broken

Gamoha.eu

Ultimate Ears: UE Boom im Test

ue boom title cover logo gamoha

Wir haben bereits mehrfach über den UE Boom von Ultimate Ears in unserem Blog berichtet, welcher bereits einige Auszeichnungen für sein innovatives Design gewinnen konnte und nach Herstellerangaben durch seinen 360-Klang überzeugen soll. Zusammengefasst handelt es sich beim UE Boom um einen mobilen Lautsprecher, welcher nach Angaben des Herstellers über ein außergewöhnliches Design, gute Klangqualität und verschiedene Extras verfügt. In unserem Testbericht wollen wir daher prüfen, ob der mobile Lautsprecher seinen Versprechungen gerecht werden kann und geben euch einen Gesamteindruck zu diesem Gerät wieder.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem mobilen Lautsprecher ein Wechselstromadapter mit zwei austauschbaren Stromsteckern für deutsche und amerikanische Steckdosen und einem abnehmbaren flachen USB-Kabel. Des Weiteren befinden sich in der runden Packung eine Bedienungsanleitung für den UE Boom und eine Schutzvorrichtung für den Micro-USB- und 3,5-Millimeter Klinkenanschluss, der das Gerät vor Staub und Wasser schützt. Durch die Beigabe der Anleitung und des zusätzlichen Stromsteckers ist der Lieferumfang umfangreich und ermöglicht die sofortige Benutzung des mobilen Lautsprechers.

Technische Details

ultimate ears ue boom technische daten gamoha

Im Inneren des Lautsprechers befinden sich zwei 3,8 Zentimeter Antriebsspuelen mit einer Impendanz von 4 Ohm und zwei weitere fünf Zentimeter große Passivspulen. Damit ist der UE Boom in der Lage eine Frequenz von 90 Hertz bis 20000 Kilohertz bei einer Lautstärke von rund 90 Dezibel wiederzugeben. Über einen 3,5-Millimeter Klinkenanschluss, Bluetooth oder NFC können kompatible Geräte beispielsweise Smartphones oder Tablets mit dem UE Boom verbunden werden.

Äußeres Erscheinungsbild

Bevor wir mit der Beschreibung des äußeren Erscheinungsbilds beginnen, möchten wir darauf hinweisen das der UE Boom mit unterschiedlichen Motiven erhältlich ist.

Unser Testmuster besitzt zum großen Teil aus einem blauen vermaschten Kunststoffnetz, welcher den runden Lautsprecher mehr als dreiviertel seiner Fläche bedeckt. Nur ein kleiner Teil sowie die beiden Seiten bestehen aus weißem Kunststoff. Die Maßen betragen 6,5 Zentimeter im Durchmesser und 18 Zentimeter in der Höhe bei einem Gewicht von 538 Gramm und bietet durch seine Zylinderform verschiedene Möglichkeiten zum Aufstellen im Freien oder heimischen Wohnzimmer.

ultimate ears ue boom rueckseite gamoha

Auf der Fläche, die aus dem weißen Kunststoff besteht, befinden sich zwei Tasten zum Einstellen der Lautstärke. Auch wenn wir diese Tasten in unserem Test zunächst nicht wahrgenommen haben, besitzen diese einen leichten und angenehmen Druckpunkt und reagieren auf Berührung.

ultimate ears ue boom vorderansicht gamoha

Auf der Oberseite des mobilen Lautsprechers befinden sich der Powerknopf und ein weiterer Knopf, womit der UE Boom nach drahtlosen Geräten in der Nähe sucht, um sich mit diesen zu verbinden. Bei aktivierten Zustand leuchten beide Knöpfe weiß, wobei der Verbindungsknopf nach  erfolgreicher Verbindung aufhört zu leuchten.

ultimate ears ue boom oberseite gamoha

Im Gegensatz dazu befinden sich auf der Unterseite der Micro-USB und 3,5-Millimeter Klinkenanschluss. Der Micro-USB-Anschluss dient zum Aufladen des mobilen Lautsprechers. Dabei zeigt eine kleine weiße LED neben dem Micro-USB-Anschluss an, ob das Gerät geladen wird oder nicht. Über den 3,5-Millimeter Klinkenanschluss kann ein zusätzliches Gerät angeschlossen werden, welches nicht über Bluetooth oder NFC verfügt. In der Mitte von beiden Anschlüssen befindet sich zudem eine Vorrichtung um den Lautsprecher auf einem Stativ zu befestigen. Hier kann auch die mitgelieferte Anschlussabdeckung montiert, welche den UE Boom vor Staub und Wasser schützen.

ultimate ears ue boom unterseite gamoha

Insgesamt verfügt der Ultimate Ears UE Boom über ein elegantes und außergewöhnliches Design, welches durch seine Übersichtlichkeit zur einfachen Bedienung des mobilen Lautsprechers beiträgt.

Aufbau und Inbetriebnahme

Mit ein wenig Geschick ist der Aufbau und die Inbetriebnahme in innerhalb von zwei Minuten vollzogen. Bei der Lieferung befindet sich der UE Boom in einer runden Box, welche von einer weiteren Hülle ummantelt ist. Nachdem dem Entfernen der Hülle kümmern wir uns um das Öffnen der runden Box. Hierzu besitzt diese eine Einkerbung, welche auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. Mit beiden Händen öffnen wir die Box und nehmen den mobilen Lautsprecher heraus.

ultimate ears ue boom schutzhuelle gamoha

Anschließend neben wir die zusätzlichen Packungen aus der Box und stecken den passenden Stromstecker an den Wechselstromadapter, um diesen mit dem Gerät auf der einen Seite und auf der anderen Seite mit einer Steckdose zu verbinden.

ultimate ears ue boom zubehoer gamoha

Damit haben wir den Aufbau hinter uns und versuchen den mobilen Lautsprecher mit einem Smartphone zu verbinden. Hierfür schalten wir das Gerät zunächst über den Powerknopf ein. Danach versuchen wir den UE Boom über Bluetooth mit unserem Smartphone zu verbinden. Nach der Betätigung des entsprechenden Knopfes auf dem Lautsprecher findet das Smartphone den Lautsprecher direkt und verbindet sich mit diesem.

ultimate ears ue boom schutzbox gamoha

Damit ist auch die Inbetriebnahme abgeschlossen und das Gerät ist bereit zum Abspielen unserer Musikstücke.

Trotz der Schwierigkeiten beim Auspacken des Geräts ist der Aufbau und die Inbetriebnahme des UE Boom insgesamt einfach und kann vom Benutzer auch ohne die beliegende Anleitung durchgeführt werden.

Bedienbarkeit

Einige Einstellungen wie die Wiedergabequelle (Klinkenanschluss, Bluetooth oder NFC) oder die Lautstärke lassen sich über den mobilen Lautsprecher selbst regeln.Ansonsten erfolgt die Bedienung überwiegend durch das angeschlossene Gerät. Für unseren Test haben wir den mobilen Lautsprecher mit einem Smartphone verbunden und mit den dortigen Apps gesteuert. Hierfür haben wir unter anderem die Standard-Musikwiedergabe unseres Android-Telefons und die Youtube-Applikation verwendet.

ultimate ears ue boom vorderansicht gamoha

Zusätzlich haben wir uns die von Ultimate Ears bereitgestellte App heruntergeladen und über diese einige Einstellungen am Lautsprecher vorgenommen. Unter anderem lassen mit dieser Applikation die Firmware des Lautsprechers aktuallisieren, Equalizer-Funktionen einstellen oder die Weckfunktion nutzen. Darüber hinaus ermöglicht die App zwei UE Boom Lautsprecher zu koppeln und im Stereo-Modus zu nutzen.

Soundtest

Für diesen Test haben wir verschiedene Musikstücke mit einem Smartphone über den mobilen Lautsprecher abgespielt. Durch seine Form ermöglicht der UE Boom einen 360-Grad Klang, welchen wir bestätigen können. Unabhängig von der eigenen Position oder des Lautsprechers im Raum können wir den gleichen Klang wahrnehmen.

Dabei werden die mittleren und höhen Töne klar und selbst bei lauter Lautstärke ohne klirren wiedergegeben. Dies gilt auch für den Bass, welcher das Klangbild komplettiert und die Musikstücke voll klingen lässt. Über die App können je nach Umgebung und Art von Musik verschiedene Equalizer-Einstellungen ausgewählt werden, welche ebenfalls positiv zur Klangqualität des Geräts beitragen.

ultimate ears ue boom lautstaerke gamoha

Insgesamt liefert der UE Boom bei der Wiedergabe von Musik und Stimme ein sehr gutes Ergebnis ab und eignet sich sowohl für das heimische Wohnzimmer oder für den Outdoor-Bereich.

Akkulaufzeit

Ultimate Ears gibt die Akkulaufzeit seines mobilen Lautsprechers mit 15 Stunden bei dauerhafter Musikwiedergabe an. Während unseres Tests haben wir eine Akkulaufzeit von etwa 16 Stunden bei voller Lautstärke und dauerhafter Musikwiedergabe feststellen können. Somit liegt unser Ergebnis leicht über den vom Hersteller genannten Wert.

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

7 thoughts on “Ultimate Ears: UE Boom im Test”

  1. JACK sagt:

    Hallo,
    Könnte mir jemand sagen wo ich das ganz Rechte Design finde ?
    LG

    • Jan sagt:

      Hallo Felipe,

      wir fragen gerne für dich beim Hersteller nach.

      Viele Grüße

      Jan

      • JACK sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort! Habe alle Designs gefunden außer diese Farbflecke
        LG

        • Jan sagt:

          Hallo Felipe,

          wir haben zuerst bei der entsprechenden Presseagentur nachgefragt und nach deren Informationen handelt es sich dabei um Special Editionen, welche nur begrenzt und nicht in jedem Land zur Verfügung standen.

          Viele Grüße
          Jan

  2. Matthias sagt:

    Hallo Jan,
    ich habe UE BOOM mit bereits eingesetztem Eurosteckeradapter bekommen.
    Was muss ich tun um diesen Adapter gegen den US Adapter zu tauschen?
    Beste Grüsse
    Matthias

    • Jan sagt:

      Hallo Matthias,

      entschuldige meine späte Antwort auf deinen Kommentar.

      Es gibt am USB-Netzteil bei der Steckverbindung eine Klickvorrichtung,
      womit du den aktuellen Steckaufsatz herauslösen und den US-Stecker drauf setzen kannst.

      Im Lieferumfang sollte in der Regel ein US-Adapter mit beiliegen.

      Beste Grüße
      Jan

  3. Kitty sagt:

    Wo kann man das ganz rechte Model finden?

    • Jan sagt:

      Hallo Kitty,

      leider sind die abgebildeten UE BOOM Modelle aus einer Reihe von limitierten Auflagen gewesen.
      Die ganz rechte ist daher nicht mehr erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken