broken

Gamoha.eu

GC2015: Back to Dinosaur Island 2 mit VR-Brille

crytek gamescom title cover logo gamoha

Bei unserem Besuch auf der Gamescom 2015 bot uns CryTek die Möglichkeit eine VR-Brille mit einem ihrer Spiele auszuprobieren.

Wie sich diese Erfahrung angefühlt und wie wir sie erlebt haben, wollen wir Euch in diesem Artikel näher bringen. Zunächst mal mussten wir natürlich die VR-Brille aufziehen und wir bekamen einen Gaming-Controller, um Aktionen auszuführen wie zum Beispiel das Greifen nach Gegenständen oder dem Vor- und Zurückbewegen.

Executive Producer Elijah Freeman startete dann die Demo des neu erscheinenden Spiel Back to Dinosaur Island 2. Wir wurden direkt in eine Szene aus dem Spiel geworfen, wo wir uns einen Steilhang mit kleinen greifbaren Aufzügen hochziehen lassen müssen, die per Seilwinde nach oben gezogen werden. Damit wir den nächsten kleinen Aufzug mit unseren Händen greifen können, mussten wir per Controller die rechte bzw linke Hand loslassen vom ersten, und mit unseren Augen in die Richtung gehen zum nächsten und dort wieder zugreifen. Der Spieler muss seinen Kopf genauso bewegen wie in der Realität.

Nunja, mit dem nächsten Aufzug nach oben, kamen wir an einem Nest vorbei, in dem sich ein Flugsaurierbaby aufhielt, aber natürlich war die Mutter nicht weit entfernt und kam auf mich zu, ein kleiner Schockmoment, doch zum Glück machte sie nur einen kurzen Flügelschlag in meine Richtung und flog weg. Dann riet mir Elijah Freeman, doch mal dem Saurier zu folgen, was ich natürlich auch tat und dann setzte ein „wow-Effekt“ ein, ich habe ein wenig Höhenangst bekommen, denn ich fühlte mich wie als ob ich von einer Bergkante runterschauen würde, beängstigend war es allemal.

Doch dann schaute ich mich um und konnte eine herrliche Landschaft voller Schluchten und Bäumen erkennen, kleinen Flüssen und ein paar Wasserfällen. Danach musste ich aber natürlich weiter nach oben klettern, und auf einmal stand ein riesiger Flugsaurier über mir und bewarf mich mit Steinen, denen ich ausweichen musste, was aber instinktiv kam, denn durch die Brille war ich wirklich in dieser Welt gerade drin.

Während ich also nach oben schaute und den Steinen auswich und  ich weiter hochkletterte, war mir nach Lachen zu mute, denn es war ein Riesenspaß, ein „Jump and Run“-Erlebnis sozusagen. Von außen muss es sehr lustig ausgesehen haben, wie ich auf dem Stuhl sitze und meinen Körper in verschiedene Richtungen bewege.

Der Flugsaurier hob ab und jetzt konnte ich endlich meinen Weg weiterführen und über die Klippe auf die Bergspitze klettern. Dort angekommen, tauchte ich in eine weitere wunderbare Landschaft ein. Ein Sauropode mit seinem riesigen Hals schaute mich direkt an. Doch ziemlich unbeeindruckt von mir lief er einfach weiter, sodass ich die Landschaft erkunden konnte.

Ich sah Täler und Wasserfälle, Seen und andere markante Eigenschaften einer urzeitlichen Landschaft. Von der Bergspitze aus, konnte ich nun die Landschaft „scannen“, in dem ich auf bestimmte Punkte, die mit einem Funkeln markiert sind, schaute, welche mir ein paar Daten über Entfernung und Habitaten von Sauriern gab.

Dies konnte ich in alle Richtungen tun, denn ich musste mich auch umdrehen, um einige Punkte zu scannen. Dies war der Abschluss der Demo von Back to Dinosaur Island 2.

Es ist allemal ein Erlebnis, was einen beeindruckt, was Crytek um Executive Producer Elijah Freeman dort geschaffen hat. Es gibt einen die Möglichkeit, etwas zu erleben, was sonst nicht möglich gewesen wäre, und es fast so wahrzunehmen, als wäre der Spieler wirklich dort. Wir können gespannt sein, wie CryTek weiter mit ihrer CryEngine und VR-Brillen geeigneten Spielen verfährt, denn es ist ein großer Spaß und ein super Erlebnis, welches für die Zukunft sicherlich auf dem Vormarsch ist

Artikelbild: Crytek

Tags

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “GC2015: Back to Dinosaur Island 2 mit VR-Brille”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken