broken

Gamoha.eu

Gamescom 2016: Besuch bei Roccat

Roccat Sova Skeltr Titelbild Gamescom

Während der Gamescom konnten wir den Hardwarehersteller Roccat besuchen, welcher dieses Jahr direkt zwei neue Tastaturlösungen bringt.

Roccat Sova

Mit der Sova bringt Roccat eine Lösung zum Zocken auf der Couch. Bei der knapp zwei jahre langen Entwicklung war es dem Hersteller wichtig ein möglichst bequemes Gaming-Erlebnis zu schaffen. Dazu besitzt das knapp einen Meter breite Brett insgesamt vier dicke Polster, welche in jeder Sitzposition die Beine des Nutzers vor Belastung schützen. Bei der Tastatur haben Nutzer die Möglichkeit zwischen einer mechanischen und einer membran-Lösung zu wählen. Die Beleuchtung ist in beiden Fällen lediglich Roccat blau, die mechanische Version mit dem Kürzel MK soll mit 200 Euro jedoch knapp 50 Euro mehr kosten.

Roccat Sova Polster

Neben der wählbaren Tastenart können Nutzer zudem das Design des Mauspads und der Handballenablage durch Austauschen verändern. Zum verkaufsstart ist die Auswahl an Designs und Materialien jedoch sehr begrenzt. Desweiteren bietet die Sova einen Kabelkanal, sowie ein Maus Bungee um Kabel zu verstauen und eine Beeinträchtigung bei der Mausnutzung zu verhindern. Um nur ein Kabel quer durch den Raum legen zu müssen verbaut Roccat an der Sova zwei zusätzliche USB Anschlüsse für Geräte, wie etwa Mäuse oder Headsets. Das vier meter lange Anschlusskabel besitzt einen Stolperschutz, sodass es sich von der Tastatur trennt bevor sie dem Nutzer vom Schoß gerissen wird.

Roccat Sova zerlegt

Die Sova ist ab sofort für gut 150 Euro im Handel erhältlich. Die Sova MK mit mechanischer Tastatur soll knapp 200 Euro kosten.

Roccat Skeltr

Die Skeltr stellt Roccats neueste High End Rubberdome-Tastatur dar. Sie besitzt eine RGB Beleuchtung mit vier Bereichen, wobei die Tasten selbst nur ein großer Bereich sind. Desweiteren stehen eine abnehmbare Handballenauflage und ein universeller Dockingslot für Smartphones zur Verfügung.

Roccat Skeltr and Swarm App

Letzterer kann alle aktuellen Smartphones und auch kleinere Tablets problemlos aufnehmen, wobei die Geräte über ein 3,5 Millimeter Klinkenkabel und Bluetooth verbunden werden. Der Klinkenanschluss dient der Anruffunktion von Roccats neuester Tastatur. Hat der Nutzer ein Headset an den beiden Audioanschlüssen der Tastatur verbunden, so kann er es mithilfe eines Tastendruckes auf sein Smartphone umstellen. Die Bluetooth Verbindung dient einer direkten Nutzung der Tastatur am Smartphone, wobei der Nutzer auch hier per einfachem Tastendruck schnell zwischen Computer und Mobilgerät wechseln kann. Zu guter letzt verbaut Roccat auf der Rückseite der Skeltr einen USB-Anschluss für weitere Geräte.

Der Hersteller bewirbt seine Tastatur mit den Rubberdome Tasten, welche sehr präzise sind und dem Nutzer einen eindeutigen Druckpunkt bieten. Die Beleuchtung der Skeltr, sowie die Makrotasten und die 20 doppelt belegbaren Tasten lassen sich mithilfe der Roccat Swarm Software und der gleichzeitig mit der Skeltr erscheinenden Swarm App steuern. Die App soll neben Daten der Skeltr auch daten kompatibler Hardware, wie etwa die CPU-Temperatur anzeigen können.

Die Roccat Skeltr wird ab dem ersten September für einen Preis von gut 200 Euro im Handel erscheinen.

 

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Gamescom 2016: Besuch bei Roccat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken