Dezember 2, 2021

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Dr. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Polk Bomake bestätigt seine Teilnahme an der African Energy Week in Kapstadt

Afrikanischer Energieraum (AEC)EnergieKammer.org) Während der Africa Energy Week, Afrikas wichtigster Energieveranstaltung, hat der Leiter der Abteilung bilaterale Energiekooperation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Dr. Ich bin stolz, Ihnen mitteilen zu können, dass Polk Bomak bestätigt hat.AEW2021 findet am 9. in Kapstadt stattNS-12NS Im November. Dr. Bemek tritt der deutschen Stakeholder-Elite-Gruppe bei – GÏ? Nter Nooke, persönlicher Vertreter der deutschen Bundeskanzlerin in Afrika, darunter das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie die Fachleute Lars Greiner und Werner Diwalt, helfen Afrika dabei, seine Energie- und Entwicklungsziele zu erreichen. Als Teilnehmer und im Einklang mit Deutschlands Ambitionen, einen nachhaltigen globalen Wasserstoffmarkt zu schaffen, hat Dr.

Als Abteilungsleiter ist Dr. Bömeke hat sich für die Zusammenarbeit in vielen Aspekten der deutsch-globalen Partnerschaft und des Energiesektors eingesetzt. Obwohl er in dieser Funktion erst seit 2019 tätig ist, ist Dr. Bomac verfügt über umfangreiche Erfahrung in der bilateralen Energiekooperation, da er zuvor als Leiter der Abteilung Wirtschaft und Energie der Deutschen Botschaft in Pretoria tätig war; Wirtschaftsberater der Deutschen Botschaft in Washington und der Europaabteilung des Auswärtigen Amtes in Berlin; Und Parlaments- und Kabinettsreferat, Referat Europarecht im Bundesministerium für Automobile und Elektrofahrzeuge Referat und Wirtschaft. Dementsprechend gilt Dr. als erfolgreicher Experte für internationale Zusammenarbeit. Bomack zeichnet sich als herausragenden Teilnehmer und maßgeblichen Impulsgeber der deutsch-afrikanischen Debatte aus.

Beteiligt sich an der Diskussion über AEW In Kapstadt, 2021, Dr. über Deutschlands Rolle bei der Wasserstoffentwicklung in Afrika. Bomac wird das laufende Gespräch erweitern. Deutschland hat bereits großes Interesse an der Wasserstoffenergie in Afrika gezeigt und bietet innovative Lösungen und technologisches Know-how, um die Branche voranzubringen. In Kombination mit aufstrebenden Wasserstoffmärkten in Namibia, Südafrika, Niger, Mali und anderen Ländern hat Afrikas bedeutendes Potenzial an erneuerbaren Energien den Kontinent als ausgezeichnetes und attraktives Investitionsziel etabliert. Mit deutschen Initiativen wie dem H2Atlas-Africa-Projekt – einem Joint Venture des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und afrikanischen Partnern – um das Wasserstoffwachstum auf dem Kontinent voranzutreiben, hat Dr. Bömeke setzt sich dafür ein, die Präsenz Deutschlands auf den afrikanischen Märkten weiter auszubauen.

Siehe auch  Wie Namibia der deutschen Wirtschaft hilft

Deutsche Partner haben bereits eine starke Präsenz bei Afrikas wichtigstem Energieevent bestätigt. Ein deutscher Pavillon unter der Leitung der Deutsch-Afrikanischen Handelskammer fördert die deutsch-afrikanische Zusammenarbeit, indem er die verschiedenen Initiativen auf dem Kontinent präsentiert. Lars Greiner und Deutscher Wasserstoff-und-Brenstofsellan-Verbond EV-Deutscher und Wasserstoff-Brennstoffzellen-Verband Sprecher für „Performance Energy“ von Pembroke Hamburg Port Consulting; Vorstandsmitglied der European Hydrogen Association; Und Partner und CEO Beratungsunternehmen ENCON. Greiner repräsentiert ein großes deutsches Unternehmen und verfügt über fundierte Kenntnisse in Afrika und Wasserstoff. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Branche der erneuerbaren Energien wandelt sich der Deutsche Pavillon in Afrikas wachsende Wasserstoffbranche. Zusammen mit Greiner und Diwald in der Wasserstoff-Konversation hat Dr. Bömeke wird auch wertvolle Einblicke geben und die Rolle Deutschlands bei der Weiterentwicklung des afrikanischen Wasserstoffmarktes durch innovative Technologie und Investitionen betonen.

„Starke Delegation der teilnehmenden deutschen Akteure AEW 2021, Greener, DeWalt und Dr. Der Energiesektor des Kontinents, einschließlich Bomac, wird für das Wachstum von entscheidender Bedeutung sein. Während die Welt Fortschritte macht, da saubere Kraftstoffressourcen und Afrikas erneuerbare Energieressourcen die Aufmerksamkeit internationaler Investoren auf sich ziehen, ist das Wasserstoffpotenzial des Kontinents noch nicht signifikant. Um den Energietransfer zu beschleunigen, engagiert sich Deutschland stark für die Schaffung eines globalen Wasserstoffmarktes und Afrika ist ein lukrativer Markt. Bei AEW 2021 in Kapstadt, Dr. in einer Diskussion über afrikanischen Wasserstoff. Bomac wird ein Werkzeug sein. Durch die Forderung nach einer verstärkten bilateralen Zusammenarbeit und die Förderung der Rolle deutscher Finanzierungslösungen bei der Motivation von Wachstum, hat Dr. Bomac wird wichtig sein“, sagte Thomas Gerbacio, Direktor der Konferenz. AEW 2021.

Siehe auch  Deutschland wird nicht sofort ein Abkommen unterzeichnen, um Autos bis 2035 schadstofffrei zu machen

Bei AEW 2021 in Kapstadt wird Dr. Bomac wird nicht nur die Diskussion über das Wasserstoffpotenzial Afrikas verbessern, sondern auch innovative finanzielle Leitlinien für afrikanische Wasserstoffprojekte skizzieren. Durch die Hervorhebung der geplanten Förderinstrumente haben Drs. Bömeke setzt sich dafür ein, die Rolle deutscher Investitionen in Afrika zu fördern, neue internationale Kooperationsprogramme einzuführen und mit strategischen Verbündeten zusammenzuarbeiten.

AEW 2021, in Partnerschaft mit dem Mineral Resources and Energy Department of South Africa DMRE, Ist AEC‚S Jahreskonferenz, Ausstellung und Networking-Event. AEW 2021 bringt afrikanische Energiepartner mit Investoren und internationalen Partnern zusammen, um Afrika als Ziel für industrielles Wachstum und Entwicklung sowie Energieinvestitionen zu fördern.

Vertrieben von APO Ausschuss im Namen der African Energy Chamber.

Weitere Informationen zu Afrikas wichtigster Energieveranstaltung finden Sie unter www.AEW2021.com Oder www.EnergyChamber.org Und/oder kontaktiere Amina Williams direkt amina.williams@energychamber.org

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an register@aew2021.com
Für vertriebsbezogene Anfragen wenden Sie sich bitte an sales@aew2021.com
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an media@aew2021.com
Bei Fragen zu Referentenmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an Speaker@aew2021.com

Media-Dateien

Laden Sie das Logo herunter

DR. Falk Bemek, Leiter der Abteilung Bilaterale Energiekooperation im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Afrikanischer Energieraum

AfricanNews stellt seinen Lesern Inhalte der APO-Gruppe als Service zur Verfügung, bearbeitet jedoch keine von ihm veröffentlichten Artikel.