderts”

Dunberg und Louisa Newfire, eine bekannte deutsche Klimaaktivistin, haben deutschen Politikern vorgeworfen, den Kampf gegen den Klimawandel zu verlangsamen, und sagen, das Land sei an der Spitze der Emission von Treibhausgasen.

Sie sagten, die Pläne der großen deutschen Parteien reichten nicht aus, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius (2,7 Fahrenheit) zu begrenzen – die ehrgeizige Grenze des Pariser Klimaabkommens von 2015.

Deutsche Aktivisten haben die Wahl am Sonntag als “Abstimmung des Jahrhunderts” bezeichnet, um die langjährige Präsidentin Angela Merkel zu stürzen.

Siehe auch  Der berühmte Komiker Omar Sharif ist im Alter von 66 Jahren in Deutschland gestorben - Pakistan

Sie argumentieren, dass die Entscheidungen der nächsten Regierung die Bemühungen des Landes zur Bekämpfung des Klimawandels für Jahrzehnte beeinflussen werden.

Dieses Thema war im Wahlkampf ein großes Thema und die meisten Wähler nennen den Klimaschutz als eine ihrer Prioritäten.

Globale Kundgebungen

Insgesamt wurden die Freitagsdemonstrationen von der Jugendbewegung an mehr als 1.500 Orten weltweit geplant, mit Fridays for the Future.

Die Kundgebungen begannen mit kleinen Demonstrationen auf den Philippinen und in Bangladesch, bevor sie sich im Laufe des Tages allmählich ausbreiteten.

In deutschen und europäischen Städten wurden weitere Märsche und Demonstrationen erwartet.

Hunderte Studenten und Umweltaktivisten protestierten in der tschechischen Hauptstadt, während im Vereinigten Königreich Klimaaktivisten in Dover den verkehrsreichsten Fährhafen des Landes vorübergehend blockierten.

Diese Veranstaltungen fanden fünf Wochen vor dem COP26-Gipfel der Vereinten Nationen statt, der darauf abzielt, von den Staats- und Regierungschefs ehrgeizigere Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, um die Treibhausgasemissionen des Planeten drastisch zu reduzieren.

Im August hat die UNO. Der Climate Science Report warnt davor, dass menschliche Aktivitäten bereits seit Jahrzehnten mit dem Klimawandel verbunden sind – aber schnelle, groß angelegte Maßnahmen zur Reduzierung der Emissionen könnten noch einige katastrophale Folgen verhindern.

Bisher haben Regierungen nirgendwo geplant, die Emissionen zu reduzieren.