broken

Gamoha.eu

Nude Audio: Mobiler Mini Lautsprecher im Test

nude audio s mobiler lautsprecher title cover logo gamoha

Auf der IFA 2014 haben wir den Stand von iSupplies.de besucht, welche auch Produkte von Nude Audio auf ihrem Stand ausgestellt haben. Bei der dortigen Präsentation wurde der Nude Audio S vorgestellt, welchen wir als Testmuster mitnehmen durften. Dabei handelt es sich um einen kompakten mobilen Lautsprecher, welcher nach Herstellerangaben über kompaktes Design und einen guten Klang verfügen soll. In unserem Testbericht wollen wir daher überprüfen, ob der mobile Lautsprecher seinen Versprechungen gerecht werden kann und geben euch einen Gesamteindruck zu diesem mobilen Gadget wieder.

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem mobilen Lautsprecher nur noch ein Micro-USB-Kabel und ein Benutzerhandbuch für den Nude Audio S. Damit liefert Nude Audio sein kleinstes Modell mit dem notwendigsten Zubehör für den schnellen Start aus.

Technische Daten

Weder auf der Verpackung noch auf der offiziellen Webseite konnten wir offizielle technische Daten zu dem Nude Audio S finden, weshalb wir diese Testkategorie überspringen werden und nicht bewerten.

Äußeres Erscheinungsbild

Bevor wir mit der Beschreibung des äußeren Erscheinungsbilds fortfahren, möchten wir darauf hinweisen, dass der Audio Nude S in verschiedenen Farben erhältlich ist.

Unser Testmuster besitzt ein Gehäuse, welches aus grauem Kunststoff besteht. Ausschließlich der Firmenname sowie die Befestigungsmöglichkeit sind in einem Neo-Orange gehalten. Durch seine rechteckige Form bietet der Lautsprecher verschiedene Möglichkeiten zum Aufstellen im Freien oder im heimischen Wohnzimmer.

IMG_20140908_215321

An einer Seite befinden sich zwei Tasten zum Einstellen der Lautstärke, die Powertaste sowie eine Taste für die Bluetooth-Suche. Auch wenn wir diese Tasten in unserem Test zunächst nicht wahrgenommen haben, besitzen diese einen leichten und angenehmen Druckpunkt und reagieren auf unsere Aktionen.

IMG_20140908_215538

Mit dem Bluetooth-Knopf kann der Nude Audio S nach drahtlosen Geräten in der Nähe suchen, um sich mit diesen zu verbinden. Wird der Button gedrückt blinkt eine blaue LED bis ein Gerät gefunden wurde. Ist ein Gerät gefunden worden, leuchtet die blaue LED durchgehend.

Auf der Oberseite des mobilen Lautsprechers befinden sich der Name des Geräts sowie eine netzartige Oberfläche. Im Gegensatz dazu befindet sich auf der anderen Seite der Micro-USB-Anschluss. Dieser dient zum Aufladen des Nude Audio S. Eine LED über dem Powerknopf zeigt an, ob das Gerät geladen wird oder nicht.

IMG_20140908_215412

Über einen 3,5 Millimeter Klinkenanschluss auf der Unterseite kann ein zusätzliches Gerät angeschlossen werden, welches nicht über Bluetooth verfügt.

Insgesamt besitzt der mobile Lautsprecher ein kompaktes und stabiles Design, welches den Nude Audio S vor Staub und Wasser schützen soll und sich dank seiner kompakten Größe ideal zum Mitnehmen eignet.

Aufbau und Inbetriebnahme

Der Nude Audio S wird in einer quadratischen Box ausgeliefert. Nachdem entfernen der Schutzhülle, kümmern wir uns um das Öffnen dieser Box. Hierzu besitzt diese eine Einkerbung, welche auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar ist. Mit beiden Händen öffnen wir die kleine Box und nehmen den mobilen Lautsprecher heraus.

s_box

Nach dem Aufstellen des mobilen Lautsprechers ist der Aufbau komplettiert und wir versuchen den Nude Audio Move S mit einem Smartphone zu verbinden. Hierfür schalten wir das Gerät zunächst über den Powerknopf ein und versuchen anschließend diesen über Bluetooth mit unserem Smartphone zu verbinden. Nach der Betätigung des entsprechendes Knopfes auf dem Lautsprecher findet das Smartphone den Lautsprecher direkt und koppelt sich mit diesem.

NA_S_Sideview_Coral

Damit ist auch die Inbetriebnahme abgeschlossen und das Gerät ist zum Abspielen unserer Musikstücke bereit.

Bedienbarkeit

Einige Einstellungen wie die Wiedergabequelle (Klinkenanschluss und Bluetooth) oder die Lautstärke lassen sich direkt an dem mobilen Lautsprecher regeln. Ansonsten erfolgt die Bedienung ausschließlich durch das angeschlossene Gerät. Für unseren Test haben wir den mobilen Lautsprecher mit einem Smartphone verbunden und mit den dortigen Multimedia-Apps gesteuert. Hierfür haben wir unter anderem die Standard-Musikwiedergabe von Android und die Youtube-Applikation verwendet.

Soundtest

Für diesen Test haben wir verschiedene Musikstücke mit einem Smartphone über den mobilen Lautsprecher abgespielt. Dabei ist uns aufgefallen, dass ein leichtes Rauschen bei hohen Tönen und hoher Lautstärke wahrzunehmen ist. Bei mittlerer und niedriger Lautstärke verschwindet dieses Rauschen.

Die Mitten werden ebenfalls deutlich wiedergegeben, aber werden bei sehr hoher Lautstärke leicht verzerrt wiedergegeben. Der Bass wird für seine Größe ordentlich wiedergegeben und wirkt nicht dumpf oder drückend.

lautstaerke nude audio moves gamoha

Mit einer Lautstärke von etwa 80 Dezibel wird der mobile Lautsprecher so laut wie beispielsweise Verkehrslärm oder ein Presslufthammer.

Insgesamt liefert der Nude Audio Move S für ihre kompakte Größe einen guten Klang bei der Wiedergabe von Musik und Stimme. Die Soundqualität liefert ein gutes Ergebnis ab und erfüllt den Zweck eines mobilen Lautsprechers, welcher sich für das heimische Wohnzimmer oder den Outdoor-Bereich eignet.

Akkulaufzeit

Nude Audio gibt die Akkulaufzeit seines mobilen Lautsprechers mit acht Stunden bei dauerhafter Musikwiedergabe an. Während unseres Tests haben wir eine Akkulaufzeit von neun Stunden bei voller Lautstärke und dauerhafter Musikwiedergabe feststellen können, welches leicht über der angegebenen Leistung liegt.

8 stunden batterie nude audio s gamoha

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Nude Audio: Mobiler Mini Lautsprecher im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken