Juni 24, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Der sozialistische Nationalismus ist in Deutschland auf dem Vormarsch

Der sozialistische Nationalismus ist in Deutschland auf dem Vormarsch

Seit der Zentralisierung Europas sind zwei Jahre vergangen klopfenAngela Merkel hat die Plattform verlassen, die sie seit 2005 dominiert hat. Jetzt will eine andere mächtige Frau die Merkel-Form für immer zerstören.

Wie die frühere deutsche Bundeskanzlerin war Sahra Wagenknecht bis zum Fall der Berliner Mauer 1989 und dem unmittelbaren Zusammenbruch des ostdeutschen Staates eine überzeugte Kommunistin. Ansonsten sind sie und Frau Merkel polare Gegensätze.

Nach Jahrzehnten als Aushängeschild der radikalen Linken gründet sie eine neue Partei, salopp „Sahra Wagonneck Alliance“ (BSW) genannt. Nur in Deutschland, wo „normale“ Politiker lieber einen kühlen Kopf bewahren, um Hitler-Vergleiche zu vermeiden, hat eine Anti-Establishment-Partei, die auf dem Charisma ihres Führers basiert, eine Chance.

Der BSW wird Wähler ansprechen, die sich von der Mainstream-Politik abgewandt und sich der rechtsextremen Alternative für Deutschland (AFD) zugewandt haben.

Sein Argument ist einfach: „Die Deutschen wählen die AfD nicht, weil sie rechts sind. Sie stimmen ab [it] Weil sie wütend sind.

Wie viele ehemalige Kommunisten ist Frau Wagenknecht, 54, eine Sozialkonservative und Antiglobalistin. Er ist gegen Masseneinwanderung und Multikulturalismus; Sie weigerte sich, sich während Epidemien impfen zu lassen; Sie lehnt eine teure grüne Politik ab; Und sie widersetzt sich entschieden dem Bewusstsein.

Die beunruhigendsten Aspekte von Frau Wagenknechts Art des „Linkskonservatismus“ sind ihr entschiedener Widerstand gegen die NATO und ihre entschiedene Unterstützung für Putins Russland.

Seit seinem Einmarsch in die Ukraine im Februar 2022 fordert er ein Ende der Sanktionen und einen „Frieden“, der die russische Besatzung legitimieren würde.

Gemeinsam mit Kreml-Propagandisten und der extremen Rechten in Deutschland erzählt Frau Wagenknecht Arbeiterfamilien, dass sie von anglo-amerikanischen Monopolkapitalisten gerettet werden, die die Energiepreise erhöhen und den Krieg zu ihrem eigenen Vorteil verlängern.

Siehe auch  Deutschland: Teilnahme-Highlights von Das deutsche Finale 2024 via TikTok! - Eurovision-Nachrichten | Musik

Tatsächlich besteht ein Teil der Wagenknecht-Basis aus Verschwörungstheoretikern, die glauben, dass Deutschland nur eine Pseudodemokratie ist. Sie ist auch ausbeuterisch Astrologie (Nostalgie für Ostdeutschland), indem er sagte, die Bundesrepublik sei „nicht demokratischer“ als das alte kommunistische Regime.

Die Wahrheit an seinen Behauptungen ist, dass das deutsche politische System es den Wählern erschwert, unpopuläre Regierungen zu stürzen.

Die derzeitige „Ampel“-Koalition aus Mitte-Links-Sozialdemokraten (SPD), FDP und Grünen ist bei der Wahl gescheitert. Allerdings blieb er 16 Jahre im Amt und wechselte die Bündnispartner.

Zugegebenermaßen wird der derzeitige Kanzler Olaf Scholes noch mehr verachtet als Frau Merkel. Die deutsche Wirtschaft stand seit Kriegsbeginn am Rande einer Rezession, der Winter nahte und die Aussichten waren düster.

Die Krise in Israel und Gaza hat die Einwanderungsdebatte in Deutschland angeheizt – das bereits von mehr als einer Million ukrainischen Flüchtlingen regiert wird. Wagenknechts Lösung war grob, aber effektiv: „Es sollte keine Einheimischen geben, die Minderheiten sind.“

Seit Merkels Regierung vor acht Jahren die Tür für Millionen von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten geöffnet hat, hat sich der schwelende Unmut über die mangelnde Überwachung der Grenzen in gelegentliche Proteste ausgeweitet.

Letzten Monat wurden 65 Polizisten bei einer Anti-Israel-Kundgebung im vielfältigen Berliner Bezirk Neukölln verletzt, während das Wiederaufleben des Antisemitismus ein Land erschüttert hat, das die Gültigkeit seiner Anti-Nazi-Referenzen in Frage stellt.

Dank ihres iranischen Vaters hat Frau Wagenknecht keine Hemmungen, eine strengere Politik zu fordern, sowohl bei der Assimilation der deutschen Muslime (inzwischen etwa sechs Millionen) als auch bei der Grenzsicherung.

Das Phänomen Wagenknecht setzt Berlin bereits unter Druck. Deutschland ist eines von mehreren EU-Mitgliedstaaten, die derzeit Maßnahmen im Stil Ruandas für den Umgang mit Asylbewerbern im Ausland prüfen.

Siehe auch  Deutschland unterzeichnet Erdgasvertrag über 55 Milliarden US-Dollar mit Equinor

Jegliche Ähnlichkeiten zwischen Sahra Wagenknecht und Suella Braverman sind oberflächlich; Viele Ansichten von Frau Wagenknecht ähneln denen von Jeremy Corbyn. Er plädiert nicht nur für einen Waffenstillstand in Gaza und gegen Waffenlieferungen an Israel oder die Ukraine, sondern auch für die Auflösung der NATO. In Moskau gilt er als einer Deutschlands Putinverstehr („Putin-Versteher“), sie nennen sie eine „nationale Bolschewik“.

Für die britischen Remainer, die immer noch von Europa träumen, sind die Mächte, die Frau Wagenknecht vertritt, der Stoff, aus dem sie träumen. Die EU wird zunehmend von Politikern wie ihm dominiert, die als Nationalkonservative (wie Giorgia Meloni aus Italien) oder Nationalsozialisten (Robert Figo aus der Slowakei) bezeichnet werden.

Als linker Euroskeptiker hat er den Euro, offene Grenzen und viele andere Aspekte der EU immer wieder kritisiert. Auch nach dem Brexit unterstützte er die Entscheidung Großbritanniens, ein Referendum abzuhalten – ein Land, in dem es ein verfassungsmäßiges Referendumsverbot gibt.

Aber funktioniert der Wagenknecht-Test? Er hat neun weitere Abgeordnete der Alten Linken mitgenommen, um im Januar seine neue Plattform zu starten. Umfragen deuten darauf hin, dass er zwischen 12 und 20 Prozent der deutschen Stimmen und 30 Prozent im Osten erhalten könnte – genug, um eine beträchtliche parlamentarische Mehrheit aufzubauen.

Wagenknecht war ein unverfrorener Demagoge im Land der Maschinenpolitiker. Egal wie attraktiv Jenas dunkles Pferd für politisch obdachlose Konservative erscheinen mag, früher oder später werden sie die unangenehme Wahrheit erkennen.

Er war nicht der erste deutsche Führer, der Nationalismus, Sozialismus und Populismus vereinte. Und im Herzen bleibt Wagenknecht ein unverbesserlicher Stalinist.