broken

Gamoha.eu

Google Maps: Pacman als Osterüberraschung

google maps easteregg title cover logo gamoha

Passend zum ersten April hat Google auf seinem Kartendienst eine Möglichkeit geschaffen Pacman am eigenen Wohnort zu spielen.

Wer heute auf der Seite von Google Maps nach einem Ort oder eine Route gesucht hat, bekommt passend zum ersten April neben den üblichen Anzeigeoptionen die Möglichkeit das Arcade-Spiel Pacman im Browser präsentiert. Hierfür hat Google ein weiteres Vorschaubild implementiert, welches sich neben der Google Earth Vorschau befindet und einen Kartenabschnitt in ein Pacman-Spielfeld verwandelt.

Dabei ist es möglich jede beliebige Landschaft in ein Spielfeld zu verwandeln. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass genug Straßen zum Ausweichen zur Verfügung stehen. Wie beim Original werden Punkte auf den Straßen zusammen mit Bonus-Items und Kraftpillen verteilt, die es einzusammeln gilt.

Spieler müssen mit Pacman versuchen diese Punkte zu erreichen und entweder den bunten Geistern, die ebenfalls auf den Straßen umherschwirren, auszuweichen oder mit Hilfe einer Kraftpille aufzufressen. Wer alle Punkte sammelt kann eine Stufe aufsteigen und ein neues Level startet.

Doch das ist nicht das erste Mal, dass Google seinen Nutzern Pacman zur Verfügung stellt. Bereits im Jahr 2010 zum 30 jährigen Jubiläum des Spiels gab es ein sogenanntes interaktives Doodle auf der Startseite zu sehen. Auch damals konnte das Spiel im Browser ausgeführt werden.

Artikelbild: Google

 

 

 

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Google Maps: Pacman als Osterüberraschung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken