Februar 5, 2023

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Christian Javier und Astros werfen den zweiten harmlosen Treffer in der Geschichte der World Series

Christian Javier und Astros werfen den zweiten harmlosen Treffer in der Geschichte der World Series

PHILADELPHIA – Der rechtshändige Youngster Christian Javier, der früh in Spiel 1 spielte, tauchte eines Abends in einer Klinik auf, als Houston etwas Gutes brauchte, und warf sechs Runden in Philadelphia, um das erste Nicht-Strike-Teamspiel in der Geschichte der World Series zu starten.

Javiers Einsatz verhalf den Astros zu einem 5:0-Weltmeistertitel in einem Classic 4-Spiel. Brian Abreu traf im siebten Inning die Seite, Rafael Monteiro arbeitete 1-2-3 und dann brachte Ryan Presley den Astros mit einem reibungslosen neunten Lauf in die Geschichtsbücher.

Nur Don Larsen von den Yankees warf bei den Weltmeisterschaften einen Single Hitter. Das war ein perfektes Spiel in Spiel 5 im Jahr 1956, als der berühmte Catcher Yogi Berra ihm zum Feiern in die Arme sprang. Am Mittwoch wählte der Houstoner Jäger Christian Vasquez die Schützen aus, mit denen er feiern wollte.

Javier begann heiß und geriet in Brand, als sich seine Stellplätze häuften. Prinzip ein Houston kombinierte keinen Schlagmann im Yankee Stadium Anfang dieses Sommers ging Javier zweimal und traf neun und wurde nicht von Velez bedroht.

Und es kam in einer Nacht, als die Astros einen Champion brauchten.

Urgency stiehlt als unliebsamer Eindringling über Nacht die Weltmeisterschaft. Große Hoffnungen und ungezügelte Erwartungen bringen in den ersten Tagen leicht Farbe. Aber ein sehr großer Verlust, und plötzlich verwandeln sich die Nächte in Angst und die Tage sind hart.

Die Astros wurden am Mittwoch nach dem Clubbing in Spiel 3 an diesen Rand gedrängt. Das Team, das die Weltmeisterschaft ungeschlagen erreichte, ließ die Rede von nur einem Sieg in Philadelphia, um die Heimreise zu erzwingen. Kann der Astros den Weckruf beantworten? Können sie ihre Fledermäuse rechtzeitig bewegen?

Siehe auch  Padres und SS Xander Bogaerts einigen sich auf einen 11-Jahres-Vertrag über 280 Millionen US-Dollar: Quellen

Javier schaffte diese Zeit im vierten Spiel. Er hat den Kader von Philadelphia mit einem wütenden Ass übertroffen, das versucht, den Sturz zu retten.

Als Javier die Phillies auslöschte, drehten die Astros-Angreifer weiter das Kombinationsschloss, das ihnen als Angriff diente, bis die richtigen Zahlen kamen. Das Team, das in dieser Saison in der MLS nach Anzahl der Tore Dritter wurde und Tore erzielte, geriet in eine 16-Spiele-Dürre, die in Spiel 2 begann und sich über die ersten vier Runden von Spiel 4 erstreckte. Die Frustration war greifbar. Die Astros waren 0 gegen 4 mit zwei Teilnehmern in der Torschützenposition.

Am fünften kam dann endlich der Durchbruch. Drei aufeinanderfolgende Junggesellen hielten die Bases und beendeten die Nacht des Newcomers Aaron Nola aus Philadelphia. Wie schon in Spiel 1 forderte Phillies-Manager Rob Thomson nachdrücklich, dass Linksverteidiger Jose Alvarado, der normalerweise später in den Spielen spielt, gegen Linksverteidiger Jordan Alvarez antritt.

Es funktionierte in Spiel 1, als Alvarado ein Popup verursachte und den Astros unterdrückte.

Aber am Mittwoch bohrte Alvarado Alvarez seinen ersten Pitch, einen Fastball mit 99 Meilen pro Stunde. Das zwang Houston in die erste Runde, und die Halbzeit würde sich von dort für Phillies verschlechtern.

Obwohl Alvarado dem nächsten Schlagmann voraussprang und Alex Bergman auf die Löcher 0 und 2 brachte, schlug Bregman mit einem Zwei-Runden-Doppel zurück, um Houstons 3: 0-Führung auszubauen. Kyle Tuckers Opferfliegen und Yuli Gurriels RBI-Song zur Verlängerung auf 5: 0.

Die Art und Weise, wie Javier Werbung machte, war alles, was Houston brauchte. Mit jedem Treffer schwand die Vorstellung, dass Justin Verlander in Spiel 1 nicht mit 5:0 in Führung gehen könnte, immer weiter.

Siehe auch  Nick Pratos beste Spur unter acht Aufrufen der königlichen Familie

Obwohl er den Ball erst in Match 4 bekam, hat Javier seit dem 8. September nur einmal aufgegeben. Der 25-Jährige, der 2015 von den Astros als nicht zertifizierter Free Agent außerhalb der Dominikanischen Republik unter Vertrag genommen wurde, spielte als Youngster vom Feld und stieg erst mit 16 Jahren auf.

Er erreichte in diesem Sommer ein Karrierehoch von 25 Spielen und arbeitete bequem in fünf weiteren Spielen. Er führte die MLS in diesem Sommer mit Schlagdurchschnitten (0,170) unter denen mit mindestens 130 Läufen an und belegte mit 11,74 den zweiten Platz bei den Treffern pro neun Innings.

Das ist der gegen Velez. Während einer Spanne, die die vierte und fünfte Runde umfasste, feuerte er fünf aufeinanderfolgende Spieler an – JT Realmuto, Bryce Harper, Nick Castellanos, Alec Bohm und Bryson Scott.

Er erlaubte während seiner sechs Innings nur zwei Hauptkandidaten: einen Spaziergang zu Harper im zweiten und einen Solo-Spaziergang zu Brandon Marsh im dritten. Zwei Treffer und ein Fly-Pop zum Shortstop ließen Harper gestrandet zurück. Das Schlagen des angreifenden Balls und Knockout ist bei Marsh dasselbe.

Das war alles, was der Astros brauchte, zumal schon früh weitere ominöse Anzeichen offensiver Sinnlosigkeit aufblitzten. Tucker startete in die zweite Halbzeit, indem er einen Doppelpack in die rechte Ecke band. Es war Houstons erster Extra-Base-Hit seit Bergmans fünftem Inning in Spiel 2. Aber die Astros, die einen frühen Schwung brauchten, um den Ton für diese Serie zu ändern, verpassten die Gelegenheit.

Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als würde Nola und nicht Javier die Geschichte dieses Abends sein. Aber es war ein langer Weg, und Javier wurde einfach besser und besser.

„Es ist dringender“, sagte Dusty Baker, Manager von Houston City, vor Spiel vier, hauptsächlich als Antwort auf eine Frage, die darauf hinwies, ob er mit seiner Stange einen schnelleren Haken haben würde als in Spiel 3 mit 7: 0. Aber gleichzeitig gibt es einen Unterschied zwischen Dringlichkeit und Panik. Es gibt einen schmalen Grat zwischen „m“.

Dann konsolidierte Javier eines Nachts Schritt für Schritt weise Ideen, als die Astros alles brauchten, was sie in die Finger bekommen konnten.