Mai 27, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Bei der Explosion von Feuerwerkskörpern während der Neujahrsfeierlichkeiten in Deutschland und Österreich kommen Männer ums Leben

Jan. 1, 2022 Besucher sehen Feuerwerkskörper auf dem Boulevard von Under Ten Lyndon, während sie das neue Jahr in der Nähe des Brandenburger Tors in Berlin feiern.Marcus Schreiber / The Associated Press

Feuerwerkskörper explodierten am Neujahrstag und töteten zwei Menschen, einer in Deutschland und der andere in Österreich, berichteten lokale Medien am Samstag.

In Hennef bei Bonn ist ein 37-jähriger Mann gestorben. Ein 39-jähriger Mann wurde bei dem Vorfall schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

In Österreich wurde im Südwesten Wiens ein 23-jähriger Mann getötet und drei weitere verletzt.

Bei einer privaten Neujahrsfeier in Berlin wurden 12 Menschen verletzt, als nachts illegale Feuerwerkskörper explodierten. Die Datenschutzbehörde sagte, elf von ihnen seien zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Jeder habe Beinverletzungen erlitten, sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr am Samstag und fügte hinzu, der verletzte junge Mann sei ein 11-jähriger Junge.

Die deutsche Nachrichtenagentur dpa berichtete, dass bei Explosionen von Feuerwerkskörpern in den deutschen Städten Leipzig und Hamburg weitere Menschen verletzt worden seien.

Der Verkauf von Feuerwerkskörpern für den Eigenbedarf ist in diesem Jahr wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verboten worden. Einige Deutsche kauften oder stellten ihre eigenen illegalen Cracker her, was das Unfallrisiko erhöht.

Siehe auch  Deutschlands Scholz warnt vor Protektionismus in chinesischer Elektroauto-Studie – POLITICO