broken

Gamoha.eu

Sonoro: CD 2 und Light im Test

Sonoro CD2 und Light Titelbild

Mit dem CD2 hat Sonoro auf der IFA 2015 sein erstes Schlafzimmer-CD-Radio in Kombination mit der Sonoro Light Lichtsteuerung vorgestellt. Der Hersteller bewirbt sein Produkt durch Kompaktheit, gleichzeitig guten Klang eigens zusammengestellte Entspannungsprogramme und Musik. Als Highlight wird die Lichtsteuerung SonoroLight in Verbindung mit der Weckfunktion genannt. Dies soll für sanfteres Einschlafen und Aufstehen hilfreich sein. Ob die Versprechungen des Herstellers Stimmen, werdet ihr im folgenden erfahren.

Lieferumfang

Sonoro CD2 Lieferumfang

Mit jedem CD2 liefert Sonoro Samthandschuhe mit, damit der Nutzer den Klavierlack nicht schon beim Auspacken mit Fingerabdrücken versieht. Desweiteren finden wir ein Benutzerhandbuch, ein Netzteil, eine DAB+ Kabelantenne, eine ausziehbare Metallantenne, eine Fernbedienung und zwei Knopfbatterien, für die Radiouhr und die Fernbedienung.

Sonoro Light Lieferumfang

Das SonoroLight ist ein eigenes Produkt und ab Ende Januar erhältlich. Der Liefumfang enthält neben dem Adapter lediglich ein Benutzerhandbuch.

Technische Details

Sonoro CD2 Technische Details

SonoroCD2 Technische Details

 

Sonoro Light Technische Details

SonoroLight Technische Details

 

Äußere Erscheinung und Ergonomie

Das Sonoro CD2 besteht zum Großteil aus lackiertem Holz mit abgerundeten Ecken. Auf der Unterseite sind Gumminoppen zum Schutz des Holzes befestigt. Die Vorder- und Rückseite, sowie die Fassung des oben liegenden Lautsprechers bestehen aus Aluminium. Das Material ist gut verarbeitet und es waren am gesamten Gerät keine übermäßigen Spalte, beziehungsweise störenden Kanten festzustellen. Mit einem Gewicht von 3,5 Kilogramm ist das CD2 zwar nicht sehr leicht, jedoch ist es mit 21 Zentimetern in der Breite, 24 Zentimetern in der Höhe und knapp 26 Zentimetern in der Tiefe äußerst kompakt.

Die Tasten, der CD-Schlitz und das Display auf der Vorderseite sind gut ins gehäuse eingearbeitet. Das Feedback der Knöpfe ist klar und sie liegen fest.

Sonoro CD2 Relax Musik

Über und unter dem Lautsprecher auf der Oberseite Finden wir weitere Tasten zur Auswahl der Entspannungsmodi. Diese Tasten scheinen aus Kunststoff gefertigt zu sein und sind nicht gut ins gehäuse eingearbeitet. Sie Liegen wackelig in ihrer Fassung und geben kein gutes Feedback.

Sonoro CD2 Oberseite

Das Sonoro Light erinnert in seinem Design an eine Zeitschaltuhr und besteht komplett aus plastik. Der Knopf zum Pairing mit dem CD2 ist fest verbaut und liefert ein gutes Feedback. Die Restliche Verarbeitung ist ebenfalls gut.

Sonoro CD2 Rückseite

Die Steuerung ist einfach aufgebaut und erlaubt einen schnellen Wechsel zwischen den Quellen. Leider ist es nicht möglich bei der Wiedergabe von Musik über einen USB-Stick Ordner der Musik oder einzelne Tracks auszuwählen. Das CD2 scannt den gesamten USB-Stick und sortiert alle gefundenen Lieder automatisch in eine Abspielreihenfolge. Wir können also wie bei einer CD lediglich Titel überspringen oder zurückspulen.

Aufbau und Inbetriebnahme

Der Aufbau des CD2 in Zusammenhang mit dem SonoroLight ist relativ einfach. Die Anleitungen erklären den Aufabau exakt und das Pairing beider Geräte erfolgt über einen einfachen Knopfdruck, was jedoch verhältnismäßig lange dauert. Beim ersten Start des Radios wird der Nutzer intuitiv durch die Einstellungen von Zeit, Sprache und Datum geführt, was dadurch verhältnismäßig schnell von statten geht.

Einzig der Einbau der Knopfbatterien ist ein wenig knifflich, da sich die Batteriefächer schwer öffnen und schließen lassen.

Soundtest

Der Klang des Monolautsprechers ist insgesamt sehr Kräftig und alle Klangbereiche werden gut dargestellt. Der Bass ist kräftig, erzeugt dank der Bassreflexröhre jedoch auch bei hoher Belastung kauf, bis garkeine Vibrationen.

Der Nach oben gerichtete Lautsprecher erfüllt zudem den beworbenen Zweck. Die Ausrichtung soll das, dem Radio zugewandten, Ohr des Nutzers entlasten, wenn dieser im Bett liegt. Auch dient die Ausrichtung dazu, dass das Klangerlebnis im Gesamten Raum möglichst glechmäßig ist.

Edit: Der generelle Radioempfang, sowohl von DAB+-Radio, als auch dem normalen FM-Radio, war mit beiden mitgelieferten Antennen in unserer Testumgebung sehr gut. Das CD2 konnte zudem sehr gut die schwächeren und stärker empfangbaren Stationen voneinander trennen. Der Klang war dementsprechend klar und kam von der Qualität her der getesteten CD sehr nahe. Leider ist die Anzeige von Informationen des Radiosenders, aufgrund des kleinen Displays, nur spärlich vorhanden.

Lichtsteuerung und Entspannungsprogramme

Sonoro CD2 Lichtsteuerung

Die Lichtsteuerung Sonoro Light soll für ein angenehmes Ambiente, sowie für ein bequemes Aufwachen sorgen. Dazu wird das Licht anhand des Ausgewählten entspannungsmodus oder durch den Wecker gesteuert. So geht es abends langsam aus und wird morgens, bevor der Wecker klingelt, ganz langsam wieder hell. Dies soll für ein entspanntes aufstehen, mit dem Gefühl von der Sonne geweckt zu werden, erzeugen. Das System funktioniert in seiner Gänze ziemlich gut.

Sonoro CD2 Kurzentspannung

Die Entspannungsprogramme bestehen aus Tier- und Naturklängen, welche sich sogar ziemlich autentisch anhören. Zusammen mit der Geführten Meditation ist es einfach zu entspannen.

Sowohl die Lichtsteuerung, als auch die Naturklänge sind vor allem für Großstadtbewohner, die früh am Morgen aufstehen müssen interessant.

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

2 thoughts on “Sonoro: CD 2 und Light im Test”

  1. Nick Schweizer sagt:

    Hallo,
    wo ist der Test/Beschreibung des Radioteils? Wie gut ist der DAB+ Empfang?
    Wie gut kann das Gerät auf FM schwache Sender zwischen starken Stationen trennen?
    Wie gut ist der FM-Empfang überhaupt? RDS? Wie kommt der Empfänger mit externen Antennen
    zurecht? Usw. usw. Mit diesem „Test“ kann niemand was anfangen. Den Prospekt
    abzuschreiben ist kein Test.

    • Gabriel sagt:

      Hallo Nick,
      vielen Dank für die Erinnerung. Wir haben das eigentliche Radio tatsächlich nicht im Testbericht erwähnt, was uns natürlich Leid tut.
      Zu deinen Fragen:
      Der generelle Empfang war mit den beiden mitgelieferten Antennen sehr gut. Dabei war unsere Testumgebung im Erdgeschoss, eines auf dem Land gelegenen Hauses. Das Gerät kann die Radiostationen gut voneinander trennen. Das RDS war wie vom Display her zu erwarten, spärlich vorhanden.

      P.S.: Abgesehen vom Gerät selbst und den Datenblättern stammt alles von uns und ist nirgends abgeschrieben worden. Wenn noch weitere Verbesserungsvorschläge im Raum stehen, freuen wir uns natürlich diese zu hören!

      Viele Grüße
      Das Gamoha-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken