broken

Gamoha.eu

Mad Catz: Mojo Android-Konsole

mad catz mojo android konsole title cover logo gamoha

Mad Catz verstärkt im Rahmen der vergangenen Gamescom 2014 die Vermarktung seiner Android-Konsole Mojo.

Bereits seit einigen Monaten ist die Mojo Micro-Konsole von Mad Catz, welche mit dem Android-Betriebssystem ausgestattet ist, auf dem Markt. Daher wollen wir in diesem Beitrag die Konsole und ihre Features vorstellen.

Die Mojo ist weltweit aktuell die einzige Gamingkonsole, die auf einem Android-Betriebssystem basiert. Dabei wird diese im Inneren von einem Nvidia Tegra 4 T4oS Vierkernprozessor mit einer Taktrate von 1,8 Gigahertz angetrieben, welcher von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird.  Des Weiteren verfügt die Konsole über einen 16 Gigabyte großen internen Speicher, welcher über eine MicroSD-Karte auf bis zu 128 Gigabyte erweitert werden kann.

mad catz mojo gamoha screenshot_003

Über Bluetooth und USB-Schnittstellen lassen sich externe Speicher und Eingabegeräte anbinden, wobei die Geschwindigkeit durch das vorinstallierte Android-Betriebssystem verringert wird. Für die Verbindung zu weiteren Endgeräten stehen sowohl ein HDMI-Ausgang und ein 3,5 Millimeter Klinkenanschluss zur Verfügung. Um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen, können Nutzer auf einen 100 Megabit Ethernet-Anschluss oder das eingebaute Wireless-Lan Modul, welches die Standards a/b/g/n auf einer Frequenz von 2,4 Gigahertz unterstützt, zurückgreifen.

mad catz mojo gamoha screenshot_004

Mit diesen Leistungsdaten soll die Gamingkonsole Mojo nach Angaben von Mad Catz über genügend Leistung verfügen, um alle Spiele des Google Play Stores in Full HD und andere Medieninhalte beispielsweise Filme in 4K abzuspielen. Basierend auf dem Betriebssystem Android unterstützt die Mojo den Google Play Store und Nvidia TegraZone Apps, welche beide auf dem System vorinstalliert sind. Seit dem Firmwareupdate vom 30. Juni 2014 ermöglicht die Gamingkonsole das Abspielen von 4K Inhalten sowie die Ouya App, welche extra für das Gamepad entwickelte Spiele enthält. Um den vollen Umfang des Updates zu nutzen, müssen Nutzer ihr Gerät zunächst rooten. Dies stellt allerdings wie bei anderen Herstellern kein Problem dar, da laut Mad Catz die Garantie für die Mojo bei missglücktem Rooten nicht verfällt.

mad catz mojo gamoha screenshot_002

Im Lieferumfang befindet sich neben der Konsole auch das CTRL-Gamempad mit einem Reiseclip, zwei Batterien, ein USB- und HDMI-Kabel und das Netzteil für die Konsole.

mad catz mojo gamoha screenshot_005

Das CTRL-Gamepad ähnelt vom Design dem Eingabgerät der Xbox. Dieser verfügt über drei einstellbare Modi für die Konsole, den PC und andere mobile Geräte. Mit Hilfe einer speziellen Bluetooth-Technologie verspricht Mad Catz seinen Nutzern eine wesentlich kürzere Reaktionszeit als bei anderen Funk-Controllern. Über einen Reiseclip lässt sich das eigene Smartphone unterwegs auch mit diesem Gamepad steuern.

mad catz mojo gamoha screenshot_001

Für rund 200 Euro kann die Gamingkonsole Mojo von Mad Catz online oder im Handel erworben werden.

Artikelbild: Mad Catz 

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Mad Catz: Mojo Android-Konsole”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken