Mai 19, 2022

gamoha.eu

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

BJK-Cup-Qualifikation: Deutschland verliert gegen Kasachstan

ITF-Pressemitteilung, 17. April 2022

IDF gibt Prüfungsergebnisse bekannt Billy Jean King Cup von BNP Paribas Qualifikanten, die am 15. und 16. April in sieben Städten auf der ganzen Welt stattfand. Kanada, Italien, Kasachstan, Polen und Spanien erfreuten sich klarer Siege und ihre Beziehungen waren nach drei Spielen entschieden. Aber die Tschechische Republik und die Vereinigten Staaten wurden von Großbritannien bzw. der Ukraine gedrängt, und das Paar gewann entscheidende Doppelspiele.

Die sieben Siegerteams werden im Finale von BNP Paribas vom 8. bis 13. November 2022 zum Billie Jean King Cup vorrücken. Sie gesellen sich zu den vier Ländern, die bereits das Finale erreicht haben: die Schweiz, der Zweitplatzierte von 2021, Australien, Belgien und die Slowakei. Der Austragungsort und das vollständige Line-up für das Finale werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Sieben Länder (Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Lettland, Niederlande, Rumänien und die Ukraine), die in den Qualifikationsrunden gescheitert sind, werden am 11. und 12. November in den Playoffs antreten, wobei drei Länder diese Woche aus der Gruppe I aufsteigen. Veranstaltungen.

Billy Jean King Cup von 2022 BNP Paribas Qualifiers

Italien schlug Frankreich mit 3:1
Veranstaltungsort: Tennis Club Alghero, Alghero (Rough, Outdoor)
Jasmine Paulini (ITA) d. Alize Cornet (FRA) 2-6 6-1 7-6 (2)
Camila Georgie (ITA) d. Ocean Dot (FRA) 6-1 6-2
Camila Georgie (ITA) d. Harmony Dawn (FRA) 6-2 6-0
Jasmine Paulini (ITA) v Oceane Dodin (FRA) – spielt nicht
Ozean / Christina Miladenovic (FRA) d. Lucia Broncetti/Martina Travison (ITA) 7-6 (4) 6-1

Siehe auch  Das deutsche Bündnis schlägt ein Verbot von Verbrennern vor, ohne es zu sagen

Die Vereinigten Staaten besiegten die Ukraine mit 3:2
Ort: Harrah’s Cherokee Center, Asheville, NC (Herz, Innenraum)
Alison Riske (USA) d. Dayana Yastremska (UKR) 7-6 (16) 7-5
Jessica Begula (USA) d. Katarina Javatska (UKR) 6-2 6-1
Dayana Yastremska (UKR) d. Jessica Begula (USA) 6-3 6-4
Katarina Javatska (UKR) d. Shelby Rogers (USA) 6-3 6-4
Asia Muhammad / Jessica Begula (USA) d. Lyudmila Kitchenok / Dayana Yastremska (UKR) 7-6 (5) 6-3

Tschechien besiegte Großbritannien mit 3:2
Austragungsort: Tennis Club I.CLTK Prague, Prag (Sandplatz, im Freien)
Margotta Vondrosova (CZE) d. Harriet Dart (GPR) 6-1 6-0
Emma Radukanu (GPR) d. Theresa Martinkova (CZE) 7-5 7-5
Margotta Vondrosova (CZE) d. Emma Radukanu (GPR) 6-1 6-1
Harriet Dart (GPR) d. Linda Fruhvirtova (CZE) 6-0 5-7 6-2
Carolina Muchova / Marquette Vondrosova (CZE) d. Harriet Dart / Katie Swann (GPR) 6-1 7-5

Kasachstan schlug Deutschland mit 3:1
Ort: National Tennis Center, Noor-Sultan (Hartplatz, Halle)
Julia Putinseva (KAZ) d. Angelique Gerber (GER) 3-6 6-3 6-2
Elena Rybagina (KAZ) d. Laura Siegmund (GER) 6:0 6:1
Elena Rybagina (KAZ) d. Angelique Gerber (GER) 4-6 6-3 7-5
Yulia Putin (KAZ) V Laura Siegemund (GER) – spielt nicht
Anna-Lena Friedzham / Joule Niemeyer (GER) d. Anna Danilina / Gibek Kulumbayeva (KAZ) 6-2 3-6 [10-6]

Kanada besiegte Lettland mit 4:0
Ort: Pacific Coliseum, Vancouver (rau, innen)
Lela Fernández (CAN) d. Darja Semanistaja (LAT) 6-1 6-2
Rebecca Marino (CAN) d. Daniela Wismane (LAT) 6-3 6-7 (4) 6-3
Lela Fernández (CAN) d. Daniela Wismane (LAT) 6-2 6-1
Rebecca Marino (CAN) gegen Darja Semenistaja (LAT) – spielt nicht
Gabriela Dabrowski / Carol Zhao (CAN) d. Darja Semanistaja / Danila Wismane (CAN) 6-1 6-3

Siehe auch  Aufgeführt von einem deutschen Dirigenten, um in der Türkei zu trainieren

Spanien schlug die Niederlande mit 4:0
Ort: Maaspoort Sports & Events, s-Hertogenbosch (Ton, Innenraum)
Nuria Parisas-Diaz (ESP) d. Arantxa Rus (NED) 6:2 7:6 (4)
Sarah Sorops Tormo (ESP) d. Leslie Pattinama Kerkov (NED) 6-4 6-3
Arantxa Rus (NED) – Sara Sorribes Tormo (ESP)
Lesley Pattinama Kerkhove (NED) gegen Nuria Parrizas-Diaz (ESP) – spielt nicht
Aliona Polsova / Rebecca Masarova (ESP) d. Arian Hortono / Demi Shores (NED) 4-6 7-6 (7) [10-7]

Polen schlug Rumänien mit 4:0
Standort: Radomskie Centrum Sportu, Radom (Roh, Innenraum)
Magda Lynette (POL) d. Irina-Camelia Begu (ROU) 6-1 4-6 6-2
Iga Swiatek (POL) d. Mihela Busarnesku (ROU) 6-1 6-0
Iga Swiatek (POL) d. Andrea Presagariu (ROU) 6-0 6-0
Magda Linette (POL) gegen Mihaela Buzarnescu (ROU) – spielt nicht
Magdalena Frech / Alija Rosolska (POL) d. Mihaela Buzarnescu / Andrea Mitu (ROU) 5-7 6-3 [10-5]