broken

Gamoha.eu

Biostar: A68N-5000 Mini-ITX Mainboard im Test

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard title cover logo gamoha

Biostar hat im April 2014 mit dem A68N-5000 ein Mini-ITX Mainboard mit einem integrierten Vierkernprozessor von AMD und einem integrierten Grafikchip auf den Markt gebracht. Dieses soll sich nach Angaben des Herstellers insbesondere für Bürocomputer, Heimserver oder kleine Mediencenter eignen. Für einen kompletten Computer würden Käufer dieses Mainboards nur noch eine Festplatte, ein Netzteil sowie Arbeitsspeicher benötigen. In unserem Testbericht wollen wir überprüfen, ob wir mit den genannten Komponenten einen einfachen Computer für die täglichen Office- und Multimedia-Anwendungen schaffen können und diese in unserem Test auch flüssig laufen.

Lieferumfang

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard lieferumfang gamoha

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Mini-ITX Mainboard eine Schnellstartanleitung für das Anschließen der Gehäusekabel und externen Komponenten auf dem Mainboard, eine DVD mit den Treibern für die einzelnen Komponenten des Mainboards, zwei SATA-Kabel zum Verbinden von Speicherlaufwerken sowie eine Mainboard-Blende. Damit liefert Biostar sein A68N-5000 mit dem wichtigsten Zubehör für einen schnellen Start aus, sodass zum Zusammenbau des gesamten Computers nur noch ein Schraubenzieher und ein das Schraubenset aus einem Gehäuse notwendig werden.

Technische Details

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard technische details gamoha

Weitere technische Details zu diesem Mini-ITX Mainboard gibt es hier http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/introduction.php?S_ID=712#spec

Biostar stattet das A68N-5000 mit integrierten A4-5000 Prozessor mit vier Kernen von AMD mit einer Taktrate von 1,5 Gigahertz pro Kern. Neben den vier Kernen besitzt dieser Prozessor einen integrierten HD8210 Grafikchip, welcher seinen Grafikspeicher bis zu zwei Gigabyte vom eingebauten Arbeitsspeicher bezieht.

20140907_153320

Für den Einbau des Arbeitsspeichers besitzt das Mainboard zwei Schächte und ermöglicht die Nutzung von bis zu 16 Gigabyte mit einer maximalen Taktrate von 1600 Megahertz. Unsere Testkonfiguration wird über vier Gigabyte Arbeitsspeicher der Marke Kingston verfügen. Wem die eingebaute Grafikkarte nicht ausreicht, kann den vorhandenen PCI-E Slot verwenden und eine externe Grafikkarte einbauen.

20140626_1

Auf dem Mainboard können Nutzer zwei Laufwerke über die vorhandenen SATA-Schnittstellen anbinden. Des Weiteren verfügt das Mainboard im Inneren noch über interne Verbindungmöglichkeiten für zwei weitere USB 2.0-Schnittstelle, einen Ein- und Ausgang für Audiogeräte sowie verschiedene Lüfter innerhalb des Systems.

b20140410_13

Das Front-Panel besteht aus zwei PS/2 Anschlüssen für eine Maus und Tastatur, jeweils zwei USB 2.0 und 3.0 Schnittstellen, einen HDMI- und VGA-Anschluss sowie drei Audioanschlüsse. Die Audioanschlüsse werden über den eingebauten ALC6623 6-Channel HD Audiocontroller gesteuert. Für die Verbindung mit dem Internet verfügt das Mainboard über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, welche in unserem Test an eine Gegenstelle mit einem Gigabit angeschlossen ist.

b20140410_15

Mit einer Breite und Länge von jeweils 17 Zentimetern ist das Mini-ITX Mainboard quadratisch und ist zudem sehr leicht. Nach Angaben von Biostar unterstützt das Mainboard verschiedene Betriebssysteme darunter Windows 8.1, welches wir in unserem Test auch verwenden werden.

Insgesamt stattet Biostar sein A68N-5000 mit verschiedenen Komponenten aus, welche wie eingangs erwähnt zu einem guten Bürocomputer oder einem einfachen Heimserver passen würden. Besonders hervorzuheben ist, dass das Mainboard für seinen Preis bereits einen Vierkernprozessor und eine Grafikeinheit besitzt. Der Prozessor wird zudem von einem passiven Kühler gekühlt.

Zusammenbau

Bevor wir mit dem Einbau des Mainboards beginnen können, müssen wir zunächst das Gehäuse auf ein Mini-ITX Mainboard vorbereiten. Anschließend nehmen wir das Mini-ITX Mainboard aus der Verpackung und schrauben dieses mit einem Schrauberzieher im Gehäuse fest.

Anschließend suchen wir in der Schnellstartanleitung die Konfiguration für die Gehäusekabel heraus und stecken diese auf das entsprechende Panel. Da alle Komponenten, Controller und Steckverbindungen gekennzeichnet sind, können wir den Einbau des Mainboards und das Verbinden der Kabel schnell abschließen.

20140907_161254

Den Einbau komplettieren wir mit dem Einbau des Arbeitsspeichers sowie einer 64 Gigabyte großen SSD. Zum Schluss verbinden wir alle notwendigen Komponenten mit dem zuvor eingebauten Netzteil und setzen mit der Installation des Betriebssystems sowie einigen Leistungstests fort.

Testkonfiguration

Nach dem Einbau aller Komponenten besitzt unsere Testkonfiguration folgende Komponenten:

  • Biostar A68N-5000
  • San Disk 64 Gigabyte SSD
  • Kingston 4 Gigabyte 1600 MHz, 240-polig, CL9
  • LC Power Netzteil mit 430 Watt

Unsere Testkonfiguration besitzt einen Wert von etwa 172 Euro und entspricht somit dem Preis eines sehr kostengünstigen Bürocomputers oder eines einfachen Heimservers.

Installation

Für die Installation benutzen wir einen USB-Stick mit Windows 8.1 als Betriebssystem. Nachdem ersten Start des Computer aktivieren wir das UEFI-Bios, welches sich mit der Maus und Tastatur steuern lässt, und wählen den eingesteckten USB-Stick zum Booten aus.

Nach einem Neustart startet die Installation von Windows 8.1 und wir nehmen die passende Konfiguration für unseren Bürocomputer vor. Insgesamt benötigen wir für die Installation mit Hilfe des USB-Sticks etwa eine Viertelstunde.

Nach dem ersten Start von Windows verbinden wir den Computer mit dem Internet und laden uns die aktuellen Treiber für das Mini-ITX Mainboard A68N-5000 herunter und installieren diese wiederum auf unserem System.

Leistungstests

Neben den typischen Benchmark-Tests mit dem Futuremark 3DMark 2014 haben wir weitere Tests zur Leistungsfähigkeit durchgeführt. Allerdings sind alle Tests von der eingesetzten Hardware abhängig und können bei anderen Konfigurationen von unseren Testergebnissen abweichen.

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard testergebnisse 3dmark tests gamoha

Der Startvorgang von Windows 8.1 vom Einschalten bis zum Startbildschirm dauerte während unseres Tests etwa zehn Sekunden (9,896 Sekunden). Allerdings kommt dieses Ergebnis nur nach der Installation der Mainboard-Treiber zustande, denn ohne die Installation dauerte der Startvorgang etwa 30 Sekunden.

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard startgeschwindigkeit gamoha

Mit dem AS SSD-Benchmarking Tool haben wir die Geschwindigkeit der SATA-Schnittstellen gemessen und haben geschaut, ob diese für den Preis eine ordentliche Leistung abliefern.

as-ssd-bench SanDisk SDSSDP06 29.09.2014 23-19-42

Zum Schluss haben wir den Stromverbrauch während eines laufenden Films und im Ruhemodus gemssen, um zu schauen wie viel Leistung das Mainboard während der Laufzeit aufnimmt. Biostar verspricht mit dem A68N-5000 ein besonders stromsparendes Modell entworfen zu haben.

biostar a68n-5000 mini-itx mainboard leistungsaufnahme gamoha

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Biostar: A68N-5000 Mini-ITX Mainboard im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken