broken

Gamoha.eu

Huawei: Huawei P9 Lite im Test

Huawei P9 Lite

Huawei hat uns mit dem P9 Lite ein Mittelklasse Smartphone für unser Projekt am Antoniuskolleg Neunkirchen zum Testen zur Verfügung gestellt. Das P9 Lite ist der kleinere Bruder des P9 und soll sich vor allem durch seine Kamera und sein Design präsentieren. Der eingebaute Fingerabdrucksensor soll für die nötige Sicherheit sorgen. Was das Gerät leisten kann und wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen,  haben die Schüler in der Projektwoche herausgefunden und in diesem Testbericht festgehalten:

Lieferumfang

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Smartphone noch ein USB Kabel mit Netzadapter, In Ear Kopfhörer sowie ein Öffner für den Sim-Karteneinschub sind ebenfalls vorhanden. Eine Bedienungsanleitung oder Garantiehinweise lagen bei unserem Testmuster nicht bei.

Äußeres und Ergonomie

Das Smartphone misst in der Höhe 147mm, in der Breite 73mm und ist 8mm dick bei einem Gewicht von ungefähr 150 Gramm. Das Gehäuse ist kantig und besteht aus Aluminium und Glas auf der Vorderseite sowie im Bereich der Hauptkamera.

Huawei P9 Lite Rechts

Auf der Rechten Seite sind die Lautstärketasten sowie der Sperrbutton verbaut. Diese sind mit großen sowie kleinen Händen gut erreichbar. Um die Tasten auch blind unterscheiden zu können hat Huawei den Sperrbutton mit einer Oberfläche versehen.

Huawei P9 Lite links

Auf der linken Seite finden wir lediglich einen Einschub für Sim- und SD-Karte, wobei der Hersteller hier auf Nano-Sim setzt. Die Schnittstelle für das Aufladekabel sowie das Mikrofon sowie der Medienlautsprecher sind an der Unterseite des P9 Lite verbaut. Der Lautsprecher an der Unterseite des Smartphones ermöglicht die Wiedergabe von Musik und Stimme. Die Qualität bei der Wiedergabe ist in Ordnung. Stimmen werden klar und ohne Störgeräusche wiedergegeben. Dies gilt auch bei der Aufnahme durch das Mikrofon, welches sich wie erwähnt ebenfalls hier befindet.

Huawei P9 Lite Unten

Die Verarbeitung mutet insgesamt hochwertig an und alle Bauteile sind bis auf wenige Ausnahmen ordentlich eingearbeitet worden. Leider ist am Übergang vom Display zum Rahmen eine spürbare Kante, welche beim Wischen über den Bildschirm ein eigenartiges Gefühl vermittelt. Das P9 Lite liegt trotzdem gut in der Hand, die Rückseite ist sehr griffig. Allerdings ist die gesamte Oberfläche sehr anfällig für kleine Kratzer.

Technische Details

Huawei P9 Lite Technische Details

 

Das Huawei P9 Lite besitzt ein 5,2 Zoll großes LCD Full HD Display mit einer Pixeldichte von 441 Pixeln pro Inch. Ein HiSilicon Kirin 650 Prozessor mit acht Kernen mit Big-Little-Konfiguration soll für entsprechende Leistung sorgen. Er besitzt jeweils vier Kerne mit einer Taktrate von zwei Gigahertz. Vier weitere Kerne besitzen eine Taktrate 1,7 Gigahertz. Unterstützt wird der Prozessor von drei Gigabyte Arbeitspeicher.

Der verbaute Massenspeicher beträgt 16 Gigabyte, von denen dem Nutzer gut zehn zur Verfügung stehen. Die übrige Speicherplatz wird durch das Betriebssystem und die vorinstallierten Apps eingenommen. Der Massenspeicher lässt sich mit einer microSD-Speicherkarte um maximal 128 Gigabyte erweitern.

Neben LTE Cat.6 sind NFC, Bluetooth 4.3  und ein GPS Modul vorhanden. Beim WLAN macht Huawei abstriche, da es ausschließlich eine Bandbreite von 2,4 Gigahertz unterstützt.

Fingerabdrucksensor als Besonderheit

Als besondere Funktion ist uns der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones aufgefallen. Dieser dient der Entsperrung des P9 Lite. Wer dies nicht möchte, kann den Fingerabdrucksensor im Betriebssystem deaktivieren. Die Geschwindigkeit und die Genauigkeit des Sensors sind sehr gut. So reagiert der Sensor bereits bei einfacher Berührung auf unsere Eingaben. Darüber hinaus bietet der Sensor neben dem Entsperren des Smartphones auch weitere Funktionen. Hierzu gehören beispielsweise das Öffnen oder Löschen der Benachrichtungsleiste. Auch diese Funktionalitäten funktionieren einwandfrei.

Leistung

Huawei P9 Lite Antutu Result Huawei P9 Lite 3D Mark Result

Im Antutu Benchmark reiht sich das P9 Lite mit 53583 Punkten auf Platz 29 ein und hat dabei fast 40000 Punkte weniger als sein großer Bruder P9 (91711 Punkte). Im 3D Mark Sling Shot Benchmark konnte das P9 Lite in unseren Tests maximal 559 Punkte erzielen. Damit reiht es sich in der Gesamtrangfolge ziemlich weit unten ein, was jedoch bei Smartphones mit derartigen Prozessortypen normal ist.

Ein ganzer Tag mit vollem Akku

Der 3000 Milliamperestunden starke Akku bietet eine gute Leistung. In unseren Tests hat das Smartphone auch unter starker Auslastung durch Benchmarks und weitere Tests einen Zeitraum von gut 11 Stunden durchgehalten. Bei starkem Nutzungsverhalten hält der Akku einen normalen Tag gerade so durch.

Kamera

Die zwei Kameras des Huawei P9 Lite bieten Auflösungen von 13 beziehungsweise 8 Megapixeln. Bei Bildaufnahmen wirken Farben von der Hauptkamera natürlich und kräftig. Dies gilt auch für den Kontrast und die Helligkeit der Bilder. Ein digitaler Bildstabilisator hilft verwackelte Aufnahmen ein wenig zu korrigieren. Für die unterschiedlichsten Bildsituationen bietet die Kamera-App verschiedene Modi an. Damit ist es möglich unterschiedliche Bildeffekte zu erzielen. So können auch Aufnahmen bei Nacht gelingen.

Videos können mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln aufgenommen werden. Bei Nah- und Fernaufnahmen werden Gegenstände klar dargestellt, ohne dass die Farben verwaschen oder diese selbst unscharf werden. Wie auch bei der Aufnahme von Bildern, gibt es hier verschiedene Aufnahmefunktionen. Nutzer können Videos beispielsweise durch die Objektverfolgung einfacher aufnehmen.

Die Frontkamera bietet eine verhältnismäßig hohe Auflösung für ihren Einsatzzweck. Sie eignet sich insbesondere für Selbstporträts und einfache Gruppenaufnahmen. Diese werden scharf dargestellt und auch die Farben können sich sehen lassen.

Betriebssystem

Als Betriebssystem verwendet Huawei im P9 Lite Android 6.0 mit der hauseigenen Benutzeroberfläche EMUI in der Version 4.1. Die Oberfläche lässt sich äußerst flüssig bedienen. Lediglich wenn mehrere Apps im Hintergrund laufen, fängt es an zu ruckeln. Zwei Handbewegungen zum Schließen der Apps lösen dieses Problem. Ansonsten gibt es keinerlei Auffälligkeiten beim Betriebssystem.

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Huawei: Huawei P9 Lite im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken