broken

Gamoha.eu

Teufel: Bamster XS im Test

Teufel Bamster XS Titelbild

Mit dem Bamster XS präsentiert Teufel sein neustes und kleinstes Mitglied seiner mobilen Bluetooth-Lautsprecherfamilie. Seine Qualität soll besser sein als von allen anderen in seiner Klasse. Ob der kleine Lautsprecher auch seinen hohen Ansprüchen gerecht wird, erfahrt ihr in unserem neusten Testbericht:

Auch als Video

 

Lieferumfang

Teufel Bamster XS Lieferumfang

Neben dem Lautsprecher enthält der Lieferumfang eine stabile Filztasche mit Karabinerhaken, eine Silikonunterlage für Holztische, ein Klinkenkabel, ein USB-zu-Micro-USB-Kabel zum Aufladen des mobilen Lautsprechers, eine Betriebsanleitung und ein Rücksendeformular.

Damit stattet Teufel den Bamster XS mit einem großzügigen Zubehör für unterschiedliche Einsatzzwecke aus.

Teufel Bamster XS Silikonmatte

Teufel Bamster XS Filztasche

Technische Details

Der Bamster XS basiert auf zwei Breitbandlautsprechern mit einer maximalen Leistung von drei Watt bei einer Betriebsspannung von fünf Volt. Damit soll der Bamster XS in der Lage sein, einen Frequenzbereich von 150 bis 20000 Hertz wiederzugeben.

Teufel verspricht mit dem eingebauten 1300 Milliamperestunden starken Akku eine Wiedergabezeit von bis zu 14 Stunden bei einer Ladezeit von maximal zwei Stunden. Bei unseren Tests konnten wir den Bamster XS bei hoher Lautstärke und aktiviertem Bluetooth etwa 13 Stunden laufen lassen. Wer ein wenig leiser seine Musik hört und die Wiedergabequelle über Klinke anschließt, kann sich dementsprechend über höhere Akkulaufzeiten freuen. Nach etwa eineinhalb Stunden war der mobile Bluetooth-Lautsprecher voll aufgeladen.

Äußere Erscheinung und Ergonomie

Der Bamster XS besteht aus Kunststoff und wird von Aluminium eingerahmt. Seine Verarbeitung ist dem Hersteller sehr gut gelungen. Das Material ist stabil und der Lautsprecher besitzt keine störenden Kanten, sodass dieser sehr robust wirkt. Die kompakte Größe erlaubt es Nutzern den Bamster XS einfach in der Hosentasche zu verstauen, was für den Transport äußerst praktisch ist.

Teufel Bamster XS Oberseite

Auf der Oberseite haben wir die zwei Lautsprecherauslässe, sowie die Lautstärke-Tasten und eine Taste zur Regelung der Wiedergabe. Letztere dient bei längerem Drücken zur Aktivierung von Bluetooth. Die Lautstärke-Tasten sind elegant in das gesamte Design eingearbeitet, sind jedoch wegen ihrer Größe etwas unhandlich.

Teufel Bamster XS Anschlüsse

Auf der Stirnseite finden wir den Ein- und Ausschalter, den Micro-USB-Anschluss und die Klinkenbuchse, die allesamt in das Gehäuse eingelassen wurden.

So präsentiert sich der Bamster XS von Teufel als robuster Lautsprecher mit einer intuitiven Bedienung.

Soundtest

Wie bei vergleichbaren Tests mit anderen Lautsprechern, haben wir unseren Musikordner sowie eine Auswahl an Youtube-Videos verwendet, um die Qualität testen zu können.

Unsere Ergebnisse beim Bamster XS müssen wir ein wenig differenzierter betrachten. Da die Klangqualität abhängig von der Wiedergabequelle (Bluetooth oder Klinke) sowie von der Lautstärke beeinflusst wird.

Während bei niedriger und mittlerer Lautstärke in der Regel ein ausgewogener Klang ohne rauschende Höhen und Mitten zu finden ist, fangen diese bei hoher Lautstärke an zu übersteuern und der Lautsprecher beginnt zu klirren. Bei mittlerer Lautstärke können wir zudem einzelne Musikinstrumente und Stimmen klar wahrnehmen. Anders sieht es bei Chor- und Orchestermusik aus. Hier kann es auch bereits bei mittlerer Lautstärke zu Übersteuerungen und Klirren kommen. Unabhängig von der Lautstärke ist der Bass nicht der kräftigste, was aber bei der Größe des Lautsprechers auch nicht weiter verwunderlich ist.

Für seine Größe und seinen Preis liefert der Bamster XS eine angemessene Klangleistung ab, allerdings hat er leichte Schwächen bei hoher Lautstärke, was sich beispielsweise durch Klirren oder übersteuerte Höhen bemerkbar machen kann.

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Teufel: Bamster XS im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken