broken

Gamoha.eu

IFA 2015: SanDisk mit neuen Speichermedien

Bei unserem Besuch auf der IFA 2015 schauten wir auch bei SanDisk vorbei und bekamen einen Überblick über die neuen Speichermedien.

Der Hersteller SanDisk hat in diesem Jahr auf der IFA 2015 in Berlin diverse Speichermedien vorgestellt, welche sich nach eigenen Angaben für jegliche Gerätetypen eignen sollen. Für jeden soll etwas dabei sein, egal ob für iOS- oder Android-Nutzer oder PC-/Mac-Anwender. Nach unserem Besuch beim Hersteller wollen wir Euch daher einige Produkte vorstellen.

SanDisk Speichermedien Portfolo

SanDisk Speichermedien Portfolo

Anfangen möchten wir mit der neuen Premium Edition 200GB SanDisk Ultra microSDXC UHS-I-Karte, welche nach Angaben des Herstellers neue Maßstäbe setzen soll. Schon letztes Jahr schaffte SanDisk nach eigenen Angaben einen technologischen Durchbruch mit der Entwicklung der 128GB SanDisk Ultra microSDXC Karte, welche mit einem neuem Produktionsprozess und Design zu mehr Bits pro Speicherschicht verhalfen. Ideal für Smartphones und Tablets wird mit 90 Megabyte pro Sekunde übertragen. Zu der Premium Edition SD-Karte hat der Anwender die Möglichkeit mit der SanDisk Memory Zone App, den Überblick über den eigenen Speicherplatz nicht zu verlieren und zu organisieren. Die App lässt sich auch so einstellen, dass bei einer erreichten Grenze, Daten automatisch auf eine Cloud oder Ähnliches übertragen werden, sodass immer genug Speicher vorhanden ist. Erhältlich ist die Premium Edition schon und besitzt eine 10-Jahre-Garantie  bei einem Kaufpreis von rund 360,00 Euro.

SanDisk MicroSDXC I 200GB

SanDisk MicroSDXC I 200GB

Als nächsten wollen wir mit der Extreme 500/900 Portable SSD zwei externe SSDs mit Type-C-USB-Anschluss vorstellen.Gegenüber tragbaren HDD-Festplatten, soll die SanDisk Extreme 500 viermal schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten erreichen können, während die SanDisk Extreme 900 sogar bis zu neunmal schneller übertragen soll.

Die SanDisk Extreme 900 Portable SSD ist in einem Aluminiumgehäuse rundum geschützt und kann dabei eine Kapazität bis zu zwei Terabyte besitzen und soll für 4k-Anwendungen und andere hochauflösende Medien geeignet sein.Bei einer Datenübertragungsrate von 850 Megabyte pro Sekunde sollen sich Daten sehr schnell verschieben lassen. Um die größte Flexibilität zwischen unterschiedlichen Systemen zu gewährleisten, besitzt die externe SSD einen Typ-C und einen Typ-A-Anschluss.

Die SanDisk Extreme 500 Portable SSD ist ebenfalls eine SSD-Festplatte im Taschenformat, nicht mal halb so groß wie ein Smartphone. Ein Metallring ermöglicht es auch, die SanDisk Extreme 500 an einem Schlüsselbund oder Vergleichbarem zu befestigen. Die Oberfläche ist gummiert und gibt der SSD einen eleganten Look und ein praktisches Design. Beide SanDisk Extreme Portable SSD sind darauf ausgelegt, raue Umgebungen und hohe Temperaturschwankungen sowie Erschütterungen Stand zu halten.

Erhältlich ist die SanDisk Extreme 500 Portable SSD in der 480 Gigabyte-Variante für 219 Euro und die SanDisk Extreme 900 Portable SSD in der 2-Terabyte-Variante für 999 Euro. Varianten mit weniger Speicherplatz sind für einen geringeren Preis erhältlich.

SanDisk Extreme 900 Portable SSD

SanDisk Extreme 900 Portable SSD

SanDisk Extreme 500 Portable SSD

SanDisk Extreme 500 Portable SSD

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterhin hat SanDisk als weiteres Speichmedium den sogenannten SanDisk Connect Wireless Stick vorgestellt. Dies ist ein USB-Stick, der nicht eingesteckt werden muss, um Daten auf ihn zu speichern. Kompatibel ist der Connect Wireless Stick mit Computern, Tablets sowie Smartphones. Dieser ermöglicht dem Nutzer einfaches Zugreifen auf den Stick und kann dabei von mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden. Zum Beispiel können laut Hersteller drei HD-Videos gleichzeitig 4,5 Stunden gestreamt werden, ohne den Connect Wireless Stick aufladen zu müssen. Aufgeladen wird der drahtlose USB-Stick per USB-Port, welcher auch als direkter Anschluss an Computern genutzt werden kann. Der Connect Wireless Stick besitzt ebenfalls eine App und kann durch passwortgeschützte WLAN-Verbindung bedient werden. Erhältlich ist die 128GB-Variante ab 99,99€ und ist bereits auf dem Markt erschienen.

SanDisk Wireless - Flashlaufwerk

SanDisk Wireless – Flashlaufwerk

Zusätzlich möchten wir Euch den neuen Dual-Drive-Sticks von SanDisk vorstellen. Hierbei handelt es sich zum ersten um den SanDisk Ultra Dual USB-Laufwerk 3.0, welches über einen micro-SD- sowie einen USB-3.0-Anschluss für den Datentransfer zwischen mobilen Geräten und PC’s sowie Mac-Computern konzipiert wurde. Dies gibt dem Nutzer die Möglichkeit auf Android-Smartphones und -Tablets Platz zu schaffen und vorrübergehend auf dem 64 Gigabyte großen USB-Stick zu lagern.

Aufgrund der neuen Technologien, wie UDH-Videoaufnahmen bzw. 4K-Aufnahmen, wird immer mehr Speicherplatz auf den Geräten benötigt. So kann das SanDisk Ultra Dual USB-Laufwerk 3.0 laut SanDisk mit dem Android-Gerät oder PC/Mac verbunden werden. Die Anschlüsse lassen sich hierbei aus dem Stick direkt ausfahren. Die Datenübertragungsrate liegt bei 130 Megabyte pro Sekunde. Auch hier empfiehlt SanDisk die App SanDisk Memory Zone, welche im Google Play Store kostenlos verfügbar ist. Erhältlich ist das SanDisk Ultra Dual USB-Laufwerk 3.0 in Varianten zwischen 16 Gigabyte und 64 Gigabyte und wird preislich höchstens bei 49 Euro liegen.

USB-MiniUsb-Dual-FlashLaufwerke

USB-MiniUsb-Dual-FlashLaufwerke

Zu den weiteren Dual-Laufwerken hat uns SanDisk sein Dual-USB-Laufwerk mit Typ-C Verbindung vorgestellt.Dies ist wie die anderen Laufwerke mit USB 3.0 ausgestattet und mit einem TYP-C-Anschluss und kann ebenfalls mit der SanDisk Memory Zone App kontrolliert werden.

Typ-C - USB - Dual Flash Laufwerk

Typ-C – USB – Dual Flash Laufwerk

Speziell für iPhone und iPad wurde das 128GB iXpand-Flash-Laufwerk vorgestellt. Mit diesem Laufwerk sollen Anwender die eigenen Daten von einem iPhone oder iPad auf einen PC oder Mac übertragen können.

Auch hier stellt SanDisk eine App zur Verfügung, die iXpand Sync-App, welche Daten verschieben und managen und übersichtlicher machen soll. Musik oder Videos können direkt vom iXpand wiedergegeben werden – selbst Formate, die das iPhone selber nicht verarbeiten kann. Beim Aufzeichnen von Videos kann auch direkt das iXpand als Speichermedium ausgewählt werden und somit bis zu 128 Gigabyte große Videos aufgenommen werden. In Versionen von 16 Gigabyte bis zu 128 Gigabyte ist das iXpand-Flash-Laufwerk bereits auf dem Markt.

SanDisk iXpand Flash-Laufwerk

SanDisk iXpand Flash-Laufwerk

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “IFA 2015: SanDisk mit neuen Speichermedien”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken