broken

Gamoha.eu

Genius: HS935BT Bluetooth-Headset im Test

Genius bringt mit dem HS935BT sein neues Bluetooth-Headset auf den Markt, welches sich insbesondere für den mobilen Musikgenuss eignet und dabei durch sein flexibles Design kompakt in der mitgelieferten Tasche verstauen lässt. Welche weiteren Features dieses mobile Gadget bereithält und ob uns der Klang überzeugen konnte, haben wir euch in diesem Testbericht zusammengefasst:

Faltbares, leichtes Bluetooth-Headset

Kommen wir zu der schönsten Eigenschaft dieses Bluetooth-Headsets von Genius. Auch wenn die verwendeten Materialien (nicht gerade hochwertig wirkender Kunststoff) es auf den ersten Blick nicht erkennen lassen, ist das Bluetooth-Headset durch sein Design in der Lage sich kompakt zu präsentieren und zusammenfallten zu lassen, sodass es einfach in der größeren Jackentasche oder im mitgelieferten Beutel einen Platz findet. Dies hat uns positiv überrascht, da wir erst von einem sehr gebrechlichem Gerät ausgegangen sind. Mit etwa 190 Gramm wiegt das HS935BT von Genius auch nicht so viel, sodass es sich beim Tragen auch nicht schwer anfühlt.

Tragekomfort ja, aber

Wo wir gerade beim Tragekomfort sind, führen wir hier unsere Eindrücke noch ein bisschen aus. Durch die Ohrpolster sitzt das Headset nicht so eng an den Ohren, sodass wir nicht schwitzen oder einen unangenehmen Druck empfinden. Darüber hinaus lässt es sich auf verschiedene Kopfgröße anpassen, sodass es sowohl von Leuten mit kleinen als auch großen Köpfen getragen werden kann. Lediglich eine Kopfpolsterung wäre noch schön gewesen. Diese fehlt leider und das macht sich bei längerem Tragen auch bemerkbar.

Bluetooth oder Klinke

Wer mag kann das HS935BT über Bluetooth oder Klinke verbinden. Für die Bluetooth-Wiedergabe besitzt das Gerät wie auch der kompakte Lautsprecher SP906BT ein Bluetooth 4.1-Funkmodul und erreicht dabei eine Reichweite von etwa 25-30 Metern. Dies ist zwar nicht notwendig, da bei drahtloser Verbindung die Wiedergabequelle unterwegs eigentlich in direkter Umgebung sein sollte. Dank der Bedienelemente auf der rechten Seite des Bluetooth-Headsets sind wir in der Lage uns mit Wiedergabequellen zu verbinden, Titel zu wechseln, vor- oder zurückzuspulen. Auch hier gilt allerdings, dass die Einstellungen bis auf die Lautstärke besser über das Wiedergabegerät erfolgen sollten.

Gemischte Klangqualität

In jeder Ohrmuschel ist ein 40-Millimeter-Treiber verbaut worden. Dieser liefert eine durchschnittliche Klangleistung ab. Die Treiber sind in der Lage einen Frequenzbereich von 160 bis 20000 Hertz wiederzugeben. Klanglich bedeutet dies allerdings, dass Höhen und Mitten ordentlich vorhanden sind, sobald es aber insbesondere zu viele Mitten gibt, drohen diese zu verschwimmen. Bei den Höhen konnten wir bei hoher Lautstärke ein leichtes Klirren feststellen. Bass war ebenfalls vorhanden, zwar nicht kräftig aber dennoch so, dass er die Musik unterstützt. Etwas negativ ist uns bei hoher Lautstärke das Ausdringen des Sounds aufgefallen. Sobald es lauter wird, können andere Leute beispielsweise in der Straßenbahn oder im Bus eure Musik mithören. Hier hätte Genius die Abschirmung besser hinbekommen können.

15 Stunden Akkulaufzeit, 3 Stunden Aufladen

Ein Lithium-Polymer-Akku sorgt auch hier für die lange Wiedergabedauer von etwa 15 Stunden bei voller Lautstärke. Dies trifft somit mit der Angabe des Herstellers überein und übertrifft diese sogar leicht. Auch die Ladezeit von bis zu drei Stunden über USB hält sich in Grenzen. Das HS935BT ist während des Ladevorgangs weiterhin nutzbar, allerdings dann nicht mehr so angenehm zu tragen.

 

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Genius: HS935BT Bluetooth-Headset im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken