Februar 25, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Bobby Berk verrät, warum er „Queer Eye“ verlassen hat, bestätigt das Drama Tan France

Bobby Berk verrät, warum er „Queer Eye“ verlassen hat, bestätigt das Drama Tan France

Bobby Berk spricht darüber, warum er mit dem Erfolg von Netflix Schluss gemacht hat Seltsames Auge Reboot und was wirklich mit der angeblichen Fehde zwischen ihm und seinem Kollegen Tan France los ist.


In neu Vanity-Galerie InterviewDer beliebte Experte für Innenarchitektur erklärte, dass er, France und die anderen Fab Five-Mitglieder Karamo Brown, Antoni Porowski und Jonathan Van Ness zunächst einen siebenstufigen Vertrag für die Make-up-Show unterzeichnet hatten, der im September 2022 nach Abschluss der Dreharbeiten erfüllt wurde die zweiteiligen Staffeln in New Orleans. Obwohl Burke „dachte, wir wären fertig“ und „anfing, andere Dinge zu planen“, sagte er, Netflix habe sich letzten Herbst für eine Verlängerung der Serie entschieden, weil es aufgrund eines Streiks von Hollywood-Autoren und -Schauspielern an Inhalten mangelte.


Burke sagte, ihm sei von den Fab Five ein neuer Vertrag angeboten worden und er habe beschlossen, nicht zu unterschreiben, und fügte hinzu, dass seine Teamkollegen zunächst darüber nachgedacht hätten, den gleichen Weg einzuschlagen. „Wir gingen einfach davon aus, dass die Show nicht wiederkommen würde, wenn wir nicht alle zurückkämen“, sagte Burke. VF. „Ich dachte: ‚Ich werde kein FOMO haben, weil die Show nicht stattfinden wird.‘ Ich habe damit Frieden geschlossen.“ Doch aus Gründen, die Burke nicht erklärte, bewarben sich die Schauspieler schließlich um neue Verträge.


Bobby Berk bei „Queer Eye“.

Ilana Panish Lensman/Netflix


„Und da nur einer von uns nicht zurückkam, fühlte sich Netflix… [it] „Es kann eine Person neu definieren“, sagte Burke und gab zu, dass ihn die Umkehrung zunächst störte.


„Es gab definitiv Gefühle“, sagte er. „Aber jeder von uns hatte seine Gründe, das zu tun, was er getan hat. Ich kann nicht wütend werden, ich war nur für einen Moment wütend.“


Netflix reagierte am Donnerstag nicht sofort auf die Bitte von EW um einen Kommentar.


Burke sagte, er habe seine Entscheidung, nicht zu unterschreiben, nicht noch einmal überdacht, da er sich bereits auf das vorbereitet habe, was als nächstes kommt. „All die Pläne, die ich gemacht habe, als ich dachte, wir würden nicht zurückkommen, ich war nicht bereit, sie zu ändern“, sagte er. „Ich musste bei mehreren anderen Projekten, die bereits im Gange waren, auf die Bremse treten. Wir hatten uns mental nur darauf vorbereitet, weiterzumachen – deshalb bin ich gegangen.“


Burke bestätigte auch, dass es eine Kluft zwischen ihm und France, dem Modeexperten der Show, gegeben habe, obwohl er sagte, dass er dies nur kommentierte, um „einige Spekulationen zu unterdrücken“. Aufmerksame Fans bemerkten letztes Jahr, dass Burke France auf Instagram nicht mehr folgte und seinen persönlichen Account in Posts nicht markierte. „Tan und ich hatten einen Moment“, sagte Burke. „Es gab eine Situation zwischen mir und Tan, und die hatte nichts mit der Show zu tun. Es war etwas Persönliches, das sich zusammenbraute – und es gab nichts Romantisches, nur um das klarzustellen.“


Tan France, Bobby Berk, Karamo Brown, Antoni Porowski und Jonathan Van Ness bei „Queer Eye“.

Iana Panich-Lensman/Netflix


Er fügte hinzu: „Hätte ich Tan entfolgen sollen? Nein. Ich hätte ihn wahrscheinlich stumm schalten sollen. Aber an diesem Tag war ich wütend, und das ist das Ende. Wir sind wie Geschwister geworden – und Geschwister werden immer kämpfen.“ Burke sagte, er habe für Frankreich „immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen“. „Ich kann davon ausgehen, dass Tan und ich in sechs Monaten oder einem Jahr beieinander zu Hause sein werden und es uns gut geht. Der Emmy war wirklich der erste Verband auf dieser Wunde.“


Burke, Teil der inzwischen neu gestarteten Fab Five Seltsames Auge Er kehrte 2018 zurück und gab seinen Abschied vor der neunten Staffel im vergangenen Herbst bekannt. „Es war keine leichte Entscheidung, mit ihm Frieden zu schließen, aber es ist eine notwendige Entscheidung“, sagte er damals und versprach den Fans, dass sie „sehr bald mehr von mir sehen“ würden. „Wir schätzen das Herz und den Einsatz von Bobby Berk“, sagte Netflix in einer Erklärung Seltsames Auge Über acht fantastische Staffeln. Er wird immer ein Mitglied der Fab Five-Familie sein und wir wünschen ihm alles Gute.“


Seltsames Auge Bei der jüngsten Zeremonie gewann es einen weiteren Primetime Creative Arts Emmy für das Outstanding Structured Reality Program, womit sich die Emmy-Gesamtzahl der Show auf 11 erhöht.


Verwandter Inhalt:



Siehe auch  John Lennons bitterer Brief von 1971 an Paul McCartney zur Versteigerung