broken

Gamoha.eu

QPad: QH-85 Black Headset im Test

qpad qh85 gaming headset title cover logo gamoha

QPad hat sich bereits im skandinavischen Sprachraum als Hersteller für hochwertige Eingabegeräte und Headsets etabliert und weitet aktuell sein Geschäft auf den gesamten europäischen Raum aus. Mit dem QH-85 Black hat der Hersteller ein Headset entwickelt, welches nach eigenen Angaben über Premium-Audio Performance und eine hervorragende Ergonomie in einem eleganten Design verfügen soll. In unserem Testbericht überprüfen wir, ob das Headset seinen Versprechungen gerecht werden kann und geben euch einen Gesamteindruck zu dem Gerät wieder.

Lieferumfang

qh85 black lieferumfang teil 2 gamohaqh85 black lieferumfang teil 1 gamoha

Das Headset wird in einem unscheinbaren Karton geliefert, welcher noch einen weiteren hochwertigeren Karton beinhaltet. In diesem ist der Kopfhörer und das abnehmbare Mikrofon. Des Weiteren befinden sich in der Packung verschiedene Kabel,  ein Y-Anschluss sowie eine Steuerungseinheit das Mikro vollständig oder teilweise per Knopfdruck gemutet werden kann. Des Weiteren befindet sich in dem zweiten Paket eine Bedienungsanleitung für das Headset. Durch die Beigabe der verschiedenen Kabel, der Bedienungsanleitung und der Steuerungseinheit ist der Lieferumfang des QH-85 Black sehr umfangreich.

Technische Details

qpad qh-85 technische details gamoha

QPad stattet sein QH-85 Black mit 53 Millimeter Wandlern aus, die insgesamt über eine Impendanz von 60 Ohm verfügen. Damit ist  das Headset in der Lage eine Frequenz von 15 Hertz bis 25 Kilohertz bei einer Lautstärke von rund 90 Dezibel wiederzugeben. Die Kopfhörer sind dabei ohrenumschließend und gleichzeitig in einer offenen Form gestaltet. Über das mitgelieferte Kabel kann das Headset mit einem Computer oder einen Notebook an zwei 3,5 Millimeter Klinkenanschlüssen befestigt werden. Mit dem Verlängerungskabel beträgt die Kabellänge insgesamt drei Meter.

QPad QH-85 Headset Mikrofon

Bei dem abnehmbaren Mikrofon handelt es sich um ein Kondensatormikrofon einem Frequenzbereich von 20 bis 20000 Hertz. Dabei verfügt es über die Halterung des Mikrofons über eine sogenannte Schwanenhals-Form und misst eine Größe von 150 Millimetern. Der Kapseldurchmesser beträgt 6*5 Millimeter, welcher für den Klang des Headsets verantwortlich ist.

Äußeres Erscheinungsbild

Mit unserer Beschreibung des äußeren Erscheinungsbild wollen wir mit dem stabilen Kopfbügel aus Kunststoff anfangen, welcher mit einem schwarzen Stoff ummantelt ist und auf der Oberseite ein eingesticktes weißes Logo des Herstrellers beheimatet. An beiden Enden des Kopfbügels befinden wir die Modellbezeichnung sowie die Kennzeichnung der entsprechenden Kopfhörerseite.

QH-85 Headset Kopfbügel mit Logo

Direkt an der Mündung der beiden Enden befindet sich die Vorrichtung zum Verstellen des Kopfbügels. Diese Vorrichtung besteht aus Metall mit einer schwarzen Legierung, an welche jeweils eine der beiden Ohrmuscheln befestigt ist. Die beiden Ohrmuscheln bestehen ebenfalls aus einem stabilen Kunststoff und sind in einem matten schwarz gehalten. In der Mitte von diesen befindet sich ein schwarzes eingelassenes Metallnetz, welches mit dem Herstellerlogo bedruckt wurde.

QH-85 Headset Seitenansicht

Auf der linken Seite befindet sich eine Öffnung, in der das abnehmbare Mikrofon gesteckt werden kann. Hier befindet sich ebenfalls ein ausgehendes Kabel, welches wir an die im Lieferumfang befindliche Steuerungseinheit angeschlossen haben.

QH-85 abnehmbares Mikrofon

Insgesamt wirkt das Design des QH-85 Black elegant und funktionell auf den Zweck abgestimmt. Darüber hinaus wurde das Headset sehr gut verarbeitet, welches nicht zuletzt an dem Einsatz des stabilen Kunststoffs und der Metallträger für die Ohrmuscheln liegt.

Aufbau und Inbetriebnahme

Zunächst nehmen wir das Headset vorsichtig aus seiner Verpackung und stecken das Mikrofon an seinen vorgesehenen Platz. Anschließend verbinden wir das Headset mit der im Lieferumfang enthaltenen Steuerungseinheit und diese mit dem Verlängerungskabel mit unserem Computer.  Das Auspacken und Anschließen des Headsets dauert keine Minute und ist auch ohne eine Anleitung möglich.

QH85 black verschiedene kabel gamoha

Ohne weitere Installation von Treibern können wir das Headset direkt nutzen. Auf der Webseite von QPad suchen wir ebenfalls vergeblich nach einem Treiber und sind uns somit entgültig sicher, dass für die Inbetriebnahme keine weiteren Schritte notwendig sind.

QH-85 Headset Klinkenstecker

Insgesamt ist die Inbetriebnahme des QH-85 Black von QPad sehr einfach  und kann vom Benutzer auch ohne Anleitung durchgeführt werden. Über einen Y-Adapter lässt sich das Headsets sogar an Notebooks oder mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet mit nur einem einzigen Klinkenanschluss nutzen.

Bedienbarkeit

Das QH-85 Black von QPad lässt sich vollständig über die Klang- und Lautstärkeeinstellungen der Soundkarte oder die Einstellungen am Endgerät einstellen. Auf unserem Computer nutzen wir die Windows Soundeinstellungen zur Wiedergabe und Aufnahme von angeschlossenen Geräten.

qh85 soundeinstellungen mit windows hausmitteln gamoha

Hier können wir neben der Lautstärke verschiedene Systemeffekte einstellen, womit wir das Headset auf unsere eigenen Ohren individuell einstellen können. Würden wir das Headset hingegen an einem Android-Smartphone oder Tablet einstecken, stünden uns nur die Lautstärke und ein einfacher Equalizer für die Soundqualität zur Verfügung.

Tragekomfort

Bei einem Headset kommt es nicht nur auf einen guten Klang an, sondern bei langen Spielesessions auch auf den Tragekomfort. QPad gewährleistet diesen durch die gepolsterten Ohrmuscheln und den gepolsterten stoffummantelten Kopfbügel seines QH-85 Black. Während unseres Dauertests hatten wir das Headset insgesamt acht Stunden auf und hatten trotz des hohen Drucks auf den Ohren keine Beschwerden feststellen können.

QH-85 Headset Gesamtansicht

Durch den anpassbaren Kopfbügel lässt sich das Headset auf die eigene Kopfgröße einstellen, wodurch eng am Kopf gehalten wird und zum Tragekomfort beiträgt.

Soundtest

QPad verbaut in dem QH-85 Black zwei 53 Millimeter Treiber, welche sich zur Wiedergabe von Musik und Soundeffekten ideal eignen. Unabhängig von der Lautstärke verfügt das Headset über einen sehr guten Klang, wobei die Höhen und Mitten selbst bei hoher Lautstärke klar wiedergegeben werden und selbst der Bass kraftvoll wirkt.

Für unseren Soundtest haben wir uns die Philharmonie Version von Dvoraks 9. Symphonie angehört, Battlefield 4 gespielt und ein Telefongespräch über Skype geführt.  Dabei kam die Standardsoundkarte unseres Mainboards P6T Deluxe V2 zum Einsatz.

In allen drei Fällen war die Wiedergabe von Musik und Stimme klar und deutlich. Insbesondere bei der Musikwiedergabe konnten wir die unterschiedlichen Instrumente des Orchesters heraushören. Beim Spielen von Battlefield 4 konnte das Headset ebenfalls überzeugen und so war es möglich Gegner zu orten. Über Skype haben wir schließlich noch einen Stimmtest durchgeführt, wobei wir unseren Gesprächspartner sauber und ohne Verzerrungen wahrnehmen konnten.

Und auch das Mikrofon des QH-85 Black konnte in unserem Test überzeugen. Dieses zeichnet sich unter anderem durch seine Klarheit, Empfindlichkeit und guten Filtereigenschaften aus, welche Hintergrundgeräusche oder störende Einflüsse elimeniert.

Insgesamt liefert das QH-85 Black bei der Wiedergabe von Musik und Stimme ein sehr gutes Ergebnis ab und braucht sich vor anderen Markenherstellern von Audioprodukten nicht verstecken. Allerdings würden wir uns eine geschlossenere Form des Headsets wünschen, da die Wiedergabe bereits bei mittlerer Lautstärke auch außerhalb des Headsets hörbar ist.

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “QPad: QH-85 Black Headset im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken