broken

Gamoha.eu

Samsung Galaxy Tab 3: 16GB Variante im Test

samsung galaxy tab drei wifi title cover logo gamoha

Im letzten Jahr hat sich einer unserer Redakteure das Samsung Galaxy Tab 3 in der Variante mit einem 10 Zoll Display und WLAN gekauft. Auch wenn es bereits mit dem Samsung Galaxy Tab 4 einen Nachfolger gibt, haben wir dieses Gerät in unsere Testreihe aufgenommen. In unserem Testbericht überprüfen wir, ob sich der letztjährige Kauf gelohnt hat, welche Stärken und Schwächen das Tablet besitzt und geben euch einen Gesamteindruck zu dem Gerät wieder.

ach Angaben von Samsung eignet sich das Galaxy Tab 3.0 für Multimedia-Fans, die Wert auf großartige Unterhaltung unterwegs oder zu hause legen. Hierfür bietet Samsung dieses Modell in drei verschiedenen Größen von 7.0 bis 10.1 Zoll mit unterschiedlicher Ausstattung und wahlweise mit UTMS oder LTE an. Für unseren Test steht uns die Variante mit 10.1 Zoll, Wireless-Lan und 16 Gigabyte internen Speicher zur Verfügung.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Tablet ein Ladeadapter und ein abnehmbares Datenkabel. Die Bedienungsanleitung zum Galaxy Tab 3 ist nur online verfügbar und eine Speicherkarte muss separat erworben werden. Der Lieferumfang beinhaltet somit nur eine Grundausstattung und verfügt über keine besonderen Überraschungen.

samsung galaxy tab lieferumfang gamoha

Technische Daten

Entnommen von der Samsung Webseite

Samsung setzt bei diesem Modell auf einen Intel-Atom Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 Gigahertz, welcher von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher beträgt insgesamt 16 Gigabyte, wobei etwa 4,5 Gigabyte von dem Betriebssystem und den vorinstallierten Apps eingenommen werden. Somit stehen uns nur noch 11,5 Gigabyte interner Speicher für eigene Zwecke zur Verfügung. Damit verfügt das Tablet über einen angemessenen Speicherplatz und wem dies nicht genug sein sollte, kann diesen mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 64 Gigabyte erweitern. Der Datenaustausch zwischen dem Samsung Galaxy Tab 3.0 und einem weiteren Gerät erfolgt über Bluetooth oder Micro-USB. Für das mobile Surfen besitzt unser Testmuster nur WLAN und das ist für den Heimgebrauch vollkommen ausreichend. Wer mit seinem Gerät auch unterwegs mobil Surfen möchte, für den kommen die alternativen Varianten mit einem UMTS- oder LTE-Modul in Frage.

Beim Benchmarkt-Test mit der AnTuTu-App schneidet das Gerät mit 17384 Punkten ab und ist damit fast genauso leistungsstark wie das Samsung Galaxy S3. Demnach verfügt das Gerät auch über eine sehr gute Grafikleistung und sollte die meisten Apps flüssig ausführen können.

samsung galaxy tab drei stability results antutu gamoha samsung galaxy tab drei benchmark ranking antutu gamoha samsung galaxy tab drei details results antutu gamoha

Äußeres Erscheinungsbild

Das Gehäuse des Samsung Galaxy Tab 3.0 besteht weitgehend aus dem Kunststoff Polycarbonat und nur die Trennung zwischen der Vorder- und Rückseite besteht aus Aluminium.Mit einer Länge von etwa 176 Millimetern, einer Breite von etwa 243 Millimetern und einer Tiefe von gerade einmal acht Millimetern wiegt das Tablet 512 Gramm. Damit ist das Samsung Galaxy Tab 3.0 eines der leichtesten und dünnsten Tablets mit einem 10 Zoll Display auf dem Markt, welches unter anderem durch die Wahl des Materials erreicht wird.

samsung galaxy tab drei vorderansicht gamoha

Unser Testgerät verfügt über ein 10 Zoll großes TFT-Display, welches über eine Auflösung von 1200 x 800 Pixel verfügt. Speziell die Darstellung von Fotos und Videos wirkt auf dem Gerät unscharf. Auch wenn es sich hierbei um eine HD-Auflösung handeln soll, können wir noch einzelne Pixel auf dem Gerät erkennen. Die Farben wiederum werden natürlich und kräftig wiedergegeben. Die Helligkeit des Tablets kann so eingestellt werden, dass auch bei hellen Umgebungen von diesem Display abgelesen werden kann. Hinzukommt, dass der Blickwinkel des Betrachters sich nicht negativ auf die Darstellung auswirkt. Bei heller Umgebung spiegelt der Bildschirm und kann auf Dauer als störend empfunden werden. Insgesamt bietet Samsung ein durchschnittliches Display, welches an einigen Stellen verbesserungswürdig ist.

samsung galaxy tab drei rueckansicht gamoha

Über dem Display befindet sich eine Status-LED und die Frontkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Bis auf das Samsung Logo befinden sich hier keine weiteren Besonderheiten. Unterhalb des Bildschirms befindet sich der physische Home-Button, welcher von zwei eingelassenen Buttons (Menü und Zurück) umgeben wird. Diese sind für die Bedienung des Tablets notwendig und leuchten bis auf den Home-Button nur, wenn diese auch benutzt werden. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich außer der Rückkamera mit einer Auflösung von drei Megapixeln keine weiteren Besonderheiten.

samsung galaxy tab drei unten gamoha

Auf der Oberseite des Tablets befinden sich der Power-Button, die Lautstärkewippe, ein MicroSD-Kartenslot und ein Infrarot-Sensor. Im Gegensatz dazu befinden sich auf der Unterseite lediglich der Micro-USB Anschluss zum Aufladen oder Datenaustausch sowie ein Mikrofon. An den Seiten befindet sich jeweils ein Lautsprecher. Auf der linken Seite befindet sich zusätzlich ein Klinkenanschluss zum Anschließen von Kopfhörern oder Boxen.

samsung galaxy tab drei oben gamoha

Installation

Als Betriebssystem stattet Samsung das Galaxy Tab 3.0 mit Android 4.2.2 aus. Nach dem erstmaligen Einschalten des Geräts wird auch schon die Installationsroutine gestartet. Diese ist bis auf wenige Ausnahmen mit der Installation von anderen mobilen Geräten mit Android-Betriebssystem vergleichbar.

samsung galaxy tab drei installation start sprachauswahl gamoha

Zunächst werden die Grundeinstellungen mit der Sprachauswahl, der mobilen Datenverbindung sowie Datums- und Zeiteinstellung vorgenommen. Schließlich müssen wir die Endbenutzer-Lizenz akzeptieren und können mit der Personalisierung unseres Geräts fortfahren.

Wir können dabei optional ein Samsung-Benutzerkonto einrichten, um auf die vorinstallierten Dienste von Samsung zuzugreifen. Anschließend werden die Zugangsdaten zu unserem Google-Konto verlangt. Wer noch kein Google Konto hat, kann die Registrierung entweder direkt hier oder mit einem separaten Gerät vornehmen.

samsung galaxy tab drei installation benutzerkonto gamoha

Ab jetzt läuft die Installation wieder analog zu anderen mobilen Android-Geräten. Zum Schluss der Installation können wir „wichtige Funktionen“ auswählen, welche uns die Steuerung per Sprache ermöglicht, den Bildschirm automatisch bei Blickkontakt aktiviert oder die Anzeige des Geräts optimiert. Nun fehlt nur noch der Gerätename und wir können unser Samsung Galaxy Tab 3.0 nutzen.

Insgesamt ist die Installation sehr einfach und erfolgt für den Benutzer schrittweise. Vom Anschalten bis zur ersten Benutzung des Tablets vergehen nicht einmal fünf Minuten, wenn ein Google Konto und ein optionales Samsung Konto bereits existieren.

Kameratest (Foto und Video)

Auf der Vorder- und Rückseite befinden sich zwei Kameras mit verschiedenen Auflösungen.

Die Kamera auf der Vorderseite verfügt über eine Auflösung von 1,3 Megapixel. Mit dieser lassen sich Fotos mit einer Auflösung von 1280 x 960 Pixeln und Videos mit 640 x 480 Pixeln. Sowohl bei der Aufnahme von Fotos als auch bei Videos fallen uns leichtes Bildrauschen auf. Die Farben blass und der Kontrast könnte besser sein. Dies gilt für Fotos und Videos gleichermaßen.

samsung galaxy tab drei foto frontkamera gamoha

Auf der Rückseite befindet sich die zweite Kamera mit einer Auflösung von drei Megapixeln. Diese erlaubt die Aufnahme von Fotos mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und Videos mit 1280 x 720 Pixeln. Die Farben der Foto-Aufnahme wirken natürlich, allerdings neigt die Kamera zur Überbelichtung von Bildern. Dies zeigt sich an unserem Testbild gerade am Himmel, wo kaum Wolken erkennbar sind. Auch bei der Detailgenauigkeit zeigt die Kamera bei unserem Motiv ihre Schwächen.

samsung galaxy tab drei foto rueckkamera gamoha

 

Auch wenn ein Tablets nicht auf die Aufnahme von Fotos oder Videos ausgelegt sind, hätten wir uns für den Preis des Samsung Galaxy Tab 3.0 eine bessere Hauptkamera gewünscht. Ingesamt kann die Qualität der Fotos und Videos nur als durchschnittlich bezeichnet werden.

Musikwiedergabe

Auf beiden Seiten des Tablets befindet sich jeweils ein Lautsprecher, um die Wiedergabe von Musik in Stereo zu ermöglichen. Mit einer maximalen Lautstärke von etwa 80 Dezibel kommt das Tablet auf eine akzeptable Lautstärke, welche etwa mit einem lauten Gespräch oder einem vorbeifahrenen Auto zu verglichen werden kann. Bei leiser bis mittelmäßiger Lautstärke verfügt das Samsung Galaxy Tab 3.0 über einen guten Klang. Im Gegensatz dazu wirkt der Klang bei maximaler Lautstärke verzerrt und die Lautsprecher fangen an zu klirren. Leider kommen die tiefen Töne bzw. Bässe nur sehr schwach über die Lautsprecher an.

samsung galaxy tab drei music player gamoha

Insgesamt bietet das Gerät einen ordentlichen Klang bei einer angenehmen Lautstärke, wobei die Bässe ein wenig kräftiger sein könnten.

Akkulaufzeit

Im Inneren des Tablets befindet sich ein Akku mit einer Kapazität von 6800 Milliamperestunden und soll nach Angaben von Samsung für bis zu neun Stunden bei Internetnutzung über WLAN ausreichen. Während der Testzeit konnten wir bei durchschnittlicher Nutzung und voller Helligkeit  eine Laufzeit von etwa acht Stunden erreichen. Bei intensiver Verwendung beispielsweise beim Spielen ist der Akku bereits nach knapp fünf Stunden erschöpft und das Gerät muss an die Steckdose angeschlossen werden. Durch die Energiespar-Option kann die Akkulaufzeit noch verlängert werden.

Vorinstallierte Apps

Bereits nach der Installation verfügt das Samsung Galaxy Tab 3.0 über eine Vielzahl von Applikationen. Unter diesen befinden sich neben den Google-Diensten wie der Play Store auch verschiedene sogenannte Samsung Hubs. Auch Apps wie Video-Player oder MP3-Player zur Wiedergabe von multimedialen Inhalten sind vorinstalliert. Ein besonderes Highlight stellt die App Smart Remote dar, welches das Tablet über den integrierten Infrarot-Sensor zur Fernbedienung werden lässt.

Insgesamt bietet das Samsung Galaxy Tab 3.0 eine Vielzahl an Apps und durch die zwei App-Stores die Möglichkeit weitere Apps ohne großen Aufwand zu installieren. Die vorausgewählten Apps bieten dem Benutzer bereits vor der Installation weiterer Apps eine Vielzahl von Möglichkeit das Tablet zu benutzen an.

 

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Samsung Galaxy Tab 3: 16GB Variante im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken