broken

Gamoha.eu

Battlefield 1: Der neue Weltkriegsshoter

David Gaming 1.360 views 0
Battlefield 1

Am heutigen Abend hat DICE eine Release Pressekonferenz zum neuen Ableger der Battlefield-Serie, Battlefield 1, gegeben.

Die Pressekonferenz hat mit einem Interview mit dem Design Director Lars Gustavsson begonnen, welcher seit dem ersten Battlefield Teil dabei ist und einen kurzen Überblick über alle bisherigen Battlefield-Teile und ihre besten Features gegeben hat. Im Anschluss daran hat der Vize President der EA Studios einige Grundfeatures der Reihe erläutert und einen wichtigen Schritt in der Gaming-Industrie angekündigt. Der folgende Stream bestand aus dem ersten Trailer und einem Interview mit zwei Entwicklern und dem Youtuber Westie, welcher Battlefield 1 im Rahmen des GameChanger Programms bereits testen durfte. Zum Ende dufte das Publikum, sowohl Live als auch aus dem Stream Chat, fragen stellen.

Den Trailer findet ihr hier:

Den gesamten Stream zum selber anschauen gibts hier ( Es fehlt das Interview mit Design Director Lars Gustavsson zum Beginn des Streams, aufgrund technischer Schwierigkeiten ) :

Das Setting von Battlefield 1

Battlefield 1 soll, wie der Name es vermuten lässt, zur Zeit des ersten Weltkrieges spielen. Die Entwickler bei DICE haben sich nach eigenen Angaben große Mühe gegeben dieses Szenario realitätsnah wiederzugeben. Dazu sind neue Fortbewegungsmittel und Fahrzeuge entstanden, neue Waffen, neue Orte und in Folge dessen ein neues Spielgefühl. Die Ansiedelung im ersten Weltkrieg soll eine Näherung der Gegnerischen Teams und einem größeren Fokus auf Nahkampf hervorgebracht haben. In Battlefield 1 sollen demnach mehr Nahkampfwaffen als in den Vorgängern eistieren, welche alle ihre Vor- und Nachteile haben. So soll das Arsenal von der Schaufel über normale Messer, bis hin zum Bajonett gehen. Dieser Fokus auf den Nahkampf, sowie Giftgas und andere Eigenarten des ersten Weltkrieges sollen zudem eine brutaleres Spiel zur Folge haben.

Die neuen Fortbewegungsmittel

Über Fahrzeuge und Fortbewegungsmittel haben die Entwickler nicht allzu viel bekanntgegeben, jedoch wurde für jede Fahrzeugart, ob Panzer, Schiffe oder Flugzeuge, eine große Palette unterschiedliche Fahrzeuge versprochen. Diese sollen im Gegensatz zu den Fahrzeugen in den Vorgängerteilen alle unterschiedlich zu spielen sein und von ihren Vor- und Nachteilen her sehr unterschiedlich sein. Die Aussage der Entwickler zu diesem Thema war sinngemäß: „Es ist nicht so, dass man das Spielen mit einem Panzer lernen kann und die Muster auf alle anderen Modelle übertragen kann. Jedes Modell benötigt eine eigene Strategie und ist anders zu Spielen.“

Ein besonderes Fortbewegungsmittel stellen Pferde dar. Diese werden im Spiel vorhanden sein, inwieweit sie jedoch spielbar sind oder mit ihnen gekämpft werden kann wurde nicht verraten. Der Trailer lässt dahingehend auf eine vollkommen neue Erfahrung hoffen.

Bei den Flugzeugen wird es sich auch um für die Ära passende Modelle handeln, wie sie auch im Trailer zu erkennen sind. Hier geht das Arsenal von kleinen Jägern bis hin zu Bombern oder sogar Zeppelinen.

Bei den Seefahrzeugen sind bisher lediglich riesige Schlachtschiffe bestätigt, welche auch im Multiplayer spielbar sein, aber keine Überwaffe oder ähnliches darstellen sollen.

Die Kampagne von Battlefield 1

Zur Kampagne wurde nur wenig gesagt. Es wurde jedoch mit einer längeren und umfangreicheren Kampagne geworben, welche nicht nur aus Infanterie Elementen bestehen soll. Zudem wurde bekanntgegeben, dass die Kampagne Einblicke in fast alle Schauplätze des ersten Weltkrieges liefern soll und diesen auch aus unterschiedlichen Perspektiven zeigt. Der Spieler tritt also eine Weltreise an, welche beispielsweise die Westfront, die Arabischen Wüsten oder das Meer in sich vereint. Alle Schauplätze der Story sollen wohl auch in den Multiplayer finden.

Das Battlefield Prinzip

Während des Interviews wurde auch auf das Prinzip Bezug genommen, dem die Reihe folgt. Neben der Coop-Orientierung soll auch alles alleine schaffbar sein. Und für Balancing sorgt das „Stein-Schere-Papier“-Prinzip. Was einfach bedeutet, dass jede Waffe mindestens einer anderen in irgend einer Art und Weise unterlegen ist. Auf diese Art und Weise sollen auch die großen Schlachtschiffe im Multiplayer keine Überwaffen sein.

Den Entwicklern war es bei diesem Teil nach eigenen Angaben zudem besonders wichtig das Spielgeschehen möglichst authentisch zu gestalten, sodass der Spieler das Gefühl bekommt tatsächlich auf einem Schlachfeld zu stehen.

Zu guter Letzt die wohl wichtigste Information: Der Offizielle Release-Termin ist der 21. Oktober diesen Jahres. Auf Origin kann Battlefield 1 bereits vorbestellt werden. In der Standard Edition kostet es kanpp 60 Euro und in der Deluxe Edition gut 80 Euro.

Battlefield 1-Concept Art Exploration

Battlefield 1-Concept Art Exploration

Battlefield 1 Logo Art 2

Battlefield 1 Logo Art

Battlefield 1 Logo Art 3

Battlefield 1 Logo Art

Bilder: EA

Tags

Über mich: David

Ich interessiere mich bereits seit einigen Jahren stark für Computer und die Technologie die dahinter steckt aber auch sehr stark für Gaming. Aus diesem Grund befasse ich mich seit längerem schon mit der Hardware die hinter einem PC und der Software die hinter einem Spiel steckt und mir ist es eine Freude beides zu testen. Aus diesem Grund habe ich im Jahr 2014 angefangen für Gamoha.eu zu bloggen.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Battlefield 1: Der neue Weltkriegsshoter”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken