broken

Gamoha.eu

Battleborn Open Beta: Erste Eindrücke

Battleborn Open Beta

Am letzten Freitag hat die Battleborn Open Beta offiziell auf der Playstation 4 begonnen. Während sich PC- und Xbox One-Spieler noch bis Mittwoch gedulden müssen, haben wir uns die Beta schon einmal auf Sonys Konsole angeschaut.

Inhalte der Battleborn Open Beta

In der Battleborn Open Beta stehen zwei Spielmodi zur Verfügung. Einmal der Story-Modus, in welchem bisher zwei von acht Missionen spielbar sind, und zum Anderen ein Versus-Modus, in welchem maximal zehn Spieler in zwei Teams mit ihren Helden gegeneinander antreten. Bei beiden Modi gibt es die Möglichkeit Online mit willkürlichen anderen Spielern zusammen oder in einer Party nur mit Freunden zu spielen. Im Versus-Modus gibt es vier unterschiedliche Spielmodi: Ein einfaches Deathmatch, einen Capture-Modus, einen Überfall-/Rush-Modus und einen mit der Bezeichnung Schmelze. In der Beta spielbar war nur das normale Deathmatch.

Im Gegensatz zur Gamescom Version, von welcher wir bereits berichtet haben, und zur geschlossenen Beta sind nun alle 25 Helden des finalen Spieles spielbar. Für Informationen zur Spielphilosophie empfehlen wir Euch unseren Gamescombeitrag.

Battleborn Open Beta Helden

Die Helden stammen aus fünf unterschiedlichen Fraktionen:

Das Last Light Consortium
Das größtenteils kybernetische LLC ist die größte noch existierende Wirtschaftsmacht im Universum, bestimmt von einer gnadenlosen Profitgier, koste es, was es wolle. Das LLC war früher einmal Bestandteil der Vereinigten Friedenshüter-Republiken, hat die Koalition allerdings verlassen, als klar wurde, dass deren Prinzipien und Zweck sich nicht auszahlen. Eigentümer und Betreiber von Minion Robotics, dem größten noch existierenden Waffenhersteller.

Die Eldrid
Ein naturalistischer Orden aus Beobachtern und Wissenschaftlern, der die Aufgabe hat, die natürliche Ordnung des Kosmos zu überwachen. Vor langer Zeit reichte der Einfluss der legendären Eldrid über ganze Galaxien – aber als die Sterne selbst in Dunkelheit vergingen, schwand auch die Macht dieser uralten Fraktion. Während alle Augen auf Solus gerichtet sind, kämpfen die letzten Eldrid um einen Platz im sich verdunkelnden Universum beim Versuch, den letzten Stern zu verteidigen.

Die Abtrünnigen
Die keiner Gruppierung angehörigen freien Leute von Solus, allgemein die Abtrünnigen genannt: Außenseiter, Deserteure und Überlebenskünstler, die niemandem Rechenschaft schuldig sind. Die Abtrünnigen sind in den Detritus-Ringen zu Hause, weitab vom Gezänke der anderen Fraktionen – aber auch sie haben eine Rolle, die sie bei der Bestimmung des Schicksals des letzten Sterns einnehmen müssen.

Vereinigte Friedenshüter-Republiken
Die nomadischen VFR, eine Ansammlung von Zivilisationen, die unter dem Banner des gegenseitigen Schutzes, der Freiheit und Gleichheit zusammenstehen, finden sich jetzt wie die anderen Fraktionen im Solus-System wieder, ohne eine Heimat. Auch wenn die VFR durch die kürzliche Abspaltung eines ihrer stärksten Bestandteile, des Last Light Consortiums, Schaden genommen haben, bleiben sie ihrem idealistischen Sinn für Gerechtigkeit verpflichtet.

Das Jenneriten-Imperium
Das mächtige Imperium der Jenneriten hat einst den Kampf gegen die Varelsi angeführt und Allianzen mit anderen Mächten geschmiedet, um die Sterne vor der Leere zu schützen. Aber in einem verzweifelten Versuch, sein Volk vor der Dunkelheit zu schützen, unternahm der Kriegsherr Lothar Rendain einen Coup, um die Kontrolle über das Imperium zu übernehmen, und hat sein Schicksal auf das der Varelsi ausgerichtet. Auch wenn die Jenneriten in ihrem Kampf viel verloren haben, sind sie immer noch eine der stärksten Militärmächte im Solus-System.

Weitere Features des Spiels

Neben den bereits vorgestellten Features besitzt Battleborn noch zwei weitere.

Zum einen ein permanentes Progressionssystem. In diesem werden alle erspielten Punkte in Kämpfen auf den individuellen Charakter-Rang und den Kommando-Rang des Spielers umgelegt. Der Charakterrang ist auf 15 Level begrenzt. Bei einem Stufenaufstieg erhalten Spieler zusätzliche Skins für ihren Charakter oder weitere Augmentierungen für den Helix-Skillbaum. Wenn der Kommando Rang steigt, schalten Spieler Abzeichen und Titel oder Beute frei. Die beiden ersteren dienen mehr zum Beeindrucken anderer Spieler, während die Beute für alle Helden des Spielers nützlich werden kann.

Battleborn Open Beta Raenge

Zum Zweiten haben wir das Helix-System. Hierbei handelt es sich um ein schnelles Entwicklungssystem der Charaktere, welches bei jeder Runde von Null startet. Bei einem Levelaufstieg kann der Spieler dann zwischen mehreren Fähigkeitsverbesserungen oder Veränderungen für seinen Helden wählen. Dieses System erlaubt es einerseits seinen Helden immer bestmöglich an die Situation anzupassen, jedoch kostet es auch ein wenig Zeit die Fähigkeiten auszuwählen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder der Helix-Baum wird auswendig gelernt, um schnelle Entscheidungen treffen zu können oder der Spieler wartet einen ruhigen Moment ab um die Verbesserung durchzuführen. Das Zurücksetzen bei jedem neuen Spielstart ist nicht nur gut. Es kann auch stören, wenn eine Mission mehrmals gespielt wird und der Helix-Baum jedes Mal neu angepasst werden muss.

Battleborn Open Beta Helix

Helden

Wie bereits beschrieben, sind in der Battleborn Open Beta alle der 25 Helden spielbar, die auch in der Vollversion vorkommen. Jedoch müssen diese erst freigespielt werden. Anfangs sind von allen 25 lediglich fünf spielbar. Diese sind von der Art, wie sie gespielt werden, vollkommen verschieden, sodass für jeden etwas dabei ist. Einige können jedoch nur mit mehr als zwei Leuten im Coop anständig gespielt werden, da sie selbst keine große Angriffskraft, dafür aber andere Fähigkeiten besitzen. Anfangs ist es, vor allem alleine, ratsam sich auf einen Helden mit großer Angriffskraft zu spezialisieren.

In der sogenannten Kommandozentrale können alle Helden eingesehen und angepasst werden. Auch kann hier nach Bedingungen für das Freischalten neuer Helden oder Features geschaut werden. Neben den Einstellungen können auch alle Statistiken des Spielers eingesehen werden. Zu guter Letzt können Beutepakete, aus denen zufällige Objekte hervorgehen, in der Kommandozentrale gekauft werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gameplay der Battleborn Open Beta

Das Spiel ist zwar offensichtlich Coop-basiert, dennoch können die Story-Missionen auch alleine bestritten werden, wovon wir aber aufgrund der Schwierigkeit zunächst abraten. Zu zweit oder mehr Leuten lassen sich die Missionen souverän bestreiten und der Spaßfaktor steigt erheblich. Die Schwierigkeit ist nicht all zu hoch, wobei auch bei niedrigstem Schwierigkeitsgrad ein gutes Zusammenspiel gefordert ist. An gewissen Punkten ist Teamwork zudem unumgänglich, um beispielsweise Tore zu öffnen. Der First-Person-Shooter-Stil macht das Gameplay entsprechend dynamisch für ein Rollenpsiel. Leider ist an einigen Stellen eine klare Tendenz zum reinen Shooter zu merken, da Helden ohne Fernkampf-/ Schusswaffen dort nicht in der Lage sind Schaden anzurichten und eher als Kanonenfutter dienen.

Die Kämpfe sind etwas mit Effekten und herumschwirrenden Punkten überladen, was anfangs irritieren kann. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase ist die Vielfalt an Effekten jedoch kein großes Problem mehr.

Battleborn Open Beta Effekte

Zum Versus-Multiplayer und Story-Spielen mit der maximalen Anzahl von Spielern können wir leider noch nichts sagen, da wir nicht in der Lage waren ein Online-Match zu starten. Da es sich aber noch um eine Beta handelt, kann es auch an der fehlenden Anzahl Spieler oder an langsamen Servern liegen.

Ähnlich wie auch schon in Gearboxs ehemaligem Projekt Borderlands findet die Story mehr am Rande in Form von Dialogen während der Kämpfe statt. Neben den gelegentlichen Einwürfen des eigenen Helden, wenn er einen Gegner eliminiert, sorgt die Story für so manchen Wortwitz.

Battleborn Open Beta Wortwitz

Geoff (Arachnis), Kampfroboter. Denkt er wäre eine Riesenspinne.

Battleborn Open Beta-Server

Da wir oftmals längere Wartezeiten erdulden mussten, noch ein paar Worte zu den Servern. Die Beta fängt damit an, dass neue Spieler beim ersten Spielstart sehr lange in einer Server-Warteschlange verbringen. Nachher besitzt das Spiel einen Online-Zwang, welcher durch die Auslegung des Spiels (ein kooperatives Spiel zu sein) zustande kommt. Dadurch müssen Spieler bei jedem Missionsstart einige Zeit auf den Server warten. Ob sich das in der Vollversion ändert, wissen wir noch nicht. Selbiges gilt für einen eventuellen Offline-Splitscreen auf den Konsolen-Versionen.

Battleborn Open Beta Serverbereitschaft

Bilder: Eigene

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Battleborn Open Beta: Erste Eindrücke”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken