September 21, 2021

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Deutsch sperrt „keine direkte Verbindung“ zu sinkenden COVID-Raten

Coronavirus-Sperren stehen „nicht in direktem Zusammenhang“ mit der Reduzierung der Infektionsraten in Deutschland – neue Untersuchungen haben ergeben, dass die Übertragung bereits zurückgeht, noch bevor Beschränkungen eingeführt werden.

Laut einer Studie von Statistikern der Universität München bei Ludwig Maximilians sank die R-Rate des Landes – die Zahl der mit dem Virus infizierten Personen – vor der Verhängung der nationalen Aussperrung im vergangenen November auf unter 1. Laut Telegramm.

Die Rate war im Dezember und April rückläufig Das Schloss ist festgezogen, Forschung gefunden.

Wissenschaftler untersuchten die R-Zahl, weil sie sie für ein genaueres Maß hielten als die COVID-19-Testergebnisse zur Bestimmung der wahren Infektionsrate innerhalb der Gemeinde, auf die sich die deutsche Regierung stützte.

Analysten können nicht mit Sicherheit sagen, dass die Bestellungen von Gastfamilien einen erheblichen Einfluss auf die Kontrolle der Epidemie haben werden, da die R-Zahl abnimmt, bevor die nationale Sperre verhängt wird.

Frauen betreten am 3. Juni 2021 im Angels Table Dance Club in Berlin ein COVID-19-Testgelände.
Frauen betreten das COVID-19-Testgelände am 3. Juni 2021 im Angels Table Dance Club in Berlin.
REUTERS / Annegret Grüße

Laut Telegraph schrieben sie “keinen direkten Kontakt”.

“Das [lockdown] Die ergriffenen Maßnahmen können sich positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken, sind aber nicht die einzige Ursache für den Ausbruch“, berichtete der Telegraph.

Diese Forschung wurde von Sperrkritikern erfasst, aber Statistiken haben betont, dass es in den Daten keine Beweise dafür gibt, dass Sperren nicht erforderlich sind.

“Alles, was dies zeigt, ist, dass der Beginn des Lockdowns und der Rückgang der Infektionen nicht zusammenfallen”, sagte Professor Ralph Brinks, Mitautor der Studie, dem deutschen Fernsehen.

Studierende besuchen am 8. November 2020 Lehrveranstaltungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München in München.
Die Schüler besuchen am 8. November 2020 den Unterricht an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
Ulrich Palmgarden über Getty Images

„Man kann an den Daten nicht erkennen, dass die Sperrung unnötig ist“, fügte er laut Telegramm hinzu.

Siehe auch  Toller Neustart: Deutschlands Autoshow versucht einen klimafreundlicheren Film