Juli 20, 2024

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

AMD-Aktien fallen nach Bekanntgabe der Prozessoren

AMD-Aktien fallen nach Bekanntgabe der Prozessoren

Es ist normalerweise ein ziemlich großer Tag, wenn ein Chiphersteller wie AMD (Nasdaq: AMD) öffnet den Vorhang, um einige neue Innovationen vorzustellen. Heute war es jedoch eine ganz andere Sache, da die AMD-Aktie nach der Vorstellung neuer Prozessoren einbrach.

Zunächst stellte AMD eine neue Reihe mobiler Prozessoren der Ryzen PRO 7040-Serie vor. Das sorgt nicht nur für „Zen 4“-Leistung, sondern auch für die Hinzufügung der Ryzen AI-Engine zu einigen der Windows 11-Business-Laptops. Guter Anfang, und es wird nur noch besser; AMD stellte außerdem die Ryzen PRO 7000-Serie vor, die Desktop-Benutzern die gleiche „Zen 4“-Leistung bietet. Außerdem erhalten Desktops Zugriff auf die integrierte Grafik von RDNA 2, was viele Anwendungen verbessern dürfte. Noch nicht enthüllt – aber von vielen Analysten erwartet – ist der kommende „AI Superchip“, der sich wahrscheinlich als ebenbürtig für Nvidia erweisen wird (Nasdaq: NVDA) wurde kürzlich eingeführt.

AMD hat bereits zahlreiche Käufer in der Schlange, die sich diese leistungsstärksten Chips sichern wollen. Tatsächlich sind Metaplattformen (Nasdaq: Meta) arbeitet bereits mit AMD zusammen, um den Bergamo-Prozessor einzuführen, da Meta ihn kürzlich für den Einsatz in ihren eigenen Systemen übernommen hat. Meta an ihrer Seite zu haben, würde sicherlich nützlich sein; AMD ist bestrebt, Marktanteile im KI-Bereich zu gewinnen, wobei Nvidia zwischen 80 % und 95 % des Feldes kontrolliert, je nachdem, welche Analysten Sie fragen.

Generell stehen Analysten grundsätzlich auf der Seite von AMD. Mit einer Bewertung von 21 „Kaufen“ und acht „Halten“ handelt es sich bei der AMD-Aktie um einen moderaten Kauf. Bei einem durchschnittlichen Kursziel von 112,96 US-Dollar besteht für die AMD-Aktie jedoch auch ein Abwärtsrisiko von 9,11 %.

Offenlegung

Siehe auch  Der Super Mario RPG-Regisseur war „sehr überrascht“ von der Ankündigung des Switch-Remakes