broken

Gamoha.eu

Crazy Belts – Puzzlespiel im Test

crazy belts title cover logo gamoha

Die Spieleentwickler von jemchicomac haben in Zusammenarbeit mit Immanitas Entertainment das Spiel Crazy Belts entwickelt und im Juni 2014 auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel, mit einer physikalischen Komponente, welches das Reaktionsvermögen und die Übersicht des Spielers erfordert. Das Spiel ist für den PC, Mac sowie füriOS- und Android-Geräteverfügbar. Doch worum geht es eigentlich in diesem Indie-Spiel?

crazy belts screenshot 01 gamoha

intergrundgeschichte

Jeder der am Flughafen seinen Kofer für eine Reise aufgegeben hat wird diese Situation kennen: Passagiere geben das Gepäck am Gepäckschalter ab und warten auf ihr Flugzeug. Doch was passiert eigentlicht mit dem Gepäck während der Wartezeit? Das Spiel Crazy Belts gibt euch einen lustigen Einblick. Dabei müsst ihr das Gepäck mit Hilfe von Förderbändern in die richtige Abteilung sortieren. Dazu bereist ihr verschiedene Länder auf der Welt und begebt euch auch in das Weltall.

Der Einsteig

Nach dem Start des Spiels befinden wir uns im Hauptmenü, welches die Auswahl zwischen dem eigentlichen Spiel und dem Ingame-Shop Duty Free ermöglicht. Mit einem Klick auf Spielen gelangen wir zur Levelauswahl. Dort können wir zwischen den verschiedenen Ländern oder einem Ranglistenspiel auswählen. Nach der Wahl kann unsere Reise unseres Koffers auch schon beginnen.

crazy belts screenshot 02 gamoha

Gameplay

Vor und während des Spiel gibt es Hinweise zum Spiel. Dabei beschränkt sich das Spielprinzip auf Mausklicks, die mit einer Hand durchgeführt werden können. Ziel ist es das Gepäck mit Hilfe von Förderbändern in die richtige Abteilung zu sortieren. Durch Anklicken muss der Spieler versuchen diese in die richtige Position zu leiten, sodass das Gepäck in einer bestimmten Zeit sein Ziel erreicht.

Neue Herausforderungen

Bei Crazy Belts kommen mit jedem geschafften Level neue Herausforderungen hinzu. Mehr Laufbänder oder Abteilungen, VIP-Gepäck und andere Hindernisse werden den einzelnen Stufen hinzugefügt. Wirkt das Spiel am Anfang noch leicht erlernbar, erfordern die fortgeschrittenen Level etwas mehr Aufmerksamkeit und Geschick des Spielers. Insgesamt wirkt das Spiel dabei sehr ausgewogen und bietet eine stufenartige Steigerung.

Grafik und Sound

Crazy Belts verfügt über einfache 2D-Comicgrafiken, welche auffallend hell und bunt gestaltet sind. Das Spiel ist durchgehend freundlich gestaltet. Die Gepäckstücke sind animiert und sind durch ihre Variation abwechslungsreich gestaltet. Des Weiteren ist das Spiel mit fröhlicher Hintergrundmusik hinterlegt und lädt so zum Spielen ein.

Umfang und Extras

Crazy Belts führt den Spieler an sechs verschiedene Orte auf der ganzen Welt. An diesen Orten bietet das Spiel verschiedene Level an, die es zu bewältigen gilt. Mit an Board ist eine Vielzahl an bunten Gepäckstücken und Herausforderungen.

Über den Shop im Spiel können Gespäckstücke mit weiteren Verschönerungen und ähnlichem ausgestattet werden. Dieser ist unter der Schaltfläche Duty-Free zu erreichen.

Artikelbild: Crazy Belts
Fotos: Crazy Belts

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Crazy Belts – Puzzlespiel im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken