Allgemein

GRIP: Combat Racing erhält Carkour-Modus

Wired Productions und Caged Element haben für GRIP: Combat Racing einen Carkour-Modus vorgestellt.

In Carkour geht es anders als in den anderen Spielmodi nicht etwa um Waffen und Geschwindigkeit, sondern um Geschicklichkeit. Zwischen Loopings, Half-Pipes und Sprüngen gibt es in Carkour vier Schwierigkeitsgrade, von Einfach bis Alptraum. GRIP: Combat Racing erscheint diesen Herbst für PC, PlayStation 4, Nintendo Switch und Xbox One.

Das Rennspiel mit Sci-Fi Szenario wird ab Herbst 2018 für verschiedene Plattformen erhältlich sein. Aus diesem Grund geben die Entwickler immer neue Einzelheiten zum Spiel bekannt und haben nun den Carkour-Modus vorgestellt. Dieser Modus wird zusätzlich zum Arenamodus veröffentlicht werden.

19 Carkour-Strecken

19 verschiedene Carkour-Strecken soll es nach Angaben der Entwickler geben. 18 von diesen besitzen einen Anfang und ein Ende. Die letzte Strecke ist eine offene Karte und wie ein Stuntpark gestaltet. In den einzelnen Strecken warten Rampen, Half-Pipes, Loopings und weitere Streckenelemente.

Die einzelnen Strecken besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Von Einfach bis Alptraum. Während die Spieler in ersterem kurze Sprünge und Rampen überwinden müssen, verlangt einem der letzte Schwierigkeitsgrad die Beherrschung der Steuerung ab. Laut Entwickler kommt es auf Geschwindigkeit und Geschicklichkeit an. Dieser Modus kann auch online gegen andere Spieler gespielt werden.

Bis zu 1235 km/h schnelle Fahrzeuge

Darüber hinaus geben die Entwickler weitere Einzelheiten zum Spiel bekannt. So soll der Spieler in der Lage sein, mit den zur Verfügung stehenden Fahrzeugen eine maximale Geschwindigkeit von 1235 km/h zu erreichen. Dadurch soll es laut Entwickler zu den schnellsten Rennspielen gehören. Technisch kommt die Unreal Engine 4 zum Einsatz.

22 weitere Strecken und 15 Fahrzeuge

22 weitere Strecken können bespielt werden. Um die Ziellinie zu erreichen, können Spieler neun vernichtende Waffen und Power-Ups einsetzen: Schilde, Turbo-Boosts und Explosivgeschosse, Minen sowie Raketen. Neben anderen Fahrzeugen ist auch die Umgebung teilweise zerstörbar. Spieler können sich ihren Weg durch Gebäude freischießen oder sie über den Köpfen ihrer Gegner einstürzen lassen.

Insgesamt stehen 15 Fahrzeuge zur Auswahl. Alle Fahrzeuge können mit Paint-Jobs, Reifensätzen, Verzierungen und weiteren Details individualisiert werden.

Verfügbarkeit

GRIP: Combat Racing ist aktuell auf Steam Early Access erhältlich. Der vollständige Release für PlayStation 4, PlayStation 4 Pro, Xbox One, Xbox One X, Nintendo Switch und PC ist für dieses Jahr angekündigt.

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: