broken

Gamoha.eu

E3: Bethesda mit Zukunft in VR-Spielen

Hub_Hero_1315x315

Bethesda präsentierte auf seinem diesjährigen Messestand einige Enthüllungen und kündigte stärkeren Fokus auf VR-Spiele an.

Von Quake Champions und Prey über neue Elder Scrolls Spiele sowie einer Premiere von Dishonored 2. Wir haben Euch die wichtigsten Informationen in diesem Beitrag zusammengefasst:

Quake Champions

 

Mit Quake Champions plant Bethesda einen weiteren Ableger seines Arena-Shooters, der sich wie Quake 3 für den eSport empfehlen soll. Schnelle Arenakämpfe, Reaktionsfähigkeit der Spieler sowie Teamplay sollen auch hier wieder gefordert werden. Dabei soll Quake Champions eine Bildwiederholungsrate von 120 Hertz unterstützen.

Quake soll besondere Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten bieten können. Spieler können diese Stärken laut Entwickler für sich und den Teamkampf nutzen. Auf der QuakeCon Anfang August wollen die Entwickler weitere Details über Quake Champions veröffentlichen.

Prey

 

Zusammen mit den Machern von Dishonored bringt Bethesda eine überarbeitete Version von Prey. Dabei schlüpfen die Spieler erneut in die Rolle von Morgan Yu, der Experimente über sich ergehen lassen muss. Ziel dieser Experimente ist die Optimierung der Menschheit. Als Morgan Yu auf einer Raumstation wieder aufwacht, beginnt seine Aufgabe die Geheimnisse um diese zu lüften. Doch Gefahren lauern überall.

Prey wird voraussichtlich im Jahr 2017 für die Playstation 4 , Xbox One sowie für den PC erscheinen.

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske

 

Bereits vor Wochen kündigte Bethesda Dishonored 2 an. Nun zeigte das Unternehmen auf der E3 erstmals einen Gameplay-Ausschnitt aus dem Spiel. Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske wurde dabei an einen neuen Schauplatz gebracht. Die neue Heldin Emily Kaldwin und das überarbeitete Missionsdesign wurden in dem Gamplay-Ausschnitt vorgestellt.

Ab dem 11. November 2016 wird Dishonored 2 für die Playstation 4, Xbox One und den PC erhältlich sein.

One Tamriel für The Elder Scrolls Online

 

The Elder Scrolls Online soll nach den Plänen von Bethesda ständig weiter entwickelt werden. Vor etwa zwei Jahren kam das Spiel auf den Markt und konnte bis heute sieben Millionen Spieler willkommen heißen. Während die vorgestellte Erweiterung Dark Brotherhood nun auch für Konsolen erhältlich ist, plant Bethesda mit One Tamriel schon das nächste. One Tamriel soll völlige Reisefreiheit und Gruppenbildung unabhängig von der Spielerstufe ermöglichen.

Fokus auf virtuelle Realität

Darüber hinaus präsentierte Bethesda auf seinem Stand mit Doom und Fallout 4 zwei VR-Spiele. Beide Spiele sind bereits im Handel erhältlich und sollen zukünftig eine VR-Version erhalten. Für Fallout 4 gibt es bereits den konkreten Plan das Spiel innerhalb der nächsten 12 Monate für die HTC Vive VR zu veröffentlichen. Auch Doom soll eine VR-Version bekommen, wobei hier noch keine konkreten Pläne geäußert wurden. Nach eigenen Angaben will sich das Unternehmen stärker auf die virtuelle Realität konzentrieren und führender Anbieter werden.

Artikelbild: Bethesda

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “E3: Bethesda mit Zukunft in VR-Spielen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken