broken

Gamoha.eu

Phicomm: Energy M+ im Test

phicomm energymplus title cover logo gamoha

Der Elektronikhersteller Phicomm hat vor einem knappen Monat sein neues Einsteigersmartphone Phicomm Energy M+ veröffentlicht. Dabei soll es sich nach eigenen Angaben um eine verbesserte Version seines Vorgängers Energy M handeln, welches auf der IFA2014 in Berlin vorgestellt wurde. Ob den Chinesen ein guter Nachfolger und in diesem Fall ein gutes Gerät für Einsteiger gelungen ist, wollen wir euch in diesem Testbericht verraten.

Lieferumfang

phicomm energymplus lieferumfang gamoha

Im Lieferumfang des Energy M+ befinden sich neben dem Smartphone noch ein USB-Kabel, Netzadapter, Headset und der separat verpackte Akku. Neben der Hardware legt Phicomm dem Nutzer noch einen Schnellstartanleitung und eine Lizenzerklärung bei.

Technische Details

phicomm energymplus technische daten gamoha

Das Phicomm Energy M+ wird von einem Vierkernprozessor aus dem hause Qualcomm mit einer Taktrate von 1200 Megahertz angetrieben, welche von einer Adreno 306 Grafikeinheit und einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Unser Testmuster verfügt über einen internen Speicher von acht Gigabyte, von dem wir gut sechs Gigabyte für eigene Zwecke nutzen können. Die übrgen zwei Gigabyte werden vom vorinstallierten Betriebssystem in Form einer Standard Android-Version in Anspruch genommen. Der Massenspeicher kann mit Hilfe einer MicroSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Das Display misst 4,5 Zoll in der Diagonale und verfügt über eine Auflösung von 540 x 960 Pixeln.

Der auswechselbare Akku besitzt eine Kapazität von 1750 Milliamperestunden. Des Weiteren verfügt das Energy M+ über LTE, Wireless-Lan und Bluetooth.

Unser Test der Geräteleistung mit dem Antutu-Benchmark hat eine Punktzahl von 20239 Punkten ergeben. Diese Punktzahl liegt bei Geräten dieser Preisklasse bei einem durchschnittlichen bis guten Wert. Diese hohe Punktzahl wird unter anderem durch die eingebaute Hardware und das unangetastete Android verursacht.

Screenshot_2015-03-14-00-48-05

Äußerliche Beschreibung

Das Smartphone misst knapp 13 Zentimeter in der Höhe, 6,5 Zentimeter in der Breite und 9 Millimeter in der Tiefe und wiegt dabei 125 Gramm. Aufgrund der leicht gewölbten Rückseite und der für heutige Verhältnisse kleinen Bildschirmbreite ist das Gerät sowohl mit großen als auch mit kleinen Händen sehr gut bedienbar.

phicomm energymplus display gamoha

Auf der Vorderseite besitzt das Gerät neben den Sensortasten auf der Unterseite eine Kamera mit zwei Megapixeln Auflösung, eine Status LED und einen Lautsprecher auf der Oberseite.

phicomm energymplus oberseite gamoha

Die rechte Seite besteht aus den Lautstärketasten und dem Powerknopf.

phicomm energymplus rechte seite gamoha

Einen Micro-USB-Anschluss und eine Audiobuchse haben die Entwickler auf der Oberseite des Phicomm Energy M+ platziert. Im Gegensatz dazu befindet sich auf der Unterseite nur noch ein Mikrofon.

phicomm energymplus unterseite gamoha

Zu guter Letzt finden wir auf der Rückseite den relativ leisen Medienlautsprecher und die Hauptkamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln samt Blitz und einem weiteren Mikrofon.

14174216045358

Musikwiedergabe und Gesprächsqualität

Das Phicomm Energy M+ verfügt über zwei Lautsprecher. Einen zum Telefonieren und den anderen für die Wiedergabe von Musik. Der Lautsprecher zum Abspielen von Musik bietet eine angemessene Qualität bei der Wiedergabe und kann Höhen und Mitten ohne Verzerrungen oder Rauschen wiedergeben, jedoch erreicht die maximale Lautstärke nicht einmal Zimmerlautstärke. Zudem können wir wie bei anderen Smartphones auch hier den nahezu fehlenden Bass feststellen.

Die Qualität von Sprachanrufen via Festnetz und Skype überzeugte durchaus. Ankommende Anrufe werden nicht verzerrt und klar wiedergeben. Die Aufnahmequalität des Mikrofons ist ebenfalls gut.

Besonderheiten und Features

Die große Besonderheit des Phicomm Energy M+ ist das Betriebssystem. Phicomm setzt auf ein beinahe unverändertes Android Kitkat, wodurch die Leistung des Geräts im Vergleich zu den Lösungen anderer Hersteller besser ausgenutzt werden kann und der Arbeitsspeicher nicht so wieder freigegeben werden muss. Zudem hat Phicomm die Sprachsteuerung entfernt, um dem Nutzer mehr des begrenzten Speicherplatzes für eigene Zwecke zur Verfügung stellen zu können.

Des Weiteren handelt es sich bei dem Energy M+ um ein sogenanntes Dual-Simkarten Smartphone, was in dieser Preisklasse nur selten gefunden werden kann. Dadurch können Nutzer zwei Simkarten gleichzeitig nutzen, wodurch sich beispielsweise geschäftliche und private Angelegenheiten auf dem Smartphone besser trennen lassen.

Eine Seltenheit ist inzwischen der austauschbare Akku bei Smartphones geworden. Dieses Smartphone besitzt noch die Möglichkeit den Akku mit wenigen Handgriffen selbst ohne jegliches Werkzeug auszutauschen.

Auch die beiden Simkarten-Slots sowie der Speicherkarten-Schacht, die an den Akku angrenzen, lassen sich im Inneren des Geräts einfach erreichen.

 

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

2 thoughts on “Phicomm: Energy M+ im Test”

  1. Lothar sagt:

    Sie haben leider nicht bemerkt, dass die Mikrofonaufnahmenn viel zu leise sind, was als grundsätzlicher Mangel anerkannt wurde

    • Jan sagt:

      Hallo Lothar,

      vielen Dank für ihren Kommentar. Leider konnten wir etwaige Mikrofonprobleme während unserer Testphase nicht wahrnehmen. Haben Sie diesbezüglich andere Erfahrungen gemacht? Leider können wir bei unseren Tests nur eine Momentaufnahme des Geräts durchführen.

      Viele Grüße
      Jan Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken