broken

Gamoha.eu

Toshiba: Z50-A-16L Business Notebook im Test

Vor einem Monat haben wir für euch bereits das Toshiba P50t-B-108 getestet, welches sich durch sein Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen konnte. Nun haben wir mit dem Z50-A-16L ein Business Notebook erhalten, welches Toshiba mit einer langen Akkulaufzeit, guter Verarbeitungsqualität und einer guten Leistung bei Büroanwendungen bewirbt. In dem folgenden Testbericht wollen wir daher prüfen, ob das Business Notebook seinen Versprechungen entspricht und ob sich ein Kauf lohnt.

Lieferumfang

Das Z50-A-16L wird in einem einfachen Karton geliefert, in dem sich neben dem Notebook noch ein Wechselstromadapter zum Laden des Notebooks, eine Bedienungsanleitung und zwei Installations-DVDs für Windows 8.1 Pro befinden. Somit liefert Toshiba sein Business Notebook mit dem Notwendigsten aus und ermöglicht die Nutzung von Windows 7 oder Windows 8.1 Professional.

Toshiba_Z50-A-16L Lieferumfang

Toshiba Z50-A-16L Lieferumfang

Technische Details

Technische Details des Toshiba Z50-A-16L

Toshiba verwendet beim Z50-A-16L einen Intel Core i5-Prozessor mit zwei Kernen, welche über eine Taktrate zwischen 1,70 und 2,70 Gigahertz im Turbo-Modus aufweisen. Standardmäßig besitzt das Business Notebook vier Gigabyte Arbeitsspeicher, welcher aber auf bis zu 16 Gigabyte erweitert werden kann. Bei der Grafikkarte verwendet Toshiba die Intel HD 4400 Grafikeinheit des Prozessors, welche bis zu 1,5 Gigabyte Videospeicher mit dem eingebauten Arbeitsspeicher teilt und eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 darstellen kann. Eine 500 Gigabyte große Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute komplettiert das Innere des Business Notebooks.

Für die drahtlose Datenübertragung verfügt das Z50-A-16L über einen Wireless-Lan- und Bluetooth-Adapter und über einen Gigabit-Ethernet-Anschluss können Daten auch kabel gebunden übertragen werden. Insgesamt verfügt das Notebook über zehn Anschlüsse, einen Kartenleser und einen SmartCard-Leser. Zu den zehn Anschlüssen gehören neben dem Stromanschluss und der angesprochenen Gigabit-Ethernet-Schnittstelle drei USB 3.0- und ein USB 2.0-Port, ein HDMI-Anschluss und ein Display-Port. Zudem befindet sich auf der Unterseite noch eine Befestigungsmöglichkeit für eine Dockingstation.

Äußerliche Beschreibung

Das Gehäuse des Z50-A-16L besteht beinahe komplett aus Magnesium, wobei die Vorderseite des Displays und die Tastatur aus Kunststoff bestehen. Mit einer Größe von 379 Millimetern in der Breite, 252 Millimetern in der Tiefe und etwa 20 Millimetern in der Höhe wiegt unser Testmuster etwa 1,8 Kilogramm.

Unser Testmuster besitzt ein mattes Display mit einer Diagonale von 15,6 Zoll und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die Farben werden sehr gut und kräftig dargestellt. Auch der Kontrast und die Helligkeit des Bildschirms unterstützen einen positiven Eindruck, sodass das Ablesen auch in hellen Umgebungen gut möglich ist. In abgedunkelten Räumen oder im Schatten lassen sich die Inhalte vom Bildschirm noch besser genießen.

Am oberen Rand des Bildschirms befinden sich zudem eine Webcam und mehrere Mikrofone für Videotelefonate. Unterhalb des Displays befinden sich das Herstellerlogo und die Scharniere des Displays, welche das Business Notebook in den Bildschirm und den Körper einteilen.

Der untere Teil lässt sich in drei Abschnitte unterteilen. Den ersten Abschnitt stellt die Befestigung des Displays zusammen mit dem Power-Knopf dar. Anschließend folgt die Tastatur mit Nummernblock, welche über eine Hintergrundbeleuchtung sowie einen Trackball als Alternative zum Touchpad oder der Maus verfügt. Zum Schluss folgt das Touchpad zusammen mit zwei Maustasten, einem Fingerabdrucksensor sowie drei Statusleuchten.

Auf der rechten Seite des Z50-A-16L befinden sich neben einem Kensington-Schloss und einem Gigabit-Ethernet-Anschluss zwei USB 3.0-Ports sowie ein Kartenleser.

Toshiba Z50-A Rechts

Im Gegensatz dazu befinden sich auf der linken Seite ein weiterer USB 3.0 Port und der verbleibende USB 2.0-Anschluss, sowie eine HDMI-Schnittstelle und ein Display-Port zum Anschließen von externen Wiedergabequellen. Ein Stromanschluss sowie die beiden 3,5 Millimeter Klinkenanschlüsse und ein Steckplatz für SmartCards komplettieren diesen Abschnitt des Business Notebooks.

Toshiba Z50-A Links

Auf der Unterseite befinden sich lediglich vier Standfüße und der Anschluss für eine Dockingstation sowie die Produkt- und Herstellerinformationen.

Insgesamt liefert Toshiba mit dem Z50-A-16L ein sehr gut verarbeitetes und hochwertiges Notebook, welches ein Gehäuse aus Magnesium besitzt. nesium gefertigt ist.

Installation

Nachdem wir das Gerät aus der Verpackung genommen haben, brauchen wir nur noch das Stromkabel mit der Steckdose und dem Wechselstromadapter zu verbinden und dieses wiederum mit dem Toshiba-Notebook.

Toshiba setzt bei dem Z50-A-16L auf die vorinstallierte 64 Bit-Version von Windows 7, wobei in unserem Fall bereits ein Benutzer voreingestellt war. Bei einer Neuinstallation des Notebooks wird die Standardinstallation von Windows 7 für die Konfiguration des Systems gestartet. Wahlweise können wir auch Windows 8.1 Pro mit den im Lieferumfang enthaltenen Installations-DVDs installieren. Diese Installation läuft genau wie andere Windows-Installationen mit der Wahl der Sprache, der Internetverbindung über Kabel oder Wireless-Lan sowie das Einstellen von Datum und Zeit ab.Nach der kompletten Neuinstallation können wir dem Gerät noch einen Namen geben und einen Benutzer anlegen, welcher mit einem Passwort oder einem Fingerabdruck geschützt werden kann.

Egal ob eine frische Installation oder eine Neuinstallation vorliegt, so ist der Vorgang mit Windows 8.1 einfach und erfolgt für den Nutzer schrittweise. Vom ersten Anschalten bis zu ersten tatsächlichen Nutzung vergingen bei der vorinstallierten Version keine zehn Sekunden. Beim zweiten Versuch mit den genannten Konfigurationsschritten dauerte die Installation und Inbetriebnahme etwa fünf bis zehn Minuten.

Bei bestehender Internetverbindung werden allerdings nach dem ersten Herunterfahren einige Updates heruntergeladen, welche nach einem Neustart schrittweise installiert werden und ggf. weitere Neustarts erforderlich machen.

Besonderheiten

Zunächst fällt uns neben dem Bildschirm die Tastatur auf, welche über eine einfarbige Hintergrundbeleuchtung verfügt, welche wir über einen Tastenbefehl ein- und ausschalten können. Mit Hilfe der FN-Taste und einer weiteren Taste können wir verschiedene Einstellungen über Tastenkombinationen vornehmen. Eine Liste der möglichen Befehle mit entsprechenden Tastenkombinationen lassen sich über das einfache Drücken der FN-Taste auflisten. Leider ist die Auflistung dieser Befehle mit Hilfe des amerikanischen Tastaturlayout angefertigt worden, sodass wir anfangs leichte Probleme beim Ausführen einiger Befehle hatten.

Zusätzlich verfügt die Tastatur über einen blauen Trackball, welcher als Alternative zum Touchpad oder eine angeschlossenen Maus genutzt werden kann.n oder andere Missverständniss aufgekommen ist.

Toshiba Z50-A-16L Tastatur

Eine weitere Besonderheit ist der Fingerabdrucksensor, welcher in unseren Tests zuverlässig funktioniert hat.

Toshiba Z50-A-16L Fingerabdrucksensor

Die nächste Besonderheit dieses Notebooks ist das eingebaute Lesegerät für SmartCards, welcher sich auf der Linken Seite des Z50-A-16L befindet.

Beim Blick in den Lieferumfang fällt uns auf, dass wir von Toshiba die Möglichkeit erhalten entweder Windows 7 oder Windows Professional zu nutzen. Hierfür liegen zwei DVDs im Lieferumfang, welche zum Installieren von Windows 8 Pro in  der 64-Bit Version bereitstehen.

Leistung

Beim Cloud Gate Benchmark-Test für Office-PCs konnte unser Testmuster insgesamt einen Punktestand von 3642 erreichen und besitzt eine angemessene Leistung für seine Geräteklasse. Vergleichen wir dieses Ergebnis mit anderen Notebooks erkennen wir, dass das Z50-A-16L etwa 400 Punkte hinter anderen Modellen liegt. Zusätzlich konnten wir beim Leistungstest feststellen, dass sich die Gehäuseoberseite spürbar erwärmt und für den einen oder anderen Nutzer unangenehm sein. Im Gegensatz dazu arbeitet unser Testmuster selbst unter Vollast sehr leise und ist selbst in ruhigen Räumen kaum hörbar.

3DMark 11 Resultat bei Cloud Gate Benchmark

 

Bedienbarkeit

Das Z50-A-16L lässt sich sowohl über den Trackingball als auch über das Mauspad zusammen mit der eingebauten Tastatur bedienen.

Die Tastatur besitzt insgesamt 87 Tasten inklusive eines separaten Ziffernblocks, wobei jede einzelne Taste mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist. Damit können Benutzer auch in dunklen Umgebungen die einzelnen Tasten finden und bequem damit schreiben.

Im Gegensatz dazu bietet das Touchpad eine relativ große Fläche zum Navigieren der Maus mit zwei eingebauten Tasten. Es überträgt die Eingaben direkt an den Bildschirm und ermöglicht die Multi-Touch-Gestensteuerung. Selbiges gilt für den Trackball, welcher präzise arbeitet. Wir empfehlen für das Arbeiten mit dem Notebook dennoch eine richtige externe Computermaus zu verwenden, da diese angenehmer in der Handhabung ist. Diese lässt sich über einen der vorhandenen USB-Anschlüsse anschließen.

 

 

 

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Toshiba: Z50-A-16L Business Notebook im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken