broken

Gamoha.eu

JBL Pulse 2: Bluetooth-Lautsprecher im Test

Heute wollen wir Euch den JBL Pulse 2 vorstellen, den wir vom Hersteller Harman Kardon erhalten haben.

Harman Kardon steht für hochwertige Audio-Technologie und -Produkte. Mit der Marke JBL möchte der Hersteller insbesondere junge Kunden ansprechen, die einen Wert auf gute Musik und ordentliches Preis-Leistungsverhältnis legen. So gehören eine gewisse Bandbreite an mobilen Audioprodukten zu diesem Portfolio.

jbl-pulse-2-jbl-logo-gamoha

Darunter auch der JBL Pulse 2, ein tragbarerer Bluetooth-Lautsprecher. Dieser soll sensationellen Klang und durch seine eingebauten LEDs eine interaktive Mini-Lightshow bieten. Wir wollen uns bei unserem neusten Testbericht vorwiegend um die Klangqualität kümmern und verraten Euch daher, was der kompakte Lautsprecher klanglich so leisten kann:

Lieferumfang

jbl-pulse-2-verpackung-gamoha

In einer sehr stabilen Verpackung wird uns der JBL Pulse 2 angeliefert. Ab Werk bereits ein wenig aufgeladen, können wir den Bluetooth-Lautsprecher direkt mit unserem Smartphone koppeln, um während der weiteren Betrachtung des Packungsinhalts einen ersten Eindruck von seiner Qualität zu gewinnen. Allerdings finden sich neben dem üblichen Papierkram (Kurzanleitung, Sicherheitsblatt und Garantiekarte) und einem USB-zu-Mini-USB-Kabel mit Netzteil keine weiteren Gegenstände in der Verpackung.

Technische Details

Bevor wir zu der Klangqualität des Lautsprechers kommen, schauen wir einmal kurz auf das Innenleben des JBL Pulse 2. In diesem befinden sich zwei 45 Millimeter große Treiber mit einer Ausgangsleistung von jeweils acht Watt. Damit ist der mobile Lautsprecher in der Lage einen Frequenzbereich von 85 bis 20000 Hertz wiederzugeben. Zwei passive Klangstrahler an den Seiten komplettieren das Setup.

jbl-pulse-2-passive-membran-gamoha

Über Bluetooth 4.1 oder Klinkenstecker können Inhalte beispielsweise vom Smartphone oder Notebook wiedergegeben werden. An dieser Stelle hätten wir uns noch einfaches Verbinden per NFC gewünscht, was der Lautsprecher leider nicht unterstützt. Die Reichweite betrug in unserem Test etwa 15 Meter, was mehr wie ausreichend für die Anwendungssituationen ist.

jbl-pulse-2-bluetoothverbindung-gamoha

Etwa 10 Stunden soll der eingebaute Akku des JBL Pulse 2 aushalten und dabei innerhalb der Hälfte der Zeit (etwa 5 Stunden) wieder aufgeladen sein. Abhängig von der gewählten Lautstärke hielt der Lautsprecher zwischen 9 (sehr laut) und 12 Stunden (leise), sodass wir die Angaben des Herstellers bestätigen können. Weniger zufrieden sind wir mit der Aufladezeit, die deutlich länger als fünf Stunden andauerte.

jbl-pulse-2-aufladen-gamoha

Äußeres Erscheinungsbild

In den Gehäusefarben Schwarz und Weiß ist der JBL Pulse 2 erhältlich. Bei unserem Testmuster handelt es sich um die schwarze Version. Beide Versionen sind technisch Baugleich, lediglich die Farbe ist unterschiedlich. Entsprechend seiner Gehäusefarbe sind alle Elemente in der Grundfarbe gehalten. Oben, unten und ein kleiner Mittelstreifen bestehen aus einer gummierten Oberfläche. Diese schützt die Bassmembranen, die oben und unten raus schauen, sowie die Bedienelemente, zu denen wir später kommen werden. Ansonsten besitzt der JBL Pulse 2 ein sehr engmaschiges Gitternetz aus Kunststoff, welches den restlichen Lautsprecher bedeckt. Hinter diesem befinden sich die angesprochenen Treiber und die einzelnen LEDs. Zu letzterem werden wir uns in einem späteren Abschnitt äußern.

jbl-pulse-2-vollansicht-gamoha
Die Maßen betragen etwa 84 Millimeter in der Höhe, 194 Millimeter in der Breite und 84 Millimeter in der Tiefe. Mit einem Gewicht von 775 Gramm gehört er zwar nicht zu den leichtesten Bluetooth-Lautsprechern, lässt sich allerdings durch seine Oberfläche und sein Gehäuse sehr gut mitnehmen und tragen. Dadurch eignet sich der JBL Pulse 2 insbesondere für das Musik hören im Freien beispielsweise Feiern. Wer mag kann den stylischen Lautsprecher aber auch in seinem Wohnzimmer nutzen. Durch sein stabiles und wasserfestes Gehäuse kann der mobile JBL-Speaker auch mit an den See oder ins Schwimmbad genommen werden und dort für Partystimmung sorgen. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass der Lautsprecher nicht dauerhaft unter Wasser bleibt – Stichwort Spritzwassergeschützt!

jbl-pulse-2-prism-farblinse-gamoha

Bedienelemente und Prism-Farbsensorlinse

Etwa mittig besitzt der JBL Pulse 2 einen Streifen mit seinen Bedienelementen und der angesprochenen Prism-Farbsensorlinse. Letztere erkannte in unserem Test Farben und hat daraufhin das Farbenspiel der eingebauten LEDs angepasst. Diese funktioniert ganz automatisch und ermöglicht coole Farbeffekte, auch wenn diese nicht lange anhalten.

jbl-pulse-2-farblinse-sensorik-gamoha
Zu den Bedienelementen gehören neben dem Powerbutton noch ein Bluetooth-Verbindungsbutton sowie ein Schalter für die LEDs, die Lautstärketasten und zwei Wiedergabetasten. Bis auf die Lautstärketasten besitzen die anderen Bedienelemente eine weiße LED als Hintergrundbeleuchtung. Trotzdem lassen sich alle Tasten mit einfachen Drücken auslösen und führen die gewünschte Aktion unmittelbar aus. Zusätzlich wird die Lautstärke und der Ladestand des Lautsprechers über mehrere kleinere LEDs angezeigt.

jbl-pulse-2-bedienelemente-gamoha
Schließlich befindet sich am Ende der Bedienelemente noch eine Abdeckung. Unter diesen befinden sich der Klinkenanschluss sowie die Ladebuchse in Form eines Mini-USB-Ausgangs. Letzterer kann tatsächlich auch nur zum Aufladen verwendet werden.

jbl-pulse-2-microusb-klinke-gamoha

Obwohl der mobile Lautsprecher über Bedienelemente verfügt, lässt sich über diesen nur die Wiedergabe sowie die Quelle und die Lautstärke selbst bedienen. Der überwiegende Teil der Einstellungen wird ausschließlich über die Quelle durchgeführt, was aber nicht weiter schlimm ist.

jbl-pulse-2-farbenspiel-gamoha
Insgesamt kann der JBL Pulse 2 uns mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität und einem ansprechenden Design ansprechen. Zuverlässiger Schutz gegen Erschütterungen und Spritwasser wissen ebenfalls zu überzeugen. Ob das auch bei der Musikwiedergabe so bleiben wird?

Soundtest

Auch der JBL Pulse 2 muss sich unseren Ohren sowie verschiedener Musik stellen und beweisen, dass er mehr kann als nur eine bunte Lightshow in einem gefestigten Gehäuse aufzuführen. Dazu haben wir wie üblich unsere Musiksammlung herausgeholt. Musik per Smartphone und Bluetooth sowie Notebook und Klinke sind die Herausforderungen, denen sich der kompakte Lautsprecher stellen muss.

Durch seine Bauweise ist der JBL Pulse 2 in der Lage einen gesamten Raum oder eine größere Fläche zu beschallen. Ähnlich wie bei der UE Boom von Ultimate Ears kann der Lautsprecher etwa einen 320-Grad-Klang erzeugen. Der Lautsprecher kann zum zentralen Element werden und wer mehrere gleiche Modelle besitzt, kann diese für einen weiteren Klang miteinander koppeln.

jbl-pulse-2-prism-wassergeschuetzt-gamoha

Klanglich kann der mobile Bluetooth-Lautsprecher überzeugen, was nicht zuletzt an seinem ausgeglichenen Klangbild liegt. Höhen, Mitten und Tiefen werden ohne spürbares Klirren und Rauschen selbst bei sehr hoher Lautstärke souverän wiedergegeben. Lediglich die Mitten scheinen bei einigen Teststücken leicht zu verschimmen. Trotzdem lassen sich abhängig von der Qualität der Songs einzelne Instrumente sauber heraushören. Durch die zwei passiven Membranen kommt auch der Bass zur Geltung. Dieser ist zwar nicht so kräftig wie bei vergleichbaren mobilen Lautsprechern, aber angenehm vorhanden, wodurch das Klangbild insgesamt abgerundet wird.

Mit einem Equalizer lässt sich das Klangbild bis auf den Bass noch weiter verbessern. Bis zu 90 Dezibel erreicht der Lautsprecher maximal und wird damit sehr laut.

Nicht nur beim Aussehen, sondern auch bei der Klangqualität konnte der JBL Pulse 2 zu überzeugen wissen. Ein schönes Klangbild mit leichten Schwächen ermöglichen ordentlichen mobilen Musikgenuss.

Artikelbild: JBL by Harman

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “JBL Pulse 2: Bluetooth-Lautsprecher im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken