broken

Gamoha.eu

IFA: Toshiba stellt A100 SSD Serie vor

Toshiba hat auf der diesjährigen IFA die neue A100 SSD Serie vorgestellt.

In zwei größen erhältlich

Die SSDs sollen in den Größen 240 GB und 120 GB erhältlich und 2,5 Zoll groß sein. Laut Toshiba soll sich die A100 Serie an Nutzer richten, welche ihren PC auf unkomplizierte Weise schneller machen und mit mehr Speicher ausstatten wollen. Die SSDs sollen sparsam in der Energieaufnahme und schnell sein, da diese 15nm Flash Speicher nutzen. Dabei sollen die SSDs unempfindlich gegen Erschütterungen sein und ihre Arbeit lautlos verrichten.

A100 mit 15-nm-Flash-Bausteinen

Technisch betrachtet stecken in der A100-Serie laut Toshiba 15-nm-Flash-Bausteine mit 3-Bit-Speicherzellen, ein Toshiba-Controller und ein SLC-Cache. Der SLC-Schreib-Cache soll die Operationen der SSDs ermöglichen, sodass sie beim Schreiben bis zu 82.000 IOPS und beim Lesen bis zu 87.000 IOPS (Input/Output Operations per Second) erreichen kann. Die sequentiellen Datenraten sollen beim Schreiben bei 480 MB/s und beim Lesen bei 550 MB/s liegen. Der SATA-III-Anschluss besitzt eine maximale Datentransferrate von 6 Gbit/s und ist kompatibel zu den vorhergehenden SATA-Standards.

Ab Oktober erhältlich

Die A100-Serie unterstützt laut Toshiba Native Command Queuing (NCQ), S.M.A.R.T (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) und TRIM, sofern das Betriebssystem die Funktion unterstützt. Die Mean Time To Failure (MTTF) soll 1,5 Millionen Stunden betragen.

Die SSDs sind ab Oktober verfügbar. Auf die A100-Serie gewährt Toshiba eine Garantie von drei Jahren.

Artikelbild: Toshiba

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “IFA: Toshiba stellt A100 SSD Serie vor”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken