broken

Gamoha.eu

Flamebreak: Das Roguelite Action RPG im Test

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 016

Nimbly Games hat Ende März sein neues Indie Roguelite Action RPG Flamebreak herausgebracht und uns die Chance gegeben, einen Blick auf das Spiel zu werfen. Flamebreak ist Roguelite mit MOBA-Kampfelementen, welches den Spieler in zufallsgenerierte Karten bringt, die entweder mit einem zufälligen Charakter oder auch in einem Custom-Modus spielen kann.

Einfacher Einstieg und auf in die Schlacht!

Am Anfang lediglich ein Profil anlegen und schon kann es losgehen. Wir drücken auf „New Run“ und schon kommen wir in den Auswahlbildschirm. Wir wählen aus einen der drei zufällig generierten Charaktere. Jeder Charakter hat eine andere Rasse wie zum Beispiel Minotaur, Elf oder Zwerg und jeweils eine verschiedene Waffe, welche eine Muskete, Breitschwert, Armbrust oder Speer sein kann. Außerdem besitzt jede Rasse eine spezielle Rassenfähigkeit. Haben wir uns für einen Charakter entschieden, geht es auch schon los.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 018

Wir kommen in eine Testarena, wo wir unsere Fähigkeiten ausprobieren können und wie sie auf Gegner einwirken. Dort wird uns auch die Steuerung vorgestellt, welche ihr vorher selbst konfiguriert habt oder welche standardmäßig im Spiel vorbelegt wurde.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 022

Die Arenen und der Weg zu den Bossfights

Die Standardarena ist auf der Karte mit zwei gekreuzten Schwertern markiert. Dort finden wir Gegner, die jeder Rasse des Spiels entsprechen können oder jeweils die spezielle Rasenfähigkeit oder eine Attacke wie der Boss, der jeweiligen Rasse, besitzen.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 023

Dann finden wir auch besondere Arenen, die mit Fallen ausgestattet sind. Am Ende einer solchen Arena erhalten wir zusätzlich zu den 20 Gold, die wir pro Arena erhalten, noch einen Gegenstand, der uns beim Reisen auf der World Map weiterbringen kann.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 005

Weiterhin gibt es Arenen mit Göttern, welche einen Schrein eines Gottes beinhalten. Dieser kann entweder zerstört oder am leben gelassen werden. Solltet ihr ihn nicht zerstören, wird euch dieser Gott gut gesonnen sein und ihr erhaltet seine Wohlgesonnenheit, welche sich in Boni auszahlen kann. Zerstört ihr seinen Schrein, bekommt ihr die Wohlgesonnenheit dieses Gottes abgezogen und erhaltet bei den anderen Göttern Boni hinzu.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 002

Manche Arenen enthalten auch Minispiele, wobei es darum geht, sich Gold unter den Nagel zu reißen oder dieses zu verteidigen. Ab und zu treffen wir auch auf Minibosse, die wie ihr Name schon sagt kleine Kopien ihrer großen Abbilder sind. Dort erhalten wir statt der üblichen 20 sogar 60 Gold.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 015

Mit dem Gold können wir in den regelmäßig auftretenden „Stores“ uns neue Ausrüstung oder Gegenstände kaufen, eine Fähigkeit auf das nächst höhere Level bringen oder uns heilen.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 024

Am Ende jeder Worldmap befindet sich ein Boss. Diese sind auch jeweils unterschiedlicher Rasse und haben unterschiedliche Fähigkeiten. Besiegen wir den Boss, werden wir mit 100 Gold und Spirit belohnt, welches Erfahrungspunkte darstellt, und in die nächste Welt geleitet. Zwischen jeder neuen Welt wird eine kleine Zwischensequenz der Geschichte von Flamebreak abgespielt.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 007

Dort beginnt ein neuer Weg zu einem Boss. Als vierter Boss ist immer „Phoenix“, der uns zum Kampf herausfordert. Als fünfter und letzter Boss, treten wir den Kampf gegen den Gott an, welcher uns am wenigsten Wohlgesonnen ist.

Custom Modus

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 020

Im Custom Modus bekommen wir die Freiheit uns auszusuchen, welche Rasse, Waffe und zwei besonderen Fähigkeiten wir haben möchten, um uns den Herausforderungen zu stellen.
Maps und Bosse sind jedoch weiterhin zufallsgeneriert. Die Spirit-Belohnung am Ende eines gewonnenen Bossfights ist reduziert.

Tägliche Herausforderungen

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 008

Wer mag kann sich täglichen Herausforderungen stellen, wobei es darum geht die Welt so schnell wie möglich zu bewältigen. Diese täglichen Herausforderungen werden in Ranglisten festgehalten und pro besiegtem Boss erhalten wir mehr Spirit.

Die Charaktere und ihre Spezialfähigkeiten

In Flamebreak stehen uns insgesamt 10 Charaktere zur Verfügung, wovon wir aber sechs erstmals freispielen müssen und einer als Bonus im Spiel vorhanden ist. Eine genauere Vorstellung der Charaktere und ihre Spezialfähigkeiten könnt ihr euch in diesen  Screenshots anschauen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Waffen

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 021

Zur Auswahl stehen bei den Waffen Nah- und Fernkampfwaffen. Von der Muskete, Armbrust, gebündelten Granaten über den Flammenstab als Fernkampfwaffen bishin zum Steinschwert, Speer, Dolch und Schild als Nahkampfwaffen. Jede Waffe hat eigene Eigenschaften, wodurch diese auf unterschiedliche Art und Weise für uns nutzbar wird.

Die Shops

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 006

In den Shops können wir Gegenstände erwerben, die unsere Stats wie Angriffsgeschwindigkeit, Angriffsschaden, Skillschaden, Cooldown-Reduktion, Bewegungsgeschwindigkeit oder Lebenspunkte erhöhen. Außerdem können wir dort die Items erwerben, die uns auf der Worldmap nützlich sind, so wie Heiltränke oder Warp Stones. Unter den Shops gibt es einen besonderen Shop, der es uns erlaubt, eine Fähigkeit auf das nächst höhere Level zu bringen und somit den Schaden oder bereits genanntes zu verbessern.

Wohlgesonnenheit der Götter

Es gibt insgesamt fünf verschiedene Götter, die uns unterschiedliche Vorteile im Kampf verschaffen können. Deren Gunst können wir durch Kämpfe in speziellen Arenen oder aber durch Items erlangen. Je nach Gunst erhalten wir die Boni auf unsere Statuswerte:

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 014

Furere: God of Rage sorgt für auslaufenden Blitzschaden in den Kämpfen, während uns Necrus: God of Death weitere Helfer zur Seite stellt. Sepicles: God of Speed gibt es uns, wie der Name vermuten lässt, Angriffs- und Laufgeschwindigkeit hinzu. Dazu passt Halarin: God of Heal, der uns nach jedem Kampf heilt. Schließlich gibt uns Proctus: God of Protection Schutzboni während wir kämpfen.

nimbly games flamebreak screenshot gamoha 003

Grafik und Sound

Die Grafik ist eine 2D Comicgrafik aus der Vogelperspektive und verleiht dem Spiel ein lustiges Erscheinen. Charaktere sowie Waffen haben eine gute Animation und sind ebenfalls mit einem Lächeln zu betrachten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Soundmäßig ist das Spiel mit verschiedenen Musikstücken im Hintergrund bestückt, welche sich dem lustigen und fröhlichen Thema anpassen, bis es eben zum Kampf kommt.

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Flamebreak: Das Roguelite Action RPG im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken