broken

Gamoha.eu

Archos: 45 Neon im Test

archos 45 neon title cover logo gamoha

Wir haben den Hersteller Archos auf der Cebit 2015 in Hannover besucht und uns die neuen Modelle angeschaut. Zu diesen gehört auch das Archos 45 Neon, welches sich durch seinen günstigen Preis insbesondere für Einsteiger eignen soll. Wir wollen Euch daher in diesem Testbericht verraten, ob mit dem Hersteller mit dem Archos 45 Neon ein gutes Einstiegsmodell gelungen ist und welche Leistung sich in diesem befindet.

Lieferumfang

archos 45 neon lieferumfang gamoha

Im Lieferumfang des Archos 45 Neon befinden sich neben dem Smartphone ein USB-Kabel, ein Netzadapter mit USB-Kabel, der separat verpackte Akku, ein Headset, eine Schnellstartanleitung sowie die schriftliche Garantie. Zusätzlich erhalten Käufer von Archos drei austauschbare Cover in den Farben Schwarz, Neon-Gelb und Neon-Orange.

Technische Details

Das Archos wird von einem Vierkernprozessor der Firma Mediatek angetrieben, welcher über eine Taktrate von 1,3 Gigahertz verfügt und von 512 Megabyte Arbeitsspeicher und vier Gigabyte internem Speicher unterstützt wird.

Der sehr knapp bemessene Speicher von vier Gigabyte kann mit Hilfe einer microSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Ab Mai 2015 führt Archos zudem die sogenannte Fusion Storage Technologie ein, wodurch der interne Speicher und der Speicher der eingesetzten MicroSD-Karte verschmolzen werden, um damit auf die Speichereigenheiten des Betriebssystems und einiger Apps zu reagieren.

archos 45 neon technische details gamoha

Das Betriebssystem und Apps verweigern das Auslagern und Speichern von Daten auf einem externen Medium. Durch die Verschmelzung beider Speicherbereiche zu einem soll dieses Problem umgangen werden und das Auslagern und Speichern von Daten für den Anwender erleichtert werden, auch wenn die eingesetzte Speicherkarte mit dem Gerät „verheiratet“ wird.

Als Betriebssystem setzt der Hersteller auf eine abgespeckte Standard-Android-Version, wodurch dem Anwender noch etwa zwei Gigabyte Speicherplatz für eigene Zwecke zur Verfügung stehen.

archos 45 neon technische details fortsetzung gamoha

Das IPS-Display besitzt eine Diagonale von 4,5 Zoll und verfügt über eine Auflösung von 854×480 Bildpunkten. Es besitzt eine ordentliche Helligkeit und einen guten Kontrast, allerdings können Inhalte bei direkter Sonneneinstrahlung nur schwer gelesen werden.

Für den mobilen Datenaustausch verfügt unser Testmuster über Wireless-LAN, Bluetooth sowie UMTS. Hinzukommt, dass das Smartphone über zwei Simkarten-Schächte verfügt.

Äußerliche Beschreibung

Das Smartphone misst etwa 66 Millimeter in der Breite, 134 Millimeter in der Höhe und 10 Millimeter in der Tiefe und wiegt dabei 164 Gramm. Damit ist das Smartphone nicht das leichteste in seinem Preissegment, was nicht zuletzt an dem relativ schweren Akku liegt. Trotzdem lässt sich das Smartphone mit seinem 4,5 Zoll großen Bildschirm sowohl mit großen als auch kleinen Händen gut bedienen.

archos 45 neon gehauseeinblick gamoha

Auf der Vorderseite befinden sich neben einem physischen Home-Button noch zwei Sensortasten und eine Kamera mit einer Auflösung von zwei Megapixeln, eine Status-LED sowie ein Lautsprecher auf der Oberseite.

archos 45 neon obere seite gamoha

Wie bei anderen Herstellern befinden sich auf der rechten Seite eine Lautstärkewippe und der Powerknopf.

archos 45 neon rechte seite gamoha

Einen Micro-USB-Anschluss und eine Audiobuchse haben die Entwickler auf der Oberseite des Archos 45 Neon platziert. Im Gegensatz dazu befindet sich auf der Unterseite nur noch ein Mikrofon.

archos 45 neon unterseite gamoha

 

Zu guter Letzt finden wir auf der Rückseite einen weiteren Medienlautsprecher und die Hauptkamera mit fünf Megapixeln. Darunter befinden sich ein Platz und der sogenannte „Selfie-Button“, auf den wir später eingehen wollen.

archos 45 neon rueckseite gamoha

Musikwiedergabe und Gesprächsqualität

Das Archos 45 Neon verfügt wie bereits erwähnt über zwei Lautsprecher. Einen zum Telefonieren und den anderen für die Wiedergabe von Audiosignalen. Der Lautsprecher zum Abspielen von Musik bietet eine durchschnittliche Qualität bei der Wiedergabe und kann Höhen und Mitten ohne Rauschen wiedergeben. Allerdings werden Höhen leicht verzerrt wiedergegeben und die Lautstärke erreicht nicht einmal Zimmerlautstärke. Wie bei anderen Smartphone fehlt der Bass auch hier nahezu vollständig.

Im Gegensatz dazu kann der Sprachlautsprecher sowohl bei Sprachanrufen aus dem Festnetz und via Skype überzeugen. Die Stimme des Gesprächspartners wird klar und deutlich wiedergegeben und auch die Aufnahmequalität des Mikrofons ist in Ordnung.

Akkuleistung

Eine Besonderheit in diesem Preissegment stellt die große Akkukapazität und die Leistung dar. Der austauschbare Akku besitzt eine Kapazität von 3000 Milliamperestunden und soll nach Angaben von Archos etwa drei Tage ohne erneute Aufladung auskommen.

Wir haben den Verbrauch des Smartphones getestet und können die Leistung des Akkus bestätigen. Vor etwa einer Woche haben wir die Tests mit unserem Testmuster bei einer Akkulaufzeit von 50 Prozent etwa 4 vier Stunden durchgeführt.

archos 45 neon akku gamoha

Dabei haben wir das Smartphone über Wireless-Lan im Dauereinsatz gehabt, Apps heruntergeladen und Youtube geschaut und Fotos gemacht. Anschließend haben wir das Smartphone bei etwa 42 laufen lassen und bis zum Schreiben des Testberichts nicht mehr angefasst.

In der Woche, in der das Smartphone im Standby- bzw. Ruhemodus verbracht hat, hat es gerade einmal sieben Prozent verloren, sodass wir jetzt noch eine Restkapazität von 35 Prozent haben.

Wechselbare Cover

Archos ermöglicht dem Käufer sein neues Smartphone mit Hilfe der drei wechselbaren Covers individuell zu gestalten. Allerdings erfordert dies beim Wechsel des Cover ein wenig Fingerspitzengefühl, da das Cover sehr fest am Gehäuse fest sitzt.

archos 45 neon wechselcovers gamoha

Zur Auswahl stehen neben Schwarz, Neon Orange und Neon Gelb.

Der „Selfie-Button“

Auf der Rückseite des Archos 45 Neon befindet sich der sogenannte „Selfie-Button“. Dieser ermöglicht das Starten und Auslösen der vorderen Kamera, auch wenn das Smartphone sich im Standyby- beziehungsweise Ruhemodus befindet.

Ist die Kamera-App bereits gestartet, wechselt einfach die Ansicht und wir können mit einem weiteren Knopfdruck die Kamera auslösen. Wenn die Kamera-App geschlossen sein sollte oder sich das Smartphone im Ruhemodus befindet, wird dieses zunächst aufgeweckt und die Kamera gestartet.

archos 45 neon selfie button gamoha

Einziger Nachteil: Sowohl die Pineingabe als auch ein Sicherheitsmuster können mit dieser Methode temporär überbrückt werden. Hier würden uns über eine Nachbesserung des Herstellers freuen, dass auch die Sicherheit vollständig gewährleistet ist.

 

Tags

Über mich: Jan

Schon seit meiner Kindheit habe ich bereits ein großes Interesse an Computerspielen, verschiedener Hardware und mobilen Geräten. Dabei macht mir nicht nur das Spielen mit Freunden und fremden Leuten im Internet Spaß, sondern auch das Zusammenbauen von Computern und das Testen von neuen Möglichkeiten mit mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet. Seit 2010 habe ich für unterschiedliche Blogs bereits geschrieben, aber gamoha.eu wird mein erster eigener Blog sein.

Dies könnte dich auch interessieren...

broken

0 thoughts on “Archos: 45 Neon im Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

broken