broken

Gamoha.eu

Rush for Glory: Tower Defense Game im Test

rush for glory review title cover logo gamoha

Das unabhängige Entwicklerstudio Pareh Game Studio hat in Zusammenarbeit mit dem deutschen Publisher Immanitas Entertainment bereits im April 2014 das Tower Defense Game Rush for Glory veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen weiteren Einzelspieler Tower Defense Ableger, welches den Spieler in einer Kampagne vor neue Herausforderungen stellen will und dabei auf 3d-Grafik setzt. Mehrere zehntausende Benutzer haben für das Spiel auf Steam Greenlight abgestimmt und seit dem 17. Juni 2014 kann das Spiel auch über Steam erworben werden. Was überzeugt so viele Mitglieder Rush for Glory zu wählen und hält das Spiel den Versprechungen der Publisher stand? Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich das Review zum Spiel durchlesen.

Hintergrundgeschichte

Außerirdische greifen den Planeten Cnep an und versuchen die Menschen auf diesem Planeten auszulöschen. Als Verteider des Planeten versucht ihr die verschiedenen Gegner abzuwehren und den Planeten vor der Zerstörung zu bewahren. Mit diesen zwei Sätzen lässt sich die Hintergrundgeschichte zu Rush for Glory zusammenfassen.

Einführung ins Spielgeschehen

Nach dem Start des Spiels erwartet uns ein Menü mit sechs verschiedenen Auswahlpunkten. Wir starten das Spiel mit dem obersten Knopf und werden ohne große Ladezeiten auf eine Übersichtskarte weitergeleitet. Dabei wird das erste Spielerprofil von Rush for Glory automatisch angelegt.  Nach einem weiteren Betätigen eines Knopfes startet unser Spiel. Somit ist der Einstieg in Rush for Glory einfach und unkompliziert möglich. Nach einem Introvideo sind wir auch schon mitten im Spielgeschehen. Hier werden wir sofort mit Hinweisen zum Aufbau des Spielinterfaces und der ersten Verteidigungstürme konfrontiert. Dieses Feature ist gerade für neue Spieler hilfreich und unterstützt beim Kennenlernen des Spiels. Leider können die aufgeblendeten Dialoge nicht deaktiviert werden, sodass auch bei einem Neustart eines Levels diese erneut erscheinen. Das kann nach ein paar Versuchen ein wenig lästig wirken.

Das Gameplay

Rush for Glory bietet ein übersichtliches Spielinterface, welches mit der Maus und der Tastatur gesteuert werden kann. Anfangs stehen dem Spieler zwei Türme und eine Spezialaktion zur Verfügung. Im Verlauf kann der Kampagne werden bis zu fünf Spezialaktionen und Verteidigungstürme freigeschaltet. Um einen Verteidigungsturm zu platzieren, muss der Spieler die rechte Maustaste klicken und anschließend mit der linken Maustaste den entsprechenden Verteidigungsturm auswählen. Dieser kann dann auf der Karte beliebig platziert werden. Eine Spezialaktion kann mit entweder per Mausklick oder mit den Tasten 1-5 ausgelöst werden. Vor der ersten Gegnerwelle können Türme ohne Zeitlimit platziert werden solange das Geld reicht. Mit der Leertaste oder einem Mausklick auf den Startbutton startet das aktuelle Level. Das Gameplay ist einfach und ermöglicht Neulingen einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in das Spiel. Hinzukommt, dass Gegner in einem bestimmten Takt auf einem vorgegebenen Weg bewegen. Hier kann sich das Spiel leider nicht von anderen Tower Defense Games absetzen.

Aus Kanonenfutter werden intelligente Gegner

Wie bei anderen Tower Defense Games geht es bei Rush for Glory um das geschickte Positionieren von Verteidigungstürmen, um eine Reihe von Gegnerwellen vor dem Erreichen des Ziels abzuwehren. Die ersten drei bis vier Wellen stellen den Spieler vor keine Herausforderung, da diese in einem vorgegebenen Takt ihren Weg bestreiten. Allerdings werden die nachfolgenden Wellen schlagartig Stärker und so gesellen sich zu den Fußeinheiten schnell Fahrzeuge und Flugzeuge. Die Gegnerwellen nehmen an Stärke und Intelligenz zu und stellen den Spieler während des Spiels vor neue Herausforderungen. Allerdings wiederholen sich viele Gegnereigenschaften mit zunehmender Anzahl der Wellen.

Türme reparieren und verbessern

Während eines Levels können die eigenen Verteidigungstürme aufgewertet werden und erhalten damit für das aktuelle Level neue Eigenschaften. Neben einem erweiterten Radius verfügen manche Türme über eine höhere Feuerkraft und richten dadurch mehr Schaden beim Gegner ab. Ob ein Verteidigungsturm aufgewertet wird, hängt von seiner Position und der abgeschossenen Gegner ab. Des Weiteren gibt es außerirdische Gegner, die unsere Verteidigungstürme beschädigen können. Diese lassen sich wie die Verbesserungen mit der Maustaste oder der R-Taste reparieren. Gerade beim Reparieren und Verbessern der Türme vermissen wir die Funktion mehrere Türme gleichzeitig auswählen zu können und diese gleichzeitig zu reparieren. So muss jeder Turm vom Spieler einzeln ausgewählt werden.  Wenn die Geldreserven nicht reichen, kann es vorkommen, dass die Reparatur erneut gestartet oder mehrfach durchgeführt werden muss. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Runde kann der Spieler zudem Sterne für Upgrades sammeln. Diese können dann in einem Upgradedialog genutzt werden, um Verteidigungstürme und Spezialaktionen aufzuwerten.

rush for glory screenshot 20 gamoha

Grafik und Sound

Rush for Glory beinhaltet einfache 3D Grafiken der Landschaft und der einzelnen Einheiten. Beim Hereinzoomen in der Map besitzen die Grafiken sogar einen angemessenen Detailgrad. Die Musik im Spiel erzeugt beim Spieler Spannung und unterstützt die jeweilige Kampfsituation im Spiel. Leider gibt es nur ein paar wenige Titel, wodurch sich die Musik bei einigen Situationen ständig wiederholt.

Umfang und Extras

Das Spiel bietet eine Kampagne mit zehn verschiedenen Leveln und zehn Mini-Spielen. Des Weiteren beinhaltet das Spiel über dreißig verschiedene Gegnertypen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Rush for Glory verfügt darüber hinaus über Achievements und ein Lexikon zum Spiel. Wir würden uns allerdings über weitere Level und neue Herausforderungen freuen, da wir die Spielzeit mit fünf Stunden ein wenig zu kurz finden.

Artikelbild: Screenshot
Fotos: Screenshots / rushforglory.com

 

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Rush for Glory: Tower Defense Game im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken